Logo - springer
Slogan - springer

Popular Science | Hollywood im Weltall - Waren wir wirklich auf dem Mond? (Rezensionen)

Hollywood im Weltall

Waren wir wirklich auf dem Mond?

Eversberg, Thomas

2013, XIII, 174 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$9.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8274-3022-9

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$19.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8274-3021-2

kostenfreier Versand für Individualkunden

Der Titel wird nachgedruckt. Sie können ihn gerne vorbestellen.


add to marked items

Thomas Eversberg beschränkt sich in seinem Werk jedoch nicht nur auf technologisch-astronomische Aspekte. Auch die Methodik wissenschaftlicher Beweisführung oder die Frage, worin die Wurzeln für die Hochkonjunktur solch obskurer Theorien liegen, werden ausführlich diskutiert. Alles lesens- und empfehlenswert. Wer sich auf eine Diskussion mit den "Mondlande-Gegnern" einlassen will oder muss, ist mit [diesem Buch] argumentativ bestens gerüstet.

Deutschlandradio, 20.01.2013, Harro Zimmer

Es ist ein schlechtes Zeichen für den Zustand unserer Gesellschaft, dass ein Buch wie dieses notwendig ist. Es ist ein gutes Zeichen für den Zustand unserer Gesellschaft, dass es Bücher wie dieses gibt.

factum, Nr.3 2013, Thomas Lachenmaier

Mit viel Sachverstand, Detailkenntnis und ohne Polemik widerlegt er eine ganze Reihe der altbekannten aber auch aktuellen Behauptungen, auf denen die Verschwörungstheoretiker ihre Zweifel stützen.

Fachbuchjournal, August 2013

Das sehr unterhaltsam und kompetent geschriebene Buch stellt die Apollo-Missionen zunächst in ihren historischen Kontext und macht einen kleinen Abstecher in die Logik und wie man damit historische Ereignisse prüfen kann. Dann zeigt der Autor die Lücken in den Argumenten der Mondlandungszweifler auf. Aber nicht nur das. Er demonstriert generell, worin sich eine seriöse Beweisführung von den Scheinargumenten der Zweifler unterscheidet. Wer sich das zu eigen macht, wird auch nicht mehr so leicht auf andere Verschwörungstheorien hereinfallen.

SonntagsZeitung Zürich, 9. Dez. 2012

Schräge Schatten, rätselhafte Eichmarken, steife Raumanzüge, die schwache Computerleistung oder die Tatsache, dass man zurückgelassene Teile der Mondfähre nach wie vor mit keinem Superteleskop von der Erde aus sehen kann - jede Tatsache, die Zweifler zweifeln lässt, wird von Thomas Eversberg kühl und sachlich widerlegt und mit zahlreichen Aufnahmen und Querverweisen untermauert.

ORF.at, 28.12.2012, Ivo Kaufmann

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Popular Science in Physics.