Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - Logistik | Materialwirtschaft und Einkauf - Praxisorientiertes Lehrbuch

Materialwirtschaft und Einkauf

Praxisorientiertes Lehrbuch

Arnolds, Hans

7. Aufl. 1990, 358 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-322-85914-3

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-409-35157-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

Das vorliegende Buch ist das Ergebnis einer langjahrigen praxisbezogenen Lehrta­ tigkeit auf dem Gebiet der Materialwirtschaft. Es richtet sich besonders an Material­ wirtschaftler, Einkaufer und Studenten. Die drei Verfasser haben die Veroffentli­ chung gemeinsam erarbeitet, weil sie glauben, daB heute einer allein das gesamte Ge­ biet der Materialwirtschaft nicht mehr beherrschen kann. Andererseits ist es wiin­ schenswert, eine Gesamtdarstellung zu geben, welche die Zusammenhange zwischen wichtigen materialwirtschaftlichen Teilaspekten verdeutlicht und marktorientierte, planerische und strategische Oberlegungen im Beschaffungsbereich verkniipft. Die Verfasser hoffen, dieses Ziel dadurch erreicht zu haben, daB jeder einzelne zwar be­ stimmte Kapitel auf der Basis seines Spezialwissens bearbeitet hat, sich jedoch unter Verzicht auf Detailuntersuchungen stets dem Gedanken einer Gesamtiibersicht ver­ pflichtet fiihlte. Ein tieferes Eindringen in spezielle Fragen der Materialwirtschaft erlauben die jedem Kapitel dieses Buches beigefiigten Literaturhinweise. Hans Arnolds Franz Heege Werner Tussing 5 V orwort zur vierten bis siebten Auflage Die vierte Auflage unterscheidet sich von den ersten drei Auflagen durch wesentli­ che Anderungen und Erweiterungen. Sie betreffen vor allem den Themenbereich der Materialdisposition, der urn zwei zusatzliche Kapitei erweitert worden ist. Vermehr­ te Aufmerksamkeit wurde seit der vierten Auflage auch dem zunehmenden Einsatz der EDV in der Materialwirtschaft und seinen Auswirkungen geschenkt. Neu aufgenommen wurden ferner der partielle Preisvergieich, die Darstellung verschiedener Scoring-Modelle im Rahmen des Angebotsvergleichs und der The­ menkomplex der betrieblichen Abfallwirtschaft. Das Problem der Qualitatssiche­ rung von Zulieferungen ist noch eingehender als bisher erortert worden, und bei der Behandlung logistischer Fragen wurde zusatzlich kurz auf den Schienen-und Stra­ Bengiitertransport eingegangen.

Content Level » Research

Stichwörter » Ablauforganisation - Beschaffung - Beschaffungsmarktforschung - Beschaffungsmärkte - Bestellmengen - Lieferantenauswahl - Logistik - Materialwirtschaft - Wirtschaft - lineare Optimierung

Verwandte Fachbereiche » Logistik

Inhaltsverzeichnis 

Erstes Kapitel Aufgaben und Bedeutung der Versorgungsfunktion.- 1.1. Begriffsbestimmung.- 1.1.1. Einkauf.- 1.1.2. Beschaffung.- 1.1.3. Materialwirtschaft.- 1.1.4. Logistik.- 1.1.5. Zusammenfassung.- 1.2 Aufgabenstellung.- 1.2.1. Kostengünstige Versorgung.- 1.2.2. Sichere Versorgung.- 1.2.3. Beratung der übrigen Unternehmensbereiche.- 1.3. Bedeutung der Materialwirtschaft.- 1.3.1. Anteil der Materialkosten am Umsatz.- 1.3.2. Hohe Kapitalbindung durch Warenbestände.- 1.3.3. Ständige Veränderung der Beschaffungsmärkte.- 1.4. Auswirkungen der wachsenden Bedeutung der Materialwirtschaft.- 1.4.1. Aufstieg der Materialwirtschaft in der Unternehmenshierarchie.- 1.4.2. Gestiegenes Anforderungsprofil der Materialwirtschaft.- 1.5. ABC-Analyse.- 1.5.1. Allgemeiner Überblick.- 1.5.2. Durchführung der ABC-Analyse.- 1.5.3. Folgerungen aus der ABC-Analyse.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Zweites Kapitel Informationssystem der Materialdisposition.- 2.1. Organisation und Aufgaben der Materialdisposition.- 2.2. Besonderheiten der Beschaffungsplanung.- 2.3. Einkaufsbudget und Bestellobligo.- 2.4. Bedeutung der Bestandsrechnung.- 2.4.1. Verfügbarer Bestand.- 2.4.2. Lagerbuchhaltung.- 2.4.3. Inventur.- 2.4.3.1. Allgemeiner Überblick.- 2.4.3.2. Inventursysteme.- 2.5. Bedeutung der Bestell- und Lagerhaltungskosten.- 2.5.1. Konzept der relevanten Kosten.- 2.5.2. Relevante Kostenparameter als Politikvariable.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Drittes Kapitel Bestellmengen-Modelle.- 3.1. Klassische Bestellmengenformel.- 3.1.1. Allgemeiner Überblick.- 3.1.2. Voraussetzungen zur Ableitung der Andler-Formel.- 3.1.3. Andler-Formel.- 3.1.4. Korrekturen und Beschränkungen der optimalen Bestellmenge.- 3.1.5. Sensibilitätsanalyse.- 3.1.6. Mengenrabatte (Erweiterung der Andler-Formel).- 3.1.6.1. Ein Preissprung.- 3.1.6.2. Mehrere Preissprünge.- 3.2. Dynamische Bestellmengen-Modelle.- 3.2.1. Planungssituation.- 3.2.2. Wagner/Whitin-Verfahren.- 3.2.3. Einige Näherungs-Verfahren.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Viertes Kapitel Programmorientierte Disposition.- 4.1. Planungsgrundlagen.- 4.2. Stücklistenorganisation.- 4.3. Stücklistenauflösung.- 4.3.1. Generelle Vorgehensweise.- 4.3.2. Brutto- und Nettobedarf.- 4.3.2.1. Grundlegende Zusammenhänge.- 4.3.2.2. Vorlaufverschiebung und Dispositionsstufen.- 4.4. Terminierte Nettobedarfsrechnung.- 4.5. Probleme der deterministischen Disposition.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Fünftes Kapitel Verbrauchsorientierte Disposition.- 5.1. Grundlegende Zusammenhänge.- 5.2. Prognosen mit exponentieller Glättung.- 5.2.1. Zeitreihentyp und Auswahl des Vorhersage-Modells.- 5.2.2. Exponentielle Glättung erster Ordnung.- 5.2.3. Saison- und Trendmodelle.- 5.2.3.1. Übersicht.- 5.2.3.2. Exponentielle Glättung zweiter Ordnung.- 5.3. Kontrolle der exponentiellen Glättung.- 5.4. Bestellsysteme.- 5.4.1. Kontinuierliche Systeme.- 5.4.2. Periodische Systeme.- 5.4.2.1. Bestellrhythmusverfahren.- 5.4.2.2. Bestellpunkt-Bestellgrenzen-Verfahren.- 5.4.3. Adaptive Systeme.- 5.5. Sicherheitsbestand.- 5.5.1. Allgemeine Überlegungen.- 5.5.2. Häufigkeits-Service.- 5.5.3. Mittlerer absoluter Fehler.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Sechstes Kapitel Beschaffungsmarktforschung.- 6.1. Arten und Umfang der Beschaffungsmarktforschung.- 6.2. Untersuchungsobjekte der Beschaffungsmarktforschung.- 6.2.1. Produkt.- 6.2.2. Marktstruktur.- 6.2.2.1. Angebotsseite.- 6.2.2.2. Nachfrageseite.- 6.2.3. Marktbewegungen und -entwicklungen.- 6.2.4. Lieferant.- 6.2.5. Preis.- 6.3. Informationsquellen der Beschaffungsmarktforschung.- 6.3.1. Allgemeiner Überblick.- 6.3.2. Vor- und Nachteile und Aussagewert wichtiger Informationsquellen.- 6.4. Bedeutung der Beschaffungsmarktforschung für die Entscheidungsfindung.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Siebentes Kapitel Preisstrukturanalyse.- 7.1. Begriff und Wesen der Preisstrukturanalyse.- 7.2. Preisstrukturanalyse auf der Basis von Vollkosten.- 7.2.1. Ermittlung der Einzelkosten.- 7.2.2. Ermittlung der Gemeinkosten.- 7.2.3. Überlegungen zum „angemessenen“ Gewinn.- 7.3. Preisstrukturanalyse auf der Basis von Teilkosten.- 7.4. Bedeutung der Preisstrukturanalyse für die Beschaffung.- 7.5. Schwierigkeiten und Grenzen der Durchführung der Preisstrukturanalyse.- 7.6. Probleme der Offenlegung der Kalkulation durch den Lieferanten.- 7.7. Partieller Preisvergleich.- 7.8. Der Deckungsbeitrag des Lieferanten als Basis für Preis-Mengen-Überlegungen.- 7.9. Bedeutung der Lernkurve für die Preisstrukturanalyse.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Achtes Kapitel Wertanalyse.- 8.1. Entstehung und Wesen der Wertanalyse.- 8.2. Bedeutung der Funktion in der Wertanalyse.- 8.3. Durchführung wertanalytischer Untersuchungen.- 8.3.1. Überblick über den Ablauf einer wertanalytischen Untersuchung.- 8.3.2. Verschiedene Grundschritte des Wertanalyse-Arbeitsplanes.- 8.3.2.1. Vorbereitung.- 8.3.2.2. Ermittlung des Ist-Zustandes.- 8.3.2.3. Kritik des Ist-Zustandes.- 8.3.2.4. Ermittlung von Alternativen.- 8.3.2.5. Prüfung der Alternativen.- 8.3.2.6. Auswahl und Realisierung der optimalen Alternative.- 8.4. Wechselbeziehungen zwischen Wertanalyse und Beschaffung.- 8.5. Wertanalyse mit Lieferanten.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Neuntes Kapitel Bestellvorgang.- 9.1. Schwerpunkte des Bestellvorgangs.- 9.2. Phasen des Bestellvorgangs.- 9.3. Wichtige Vergleichsfaktoren.- 9.3.1. Einkäuferische Vergleichsfaktoren.- 9.3.2. Unternehmenspolitische Vergleichsfaktoren.- 9.4. Verschiedene Arten des Angebotsvergleichs.- 9.4.1. Einfaktorenvergleich.- 9.4.2. Mehrfaktorenvergleich.- 9.4.2.1. Punktungsverfahren.- 9.4.2.2. Quotientenverfahren.- 9.4.2.3. Kennzahlenverfahren.- 9.4.2.4. Differenzierungsmöglichkeiten.- 9.5. Vergabeverhandlung.- 9.5.1. Sachliche Vorbereitung.- 9.5.2. Organisatorische Vorbereitung.- 9.5.3. Taktische Vorbereitung.- 9.5.4. Vorbereitung auf die Person des Verhandlungspartners.- 9.6. Bestellung.- 9.7. Auftragsbestätigung.- 9.8. Terminsicherung und Terminkontrolle.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Zehntes Kapitel Aufbau- und ablauforganisatorische Fragen.- 10.1. Aufbauorganisation.- 10.1.1. Stellung der Materialwirtschaft in der Unternehmenshierarchie.- 10.1.2. Zentrale oder dezentrale Erledigung der Versorgungsfunktion.- 10.1.3. Innerer Aufbau der Abteilung Materialwirtschaft.- 10.1.4. Stabs- und Linienstellen in der Materialwirtschaft.- 10.1.5. Aufbauorganisatorische Gestaltung der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmensbereichen.- 10.2. Ablauforganisation.- 10.2.1. Allgemeiner Überblick.- 10.2.2. Nummernsysteme.- 10.2.3. Karteien/Dateien.- 10.2.4. Formulare.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Elftes Kapitel Logistische Fragen.- 11.1. Außerbetrieblicher Materialtransport.- 11.1.1. Rolle der Materialwirtschaft.- 11.1.2. Straßengütertransport.- 11.1.3. Schienengütertransport.- 11.2. Innerbetrieblicher Materialtransport.- 11.2.1. Material- und Informationsfluß.- 11.2.2. Transportmittel und -hilfsmittel.- 11.3. Materiallager.- 11.3.1. Lagern als logistische Grundfunktion.- 11.3.2. Schnittstellen zwischen Lagern und Fördern.- 11.3.3. Prinzipien der Lagerplatzbelegung.- 11.3.4. Technische Lagerformen.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Zwölftes Kapitel Qualitätssicherung der Zulieferungen.- 12.1. Allgemeine Überlegungen.- 12.2. Qualität und Fehler.- 12.3. Lieferantenbesuch.- 12.3.1. Fragebogen als Hilfsmittel.- 12.3.2. Bedeutung des Fragebogens für Lieferant und Abnehmer.- 12.4. Erstmusterprüfung.- 12.5. Technische Liefer- und Abnahmebedingungen.- 12.5.1. Technische Lieferbedingungen.- 12.5.1.1. Überblick.- 12.5.1.2. Mitwirkung des Einkaufs.- 12.5.2. Prüf- und Abnahmebedingungen.- 12.6. Wareneingangsprüfung nach dem AQL-System.- 12.6.1. Kenngrößen und Vorschriften.- 12.6.2. Einfach- und Doppel-Stichprobenplan.- 12.6.2.1. Einfach-Stichprobenplan.- 12.6.2.2. Doppel-Stichprobenplan.- 12.6.3. Annahmekennlinien.- 12.7. Bewertung der Qualität von Serienlieferungen.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Dreizehntes Kapitel Betriebliche Abfallwirtschaft.- 13.1. Begriffe, Aufgaben und Bedeutungder betrieblichen Abfallwirtschaft.- 13.2. Abfallvermeidung.- 13.3. Abfallbehandlung.- 13.3.1. Vorbereitende Maßnahmen zur Abfallbehandlung.- 13.3.2. Abfallverwertung.- 13.3.2.1. Vorbemerkung.- 13.3.2.2. Unternehmensinternes Recycling.- 13.3.2.3. Verkauf von Abfall.- 13.3.3. Abfallbeseitigung.- 13.4. Aufgaben der Materialwirtschaft im Rahmen der betrieblichen Abfallwirtschaft.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Vierzehntem Kapitel Beschaffungspolitik.- 14.1. Einleitende Bemerkungen.- 14.1.1. Beschaffungspolitische Ziele.- 14.1.2. Beschaffungspolitisches Instrumentarium.- 14.1.3. Kombination beschaffungspolitischer Instrumente.- 14.2. Kontraktpolitik.- 14.2.1. Kaufverträge mit speziellen Erfüllungsvereinbarungen.- 14.2.2. Kaufverträge mit speziellen Preisvereinbarungen.- 14.2.3. Kaufverträge mit speziellen Gewährleistungsansprüchen.- 14.3. Lieferantenpolitik.- 14.3.1. Lieferantenauswahl und -bevorzugung.- 14.3.1.1. Gegengeschäfte.- 14.3.1.1.1. Begriff und Arten.- 14.3.1.1.2. Rahmenbedingungen für das Zustandekommen von Gegengeschäften.- 14.3.1.1.3. Beurteilung der Gegengeschäfte.- 14.3.1.1.4. Gegengeschäfte als Problem der Abstimmung zwischen Absatz und Beschaffung.- 14.3.1.2. Konzerneinkauf.- 14.3.1.3. Stammlieferanten.- 14.3.1.4. Beschaffungsweg.- 14.3.1.5. Größe des Lieferanten.- 14.3.1.6. Anzahl der Lieferanten.- 14.3.2. Beeinflussung der Lieferanten.- 14.3.2.1. Lieferantenpflege.- 14.3.2.2. Lieferantenwerbung.- 14.3.2.3. Lieferantenerziehung.- 14.3.3. Organisierte Zusammenarbeit mit Lieferanten.- 14.3.3.1. Lieferantenförderung.- 14.3.3.2. Lieferantenentwicklung.- 14.4. Marktanpassung.- 14.5. Marktformung.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Fünfzehntes Kapitel Kontrolle der materialwirtschaftlichen Funktionserfüllung.- 15.1. Allgemeine Überlegungen.- 15.2. Kostenkontrolle der Materialwirtschaft.- 15.2.1. Kontrolle der Anschaffungskosten.- 15.2.1.1. Preise vergangener Perioden.- 15.2.1.2. Durchschnittsmarktpreise.- 15.2.1.3. Einkaufsstandardwerte.- 15.2.1.4. Unterschiede der Preiskontrolle im Absatz- und Beschaffungsbereich.- 15.2.2. Kontrolle der Bestellabwicklungskosten.- 15.2.2.1. Kontrollmaßstäbe.- 15.2.2.2. Schwierigkeiten..- 15.2.3. Kontrolle der Lagerhaltungskosten.- 15.2.4. Kontrolle der Fehlmengenkosten.- 15.2.5. Zusammenfassung.- 15.3. Leistungskontrolle der Materialwirtschaft.- 15.3.1. Beurteilung des Einkäufers.- 15.3.2. Vermeidung von Unredlichkeiten.- 15.3.3. Möglichkeiten einer Leistungskontrolle.- 15.4. Controlling in der Materialwirtschaft.- 15.4.1. Überblick.- 15.4.2. Instrumentarium.- 15.4.3. Schwerpunkte des Controlling in der Materialwirtschaft.- 15.4.4. Organisatorische Gestaltung.- 15.4.5. Zusammenfassung.- Übungsfragen und -aufgaben.- Literaturhinweis.- Stichwortverzeichnis.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Produktion / Logistik.