Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - Management - Unternehmensführung | Delegation von Preiskompetenz an den Verkaufsaußendienst - Eine empirische Analyse ausgewählter

Delegation von Preiskompetenz an den Verkaufsaußendienst

Eine empirische Analyse ausgewählter Determinanten und Gestaltungsmöglichkeiten

Schmidt, Simone

2008, XXII, 303 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8349-9810-1

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$99.00

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8349-0958-9

kostenfreier Versand für Individualkunden

Der Titel wird nachgedruckt. Sie können ihn gerne vorbestellen.


add to marked items

An der Nahtstelle von Preis- und Vertriebsmanagement stellt sich die Frage nach der Delegation von Preiskompetenz. Trotz der bedeutenden Erfolgswirkung von Preisen ist die Gestaltung und Implementierung der Delegation von Preiskompetenz an den Verkaufsaußendienst in der Praxis häufig durch eine unzureichende organisatorische Umsetzung gekennzeichnet.

Basierend auf einer empirischen Erhebung in der Maschinen- und Anlagenbauindustrie untersucht Simone Schmidt integrativ Umwelt-, Unternehmens- und Außendienstfaktoren als zentrale Determinanten und Moderatoren der Delegationsentscheidung. Die Autorin zeigt, dass durch einen gezielten Abbau von Informationsasymmetrien und das Anstreben von Zielkongruenz durch Anreizsysteme die potenziellen dysfunktionalen Effekte einer Delegation von Preiskompetenz an Verkaufsaußendienstmitarbeiter abgemildert werden können. Für die unternehmerische Praxis bieten die Ergebnisse, insbesondere vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen von CRM und SFA, Implikationen zur besseren organisatorischen Umsetzung der Delegation von Preiskompetenz an den Verkaufsaußendienst.

Content Level » Research

Stichwörter » Anlagenbauindustrie - Außendienst - Außendienstmitarbeiter - Außendienststeuerung - Delegationsentscheidung - Preismanagement - Verkauf - Vertrieb - Vertriebsmanagement - Vertriebssteuerung

Verwandte Fachbereiche » Marketing & Sales - Sales, CRM, Service - Unternehmensführung

Inhaltsverzeichnis 

Delegation von Preiskompetenz an den Verkaufsaußendienst als Herausforderung der Vertriebssteuerung und des Preismanagements, Konzeptualisierung des Modells, Empirische Analyse zur Identifikation der Determinanten der Delegationsentscheidung, Empirische Analyse zur Identifikation der Moderatoren in Bezug auf die organisatorische Umsetzung der Delegation von Preiskompetenz an den Verkaufsaußendienst, Implikationen für die Unternehmenspraxis und die Wissenschaft

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Management / Unternehmensführung.