Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - BWL | Frauenkarrieren in der Medienbranche - Auf was es ankommt

Frauenkarrieren in der Medienbranche

Auf was es ankommt

Sjurts, Insa

2014, XVI, 246 S. 1 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$39.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-02382-9

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-658-02381-2

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Interviews mit Frauen in Führungspositionen in der gesamten Medienbranche
  • Spezifika einzelner Medienteilbranchen
  • Mit praxisnahen und innovativen Tipps​

Wenn Frauen im Medienbereich Spitzenjobs erlangen, dann findet man sie vor allem in Leitungspositionen in Redaktionen und Kreativbereichen, nur selten aber im (strategischen) Management. Konsequenterweise drängt sich die Frage nach den Gründen für diese Disparität auf. Liegt es möglicherweise an einem unzureichenden Reservoir an geeigneten Kandidatinnen? Kümmern sich Medienunternehmen zu wenig um die Förderung des Managementnachwuchses im Vergleich zum Bemühen um den kreativen Nachwuchs? Haben die weiblichen Mitarbeiter in Medienunternehmen nur den Mut, ins redaktionelle Rampenlicht zu treten, scheuen aber die strategische und die Ergebnisverantwortung?
In 37 Gesprächen zeigen renommierte Führungsfrauen, welchen beruflichen Weg sie genommen haben, welche Erfolgsfaktoren entscheidend waren, wo Stolpersteine lagen, wie sie den Alltag zwischen beruflicher Herausforderung und privatem Leben gestalten und wie sie mit Schwierigkeiten auf ihrem Weg umgegangen sind. Die Gespräche – quer über alle Medienteilbranchen hinweg und gültig für Verwaltungs- wie auch Kreativ-Spitzenfrauen – folgen dabei einem einheitlichen Interviewschema.

Worauf es ankommt:

- Leidenschaft für die Sache und klares Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten
- Nachhaltige Unterstützung durch individuelle Förderer und/oder durch Netzwerkkontakte
- Aktiver Umgang mit beruflichen Herausforderungen und Schwierigkeiten

„Das vorliegende Buch leistet einen Beitrag zur nötigen Veränderung, indem es das Bewusstsein für die Rahmenbedingungen schärft, die einen Erfolg erleichtern. Es macht die Erfahrungen vieler Medienfrauen transparent, die in ihren Unternehmen und Institutionen in der ersten Reihe stehen. Insa Sjurts und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sie interviewt und daraus dieses Buch gemacht.“
Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg

Professor Dr. Insa Sjurts hat den Lehrstuhl für Medienmanagement an der Universität Hamburg inne und ist Geschäftsführerin der Hamburg Media School. Sie realisierte federführend die Interviews.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Erfolgsfaktoren - Frauen in Führungspositionen - Funk und Fernsehen - Interview - Journalistinnen - Medienbranche

Verwandte Fachbereiche » BWL - Management - Medien

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre.