Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - Rechnungswesen | Erklärungsgrößen künftiger operativer Cash Flows - Empirische Evidenz zu deutschen KMU unter Berücksichtigung

Erklärungsgrößen künftiger operativer Cash Flows

Empirische Evidenz zu deutschen KMU unter Berücksichtigung der Earnings-Qualität

Wrede, Nikolaus

2009, XXI, 146 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8349-9505-6

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$79.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8349-1602-0

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

Die Schätzung und Risikomessung künftiger operativer Cash Flows ist ein zentraler Bestandteil der Bewertung und Bonitätseinschätzung von Unternehmen. Sie gestaltet sich für Investoren kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) jedoch schwierig, da die Ausfallwahrscheinlichkeit von KMU im Vergleich zu Großunternehmen wesentlich höher und die Qualität der vorhandenen Jahresabschlussdaten ungewiss ist.

Nikolaus Wrede analysiert empirisch finanzielle und immaterielle Erklärungsgrößen bezüglich ihrer Eignung für die kurz-, mittel- und langfristige Cash-Flow-Prognose anhand von 5.970 Jahresabschlüssen deutscher KMU des verarbeitenden Gewerbes. Aus Sicht eines Investors werden mehrere Cash-Flow-Modelle miteinander verglichen und der Einfluss der Qualität der verwendeten Jahresabschlussinformationen auf die Prognosegüte untersucht. Anschließend zeigt der Autor, wie der Einsatz immaterieller Erklärungsgrößen aus den Unternehmensbereichen Innovation, Personal und Organisation die Schätzung verbessert. Im Rahmen einer Monte-Carlo-Simulation modelliert er die Wahrscheinlichkeitsverteilung des künftigen operativen Cash Flows und entwickelt damit ein Instrument für das interne Risikomanagement.

Content Level » Research

Stichwörter » Bonität - Cash Flow - Cash-flow - Immaterielle Vermögenswerte - Jahresabschluss - KMU - Mittelstandsunternehmen - Risikomessung

Verwandte Fachbereiche » Rechnungswesen

Inhaltsverzeichnis 

Finanzielle Erklärungsgrößen des künftigen operativen Cash Flows; Inkrementelle Cash-Flow-Informationen immaterieller Erklärungsgrößen; Bestimmung der Wahrscheinlichkeitsverteilung des künftigen operativen Cash Flows

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Rechungswesen / Wirtschaftsprüfung.