Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - Rechnungswesen | Bilanzpolitik und Pensionsverpflichtungen nach IAS 19 - Eine empirisch-ökonometrische Untersuchung

Bilanzpolitik und Pensionsverpflichtungen nach IAS 19

Eine empirisch-ökonometrische Untersuchung am deutschen Kapitalmarkt

Ljubicic, Marko

2013, XXIV, 255 S. 21 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-01703-3

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-01702-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Wirtschaftswissenschaftliche Studie​                    

Die Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen nach IAS 19 gilt seit Jahrzehnten als komplex und sieht sich daher einem stetigen Reformbedarf ausgesetzt. Marko Ljubicic legt dar, in welcher Form bilanzpolitische Gestaltungspotenziale im Rahmen der Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen nach IAS 19 existieren und systematisiert deren verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Da die häufig genutzten US-amerikanischen Bilanzierungsvorschriften nach US GAAP die nach IAS 19 erlaubten Bilanzierungswahlrechte zur Vereinnahmung versicherungsmathematischer Gewinne und Verluste jedoch nicht vorsehen, ist bisher die Frage offen, ob und inwieweit das Management Bilanzpolitik in Abhängigkeit der jeweiligen Wahlrechtsausnutzung betreibt. Marko Ljubicic schließt diese Forschungslücke; basierend auf einer Stichprobe aus dem Prime-Segment der deutschen Börse greift der Verfasser auf ein empirisch-ökonometrisches Modell zurück. Zudem beschreibt der Autor zunächst auch die Vorschriften nach IAS 19 de lege lata sowie die Neuerungen nach IAS 19 (rev. 2011), die verpflichtend ab dem 01.01.2013 Anwendung finden.

 

Der Inhalt

·         Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen nach IAS 19 de lege lata

·         Empirische Untersuchung I: Gestaltungspotenziale bei der Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen nach  IAS 19

·         Empirische Untersuchung II: Bilanzpolitik und der erwartete Planvermögensertrag nach IAS 19

 

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Wirtschaftswissenschaften, insbesondere des Fachgebietes Rechnungswesen, speziell der Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen

·         Praktiker mit Bezug zur Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen

 

Der Autor

Dr. Marko Ljubicic war während der Erstellung der Dissertation an der Eberhard Karls Universität Tübingen als Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Zuvor absolvierte er sein Studium der Betriebswirtschaftlehre an der Universität Tübingen und der Hochschule Reutlingen mit Auszeichnung.

Content Level » Research

Stichwörter » Bilanzierung - Bilanzpolitik - Pensionsverpflichtungen nach IAS 19

Verwandte Fachbereiche » Rechnungswesen

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Rechungswesen / Wirtschaftsprüfung.