Logo - springer
Slogan - springer

Physics - Classical Continuum Physics | Ingenieurwerkstoffe - Einführung in ihre Eigenschaften und Anwendungen

Ingenieurwerkstoffe

Einführung in ihre Eigenschaften und Anwendungen

Ashby, Michael F., Jones, David R.H.

Übersetzt von Schepp, P.P.

Englische Originalausgabe erschienen bei Pergamon Press, Oxford 1980

219 Abb. XV, 334 Seiten.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-93292-2

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-540-15419-8

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Lehrbuch

Das nun in deutscher Ubersetzung vorliegende Lehrbuch von Ashby und Jones ist ein Musterbeispiel angelsachsischer Padagogik: Es hat nicht den Ehrgeiz, zu deuten, "was die Welt im Innersten zusammen­ halt", sondern es geht nuchtern daran, dem studentischen Leser zu zeigen, wie praktische Werkstoffprobleme der konstruktiven Technik fachgerecht gelost werden. Die Autoren bewerkstelligen dies mit einem leicht lesbaren (im wortlichen Sinne "ansprechenden"), flus­ sig geschriebenen Text, mit sehr guten Zeichnungen zum Lehrstoff und originellen Photos praktischer Anwendungen, mit sehr nutzlichen Datenzusammenstellungen in Tabellen und Diagrammen, dies alles mit einem Minimum an mathematischem Aufwand. Welcher deutsche Hochschulprofessor mit einem in der Grundlagenfor­ schung erworbenen Weltruf wurde wohl auf Seite 1 seines Lehrbuches ausgerechnet den Kunststoffgriff eines gewohnlichen Schraubendre­ hers behandeln? In diesem Buch ordnet sich ein solches Beispiel zwanglos und logisch in die Folge der sehr gut ausgewahlten und er­ lauterten Fallstudien ein, die - wiederum ausiangelsachsischer Tra­ dition - einen Schwerpunkt der Stoffdarbietung bilden.

Content Level » Lower undergraduate

Stichwörter » Ermüdungsversuch - Glasübergangstemperatur - Härte - Kriechversuch - Körper - Metallische Werkstoffe - Nichtmetallische Werkstoffe - Werkstoffeigenschaften

Verwandte Fachbereiche » Kennzeichnung & Bewertung von Materialien - Klassische Kontinuumsphysik

Inhaltsverzeichnis 

1 Werkstoffanforderungen im Überblick.- Werkstoffauswahl für verschiedene Konstruktionen und Gebrauchsgegenstände.- A Werkstoffpreise und Marktsituation.- 2 Werkstoffpreise und Marktsituation.- Ursache von Werkstoffpreisen; Verfügbarkeit von Rohstoffen; Empfehlungen zur sinnvolleren Nutzung der Rohstoffvorräte.- B Die Elastischen Moduln.- 3 Die elastischen Moduln.- Spannung und Dehnung; das Hooksche Gesetz; Messung des E-Moduls; Konstruktionsdaten.- 4 Atombindung.- Die verschiedenen Atombindungsarten; steife und schwache Atombindung.- 5 Atompackung im Festkörper.- Atompackung in Kristallen; Kristallstrukturen; Millersche Indizes für Ebenen und Richtungen; Atompackung in Polymeren, keramischen Stoffen und Gläsern.- 6 Die physikalische Ursache des E-Moduls.- Der E-Modul in Abhängigkeit von Bindungssteifigkeit und Atompackung; die Glasübergangstemperatur bei Gummi; künstliche Verbundwerkstoffe mit hoher Steifigkeit.- 7 Fallstudien: E-Modulorientiertes Konstruieren.- Der Spiegel eines Riesenteleskopes; ein Balken hoher Steifigkeit mit minimalem Gewicht; ein Balken hoher Steifigkeit zu minimalen Kosten..- C Fliessgrenze, Zügfestigkeit, Härte und Duktilität.- 8 Fliessgrenze, Zugfestigkeit, Härte, Duktilität.- Definition; Spannungs-Dehnungs-Kurven (technisch bzw. wahr), Prüfverfahren, Daten.- 9 Versetzung und Plastizität.- Die theoretische Festigkeit; Versetzungen (Stufe bzw. Schraube); Versetzungen als Träger plastischer Verformung.- 10 Massnahmen zur Festigkeitssteigerung, Plastizität von Polykristallen.- Mischkristallhärtung; Ausscheidungs-und Dispersionhärtung; plastische Verformung von Polykristallen..- 11 Plastizität unter Kontinuumsgesichtspunkten.- Die kritische Schubspannung; plastische Instabilität; die Formbarkeit von Metallen und Polymeren.- 12 Fallstudien: Verformungsorientiertes Konstruieren.- Federwerkstoffe; ein Druckbehälter mit minimalem Gewicht; ein Druckbehälter zu minimalen Kosten; das Walzen von Metallblechen..- D Sprödbruch, Zähigkeit Und Ermüdung.- 13 Sprödbruch und Zähigkeit.- Energiebilanz beim Sprödbruch; Sprödbruchkriterium; Daten für Zähigkeit und Bruchzähigkeit.- 14 Mikromechanismen beim Sprödbruch.- Duktile Verformung; Spaltbruch; Verbundwerkstoffe und Legierungen? Versprödung bei tiefer Temperatur.- 15 Werkstoffversagen durch Ermüdung.- Der Ermüdungsversuch; das Gesetz von Basquin, das Gesetz von Coffin-Manson; Risswachstumsraten für Bauteile mit Anriss; Ermüdungsmechanismen.- 16 Fallstudien zum Werkstoffversagen durch Sprödbruch und Ermüdung.- Sprödbruch eines Presswerkzeuges; Auslegung eines Druckluftbehälters für einen Windüberschallkanal; Restlebensdauerbestimmung an einer dampfgetriebenen Wasserpumpe.- E Kriechverformung und Kriechbruch.- 17 Kriechen und Kriechbruch.- Hochtemperaturverformungsverhalten von Werkstoffen; Kriechversuch und Kriechkurve; Folgen des Kriechens; Kriechschädigung und Kriechbruch.- 18 Kinetik der Diffusion.- Das Arrheniusgesetz; die Ableitung des Fickschen Gesetzes aus der statistischen Bewegung thermisch aktivierter Atome; Diffusion in Festkörpern.- 19 Kriechmechanismen.- Metalle und keramische Werkstoffe; Versetzungskriechen, Diffusionskriechen; Kriechverformung von Polymeren; kriechfeste Werkstoffe.- 20 Die Auslegung einer Turbinenschaufel als Fallstudie für zeitstandorientiertes Konstruieren.- Anforderungen an einen Turbinenschaufel-Werkstoff; Nikkelbasis-Legierungen, gekühlte Schaufeln; gerichtet erstarrte Eutektika und Keramik, die Schaufelwerkstoffe der Zukunft; Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkte.- F Oxidation und Korrosion.- 21 Die Oxidation.- Die treibende Kraft für Oxidation; Oxidationsgeschwindigkeit; Oxidationsmechanismen; Daten.- 22 Fallstudien: Hochtemperaturoxidation.- Oxidationsbeständige Legierungen; Schutzschichten für Turbinenschaufeln.- 23 Nasskorrosion.- Die treibende Kraft für die Nasskorrosion; Korrosionsgeschwindigkeit; die Bedeutung der selektiven Korrosion.- 24 Fallstudien: Nasskorrosion.- Korrosionsschutz für eine erdverlegte Rohrleitung; Werkstoffauswahl für ein Fabrikdach; langlebige Auspuffanlagen für Automobile.- G Reibung, Abrieb Und Verschleiss.- 25 Reibung und Verschleiss.- Die Ableitung der Reibungsgesetze aus dem Modell der effektiven Oberflächen; der Reibungskoeffizienten; Schmierung; adhäsiver und abrasiver Verschleiss.- 26 Fallstudien: Reibung und Verschleiss.- Die Auslegung eines Wellengleitlagers; Werkstoffe für Skier und Rennschlitten; rutschfeste Autoreifen.- 27 Werkstoffe und Energie im Kraftfahrzeugbau.- Die Auswahl und Wirtschaftlichkeit von Automobilwerkstoffen aus dem Blickpunkt der Energiekrise.- Anhang 1: Übungsaufgaben.- Anhang 2: Symbole und Formeln.- Anhang 3: Weiterführende Literatur.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Mechanik .