Logo - springer
Slogan - springer

Springer Gabler - BWL | Neuro-Organisationskultur - Moderne Führung orientiert an Hirn- und Emotionsforschung

Neuro-Organisationskultur

Moderne Führung orientiert an Hirn- und Emotionsforschung

Reisyan, Garo

2013, IX, 495 S. 82 Abb., 10 Abb. in Farbe.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-38474-5

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF and EPUB

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$79.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-38473-8

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Erstes neurowissenschaftlich abgeleitetes und praktisch erprobtes Kulturkonzept
  • Endlich Kultur verlässlich verstehen und operationalisieren
  • Führt ausführlich ins Thema Organisationskultur und kritisch in die aktuelle Konzeptlandschaft ein
  • Tiefgreifende und doch klar verständliche Einführung in Hirn-/Emotionsforschung – Vorkenntnisse nicht erforderlich
  • Enthält verlässliche Tipps zu Innovation, Stress, Führung und zur gezielten Entwicklung von Organisationskultur
  • Zahlreiche Praxis-Beispiele und Exkurse

„Neuro-Organisationskultur“ oder kurz „Neurokultur“ baut auf Erfahrungen auf, die in den letzten 30 Jahren mit Organisationskultur gemacht wurden und ergänzt sie um neueste Erkenntnisse aus Hirn- und Emotionsforschung sowie um wichtige Einsichten aus Soziologie und Psychologie.
Die aktuelle Konzeptlandschaft zum Thema Organisationskultur ist im Kern 20-30 Jahre alt und weist für praktische Operationalisierungen gravierende Unzulänglichkeiten auf. Mit dem Konzept „Neurokultur“ wird ein neuartiges Kulturmodell vorgestellt, das im Kern die drei Bausteine Reflexivität, Vorstellungen und Emotionen aufweist. Dazu führt der Autor in die neurowissenschaftlichen Grundlagen z. B. von Wahrnehmung, Gedächtnis und Lernen ein und macht mit Konstrukten, wie etwa Emotion, Stress, kognitiver Dissonanz, Intelligenz, Aufmerksamkeit und Kreativität vertraut. Neuartig ist auch, dass Gruppen und Individuen konsistent unter einem Dach konzeptualisiert wurden. Insgesamt ergibt sich ein signifikant belastbareres Verständnis von kulturellen Phänomenen und menschlichem Verhalten, wodurch sich neue Möglichkeiten der Operationalisierung eröffnen. Dazu wird ein struktureller Rahmen nebst Begriffsinventar sowie konkrete Methoden und Vorlagen zur Analyse, kontinuierlichen Pflege und gezielten Veränderung von Organisationskultur dargeboten.
Schließlich werden wichtige Megatrends skizziert, auf deren Basis Anforderungen an das kulturelle Profil von Organisationen des 21. Jahrhunderts abgeleitet werden. Das praxisorientierte Buch enthält zahlreiche Beispiele aus Unternehmen und Exkurse zu aktuellen Themen aus Gesellschaft, Politik und allgemeiner Lebensführung.

Zielgruppen

Führungskräfte aller Ebenen aus Profit- und Nonprofit-Organisationen
Lehrkräfte und Studenten an ökonomischen, sozialen oder psychologischen Fakultäten
Organisationsberater, Coaches, Strategie-, Change- oder M&A-Berater
Interessierte an Stress, Burnout, Depression oder Ungleichbehandlung (Gender etc.)

Autor

Der Autor blickt auf eine Berufserfahrung von rund 20 Jahren zurück, in der er ein variantenreiches Repertoire an Organisationskulturen verschiedenster Größen und Branchen in unterschiedlichsten Situationen kennenlernte. So übernahm er Führungsaufgaben bei Procter & Gamble sowie Deutsche Bahn AG und beriet Organisationen wie BASF, Benteler, Thyssen, SBB, Siemens oder Gerolsteiner. Mit seiner eigenen Organisationsberatung begleitete er diverse Corporate Fitness Projekte, Unternehmenszusammenschlüsse sowie Kulturprojekte. Seine langjährige und vielfältige Erfahrung zeigt ihm, dass Kultur allgegenwärtig und unumgänglich ist, weshalb sich nachhaltige Führung daran orientieren muss. Mit dem vorliegenden Buch strebt der Autor an, einen Beitrag zu mehr kultureller Kompetenz in Organisationen und Öffentlichkeit zu leisten.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Burnout - Emotionsforschung - Führung/Leadership - Organisational Behaviour - Organisationskultur - Unternehmenskultur - Werte

Verwandte Fachbereiche » BWL - Management - Personal

Inhaltsverzeichnis 

​Einleitung.- Rahmenbedingungen der Konzeptgenese.- Konzeptgenese und aktuelle Situation.- Relevantes aus Hirn- und Emotionsforschung.- Neurokultur.- Management von Organisationskultur.- Eckpunkte für Organisationen des 21. Jahrhunderts.- Anhang.- Literaturverzeichnis.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre.