Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - Marketing & Sales | Markensoziologische Werbung - Eine Analyse der ökonomischen Funktionen kultureller Resonanzfelder

Markensoziologische Werbung

Eine Analyse der ökonomischen Funktionen kultureller Resonanzfelder

Errichiello, Oliver Carlo

2013, XI, 329 S. 104 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$59.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8349-4507-5

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$79.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8349-4506-8

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Wirtschaftswissenschaftliche Studie   

Welchen grundlegenden markensoziologischen Erkenntnissen unterliegt durchsetzungsstarke Werbung? Welche Mechanismen können eingesetzt werden, um bestimmte Vorstellungen bei Gruppen zu aktivieren und dadurch Wirtschaftskörper zu stärken? Oliver Carlo Errichiello präsentiert eine markensoziologische Theorie der Werbung unter besonderer Berücksichtigung der Bedeutung kollektiver Resonanzfelder. Am Beispiel Italien und der Fiat-Markenwerbung über die letzten vierzig Jahre wird exemplarisch die Vorgehensweise deutlich, wie Marken erfolgreich resonanzfördernde Motive recherchieren und diese in die Kreativarbeit einfließen lassen können. Die „schöne Werbewelt“ unserer Tage suggeriert zahlreiche Attribute vermeintlich erfolgreicher Kreativarbeit. Diese verbreitete Mythologisierung der Werbung zu entzaubern und stattdessen auf Basis einer soziologischen Theorie vorzugehen, ist die entscheidende Leistung der vorliegenden Analyse.

 

Der Inhalt

·         Systemische Grundlagen der Markensoziologie 

·         Die historische Entwicklung der Werbung und ihre aktuellen Erscheinungsformen 

·         „Kollektive Resonanzräume“ am Beispiel Italien und der Fiat-Werbung in Deutschland 

·         Werbegeschichte der Marke Fiat

·         Markensoziologische Grundregeln resonanzstarker Werbung 

 

Die Zielgruppen

·         Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing sowie der Soziologie und Psychologie 

·         Marketing- und Vertriebsverantwortliche

 

Der Autor

Oliver Carlo Errichiello promovierte bei Prof. Dr. Jürgen Beyer und Prof. Dr. Alexander Deichsel an der Universität Hamburg. Er ist Geschäftsführer einer Markenberatung. 

Content Level » Research

Verwandte Fachbereiche » Marketing & Sales

Inhaltsverzeichnis / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Marketing.