Logo - springer
Slogan - springer

Medicine - Psychiatry | Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie – incl. option to publish open access

Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie

Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie

Herausgeber: K.-P. Dahle; D. Dölling; P.D.H.-L. Kröber; N. Leygraf; H. Sass

ISSN: 1862-7072 (gedruckte Version)
ISSN: 1862-7080 (elektronische Version)

Zeitschriften Nr. 11757

OpenAccessGerman_jnls_July_2013

Die Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie versteht sich als Forum für die wissenschaftliche Erörterung der Ursachen und Folgen von Straffälligkeit. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie die Beziehung ist zwischen Personen, sozialem Umfeld und Delinquenz. Dabei geht es um Strafverfolgung, Begutachtung, Intervention und Prävention.

Die Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie möchte zum interdisziplinären Dialog auffordern zwischen den Rechtswissenschaften auf der einen und den psychiatrisch-psychotherapeutisch-psychologisch-kriminologisch tätigen Disziplinen auf der anderen Seite. Dabei geht es um die Entwicklung und Diskussion neuer Konzepte sowie um die Förderung und Sicherung der Qualität der forensischen Begutachtung, der Täterbehandlung und des strafrechtlichen Umgangs mit delinquent gewordenen Menschen.

Verwandte Fachbereiche » Forensische Psychologie & Rechtspsychologie - Kriminologie - Psychiatrie

Abstracts publiziert in / Indexiert in 

SCOPUS, PsycINFO, Google Scholar, Academic OneFile, Expanded Academic, OCLC, SCImago, Summon by ProQuest

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Für Autoren und Herausgeber

  • Zielsetzungen

    Zielsetzungen

    Close

    Die Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie versteht sich als Forum für die wissenschaftliche Erörterung der Ursachen und Folgen von Straffälligkeit. Im Zentrum steht dabei die Frage, wie die Beziehung ist zwischen Personen, sozialem Umfeld und Delinquenz. Dabei geht es um Strafverfolgung, Begutachtung, Intervention und Prävention.

    Die Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie möchte zum interdisziplinären Dialog auffordern zwischen den Rechtswissenschaften auf der einen und den psychiatrisch-psychotherapeutisch-psychologisch-kriminologisch tätigen Disziplinen auf der anderen Seite. Dabei geht es um die Entwicklung und Diskussion neuer Konzepte sowie um die Förderung und Sicherung der Qualität der forensischen Begutachtung, der Täterbehandlung und des strafrechtlichen Umgangs mit delinquent gewordenen Menschen.

  • Open Choice - Your Way to Open Access
  • Hinweise für Autoren

    Instructions for Authors

    Close

  • Compliance with Ethical Requirements

    Compliance with Ethical Requirements

    Close

Alerts für diese Zeitschrift

 

Erhalten Sie das Inhaltsverzeichnis der neuesten Ausgabe von Forensische Psychiatrie, Psychologie, Kriminologie.