Logo - springer
Slogan - springer

Psychology - Personality & Social Psychology | Nachwuchsförderung in der Wissenschaft - Best-Practice-Modelle zum Promotionsgeschehen - Strategien,

Nachwuchsförderung in der Wissenschaft

Best-Practice-Modelle zum Promotionsgeschehen - Strategien, Konzepte, Strukturen

Bülow, Isolde (Hrsg.)

2014, XXII, 237 S. 33 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$39.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-41257-8

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF and EPUB

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Hardcover
Information

Gebundene Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-41256-1

kostenfreier Versand für Individualkunden

Der Titel wird nachgedruckt. Sie können ihn gerne vorbestellen.


add to marked items

  • Best-Practice von renommierten Universitäten und Forschungsgesellschaften
  • Von der Doktorandenrekrutierung und –Förderung bis zur Strukturentwicklung des Studiums: Maßnahmen für die Nachwuchsförderung
  • „Überlebensthema“ für Forschungseinrichtungen – aktuelles Thema in der öffentlichen Diskussion

Wegweisende Modelle zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, die Qualitätssicherung für das Promotionsgeschehen und die Gestaltung der Übergänge vom angeleiteten Studium zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten haben in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen – dafür spricht eine wachsende Zahl an Graduiertenprogrammen an den Universitäten und an außeruniversitären Forschungseinrichtungen, neu etablierte Serviceeinrichtungen und Weiterbildungsprogramme für Doktoranden sowie überarbeitete Qualitätsstandards für deren Betreuung. – Dieses Buch zeigt, was davon sich bewährt hat!

Innovative Konzepte für das Promotionsgeschehen

– Ausgewählte „Best-Practice-Modelle“ einer Fachtagung des GraduateCenters der LMU München

– Themen: Organisationsformen, Strategien zentraler Graduierteneinrichtungen, die Handlungsfelder Rekrutieren und Erfassen, Gestaltung der Übergangsphasen zwischen Predoc – Doc – Postdoc, Aspekte der Qualitätssicherung u.v.m.

Aus der Praxis für die Praxis

– Von ausgewiesenen Experten führender Universitäten und Forschungseinrichtungen

– Für Vertreter wissenschaftlicher bzw. wissenschaftsunterstützender Einrichtungen in Hochschulen, Fördereinrichtungen, Stiftungen und Ministerien sowie Wissenschaftsmanager und Programmkoordinatoren

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Dissertation - Doktoranden - Forschungsqualität - Graduierte - Graduierteneinrichtung - Graduiertenprogramm - Nachwuchsförderung - Promotion - Promotionsprogramm - Qualitätssicherung - Wissenschaft

Verwandte Fachbereiche » Organisation & Planung - Persönlichkeits- & Sozialpsychologie

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Arbeits-, Organisationspsychologie.