Logo - springer
Slogan - springer

Physics | Sylvia im Quantenland

Sylvia im Quantenland

Jetzt in preiswerter Sonderausgabe 

Seit dem 1. Februar ist dieses bemerkenswerte Buch einer faszinierenden Autorin noch interessanter: Wir bieten es Ihnen in einer preisgünstien Sonderausgabe an.

Das Buch im Spiegel der Presse: 

Wunderkind im Mikrokosmos 

Arroyo Camejo, Silvia, Autor
...betitelt der Spiegel in seiner Ausgabe vom 20. Februar den Artikel über die Autorin und ihr Buch.
" Das Buch der Schülerin führt den Leser sehr lebhaft durch den Mikrokosmos der Teilchen, Wellen und Energiepäckchen, genannt Quanten. Nichts ist hier normal: Teilchen scheinen an unzähligen Orten zugleich herumzugeistern. Manchmal stehen sie obendrein in spukhafter Verbindung mit fernen Zwillingen. Nicht umsonst gilt unter Laien das Reich der Quanten als abschreckende Wirrnis, in der jede Alltagslogik scheitern muss. Selbst dem Nobelpreisträger Nils Bohr war manchmal schauerlich zumute: ' Wer über Quantentheorie nicht entsetzt ist', sagte er einmal, 'der hat sie nicht verstanden.'
Silvia Arroyo Camejo nahm das als Ermunterung. Frohgemut spaziert sie vom berühmten Doppelspaltexperiment zum Compton-Effekt und weiter zu Schrödingers Katze, die zugleich lebendig und tot ist. Sie schwärmt vom 'Liebreiz' der diversen Widersinnigkeiten, vergisst dabei aber weder das genaue Denken noch den Leser: Alles wird gründlich dargelegt und, wo nötig, auch mit Formeln hergeleitet."
Und weiter:
" Das Quantenbuch durchschreitet eine ähnlich widerlogische Welt. Am Ende nähert es sich auch noch den wildesten Mutmaßungen der theoretischen Physik: Besteht das Universum vielleicht aus Spin-Schäumen, die aus winzigen Raumschleifen zusammengesetzt sind? Oder doch eher aus Energiefäden (Strings), die in einer zehndimensionalen Raumzeit schwingen?" Soweit der Spiegel.

Wunderkind im Quantenland 

9783540297208
... findet der Berliner Tagesspiegel am 20. 2. 2006, und zitiert die Autorin: " 'Eigentlich bin ich ganz normal', sagt Silvia Arroyo Camejo. Sie sagt es lachend und ohne jeden Hauch von Koketterie. Kurz vor dem Abitur hat die inzwischen 20-Jährige ein 250-seitiges Buch über die Quantenphysik abgeschlossen, das diese Woche im renommierten Springer-Verlag erscheint: Eine Einführung in die skurrile Welt der Teilchenphysik mit all ihren Rätseln."

...und noch einmal der "Spiegel", 

der in einem ausführlichen Bericht in der Serie "21 unter 21" auf die Autorin eingeht:

Die Fachleute sind begeistert: 

Prof. H. Dieter Zeh über das Buch:
"Eine Schülerin schreibt vor dem Abitur und ohne fremde Hilfe ein ernstzunehmendes, informatives und brandaktuelles Buch über das begrifflich wohl schwierigste Gebiet der Physik. Das setzt natürlich eine tiefe und anhaltende Begeisterung für dieses ungewöhnliche „Hobby“ voraus, welche die Autorin auch ihren Lesern – nur auf der Basis von Schulmathematik – sehr überzeugend zu vermitteln vermag. Die vielen Rätsel und Interpretationsprobleme, über die sich auch Profis immer wieder den Kopf zerbrechen, stellt sie, ebenso wie die wichtigsten Phänomene, klar und spannend dar. Daher dürfte „Silvias Quantenwelt“ auch dem interessierten Laien zugänglich und vielleicht mancher Physik-Oberstufe oder manchem Studienanfänger Anreiz sein, ihre Begeisterung nachzuempfinden.
Dieses Buch aus der Perspektive eines jungen, neugierigen und tief interessierten Menschen könnte einen bedeutsamen Einfluss auf die Einstellung junger Menschen zur Naturwissenschaft haben.... "
Prof. Reinhold Bertlmann (Univerität Wien):
"Das Buch von Sylvia Arryo Camejo ist eine faszinierende Einführung in die 'skurrile Quantenwelt'. Physikalisch äußerst präzise erklärt sie mit großer Lust und Leidenschaft die Grundlagen der modernen Quantenphysik, z.B. das Gedankenexperiment um Schrödingers Katze, das Einstein-Podolsky-Rosen Paradoxon und die damit zusammenhängenden Bell'schen Ungleichungen.
Spannend und unterhaltsam formuliert erfährt der/die Leser/in alles Wissenswerte von Qubits bis zu den Eckpfeilern der Quanteninformation, der Quantenteleportation und Quantenkommunikation.
Das Buch ist sicherlich ideal für jeden, der sich mit moderner Quantenphysik auseinandersetzen möchte, angefangen vom interessierten Laien bis hin zu Physik StudentInnen und LehrerInnen."

Die Autorin und die Wissenschaft 

Preisträgerin des Schülerpreises 2004 der Physikalischen Gesellschaft zu Berlin e.V. (PGzB) für hervorragende Ergebnisse im Leistungskurs Physik
Preisträgerin des DPG Buchpreises 2005 der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für hervorragende Leistungen im Fach Physik
Ausarbeitung einer experimentellen Präsentation und eines öffentlichen Vortrags über den photoelektrischen Effekt auf der „Langen Nacht der Wissenschaften 2005“ in Zusammenarbeit mit dem Hahn-Meitner-Institut Berlin (HMI)
Studentische Mitarbeiterin im Hahn-Meitner-Institut in der Abteilung Solar Energie (SE5) mit den beiden Tätigkeitsbereichen Labor- und Öffentlichkeitsarbeit)