Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - BWL | Die Qualität der Lageberichterstattung von DAX-Konzernen - Empirische Analyse der Berichterstattung

Die Qualität der Lageberichterstattung von DAX-Konzernen

Empirische Analyse der Berichterstattung zur Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage

Reihe: BestMasters

Mühlbauer, Martina

2014, XXIII, 477 S. 9 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-04594-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$89.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-04593-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • ​Wirtschaftswissenschaftliche Studie

Der Lagebericht soll als eigenständiges Rechnungslegungsinstrument eine wirtschaftliche Gesamtbeurteilung des Unternehmens ermöglichen. Die Berichterstattung befindet sich trotz langjähriger Tradition in Deutschland mehrheitlich auf einem unzureichenden Qualitätsniveau. Martina Mühlbauer untersucht die Berichtsqualität des Teilberichts der Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage und konzentriert ihre Studie auf die Unternehmen des TecDAX. Den Qualitätsmaßstab der empirischen Analyse bilden die Anforderungen des Deutschen Rechnungslegungs Standards Nr. 15 (DRS 15), welcher der Konkretisierung der gesetzlichen Regelungen dient. Anhand der empirischen Befunde deckt die Autorin die Stärken und Schwächen der untersuchten Lageberichte auf und leitet entsprechende Handlungsempfehlungen ab.

 

Inhalt

  • Historische Entwicklung der Lageberichtsvorschriften
  • Inhaltliche Vorschriften zum Lagebericht
  • Der Lagebericht als Gegenstand empirischer Untersuchungen
  • Entwicklung der Lageberichtsqualität im Zeitablauf
  • Kategoriensystem zur Qualitätsbeurteilung der Berichterstattung zur  Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage
  • Ergebnisse der empirischen Analyse

 

Zielgruppen

  • Dozierende und Studierende der BWL, insbesondere mit den Schwerpunkten Rechnungslegung und Controlling
  • Praktiker aus den Bereichen Rechnungslegung und Controlling

Die Autorin
Martina Mühlbauer (MA) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Finanz- und Rechnungswesen, von Prof. Dr. Thomas A. Martin an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Content Level » Research

Stichwörter » Lageberichtsqualität - Rechnungslegungsinstrument - TecDAX - Unternehmenspublizität - Wirtschaftsbericht

Verwandte Fachbereiche » BWL - Rechnungswesen

Inhaltsverzeichnis / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre.