Logo - springer
Slogan - springer

Medizin & Gesundheitsberufe - Physiotherapie | Manuelle Therapie. Sichere und effektive Manipulationstechniken

Manuelle Therapie. Sichere und effektive Manipulationstechniken

F. van den Berg, U. Wolf

2002, 269 S. 899 illus., 896 in Farbe., Geb.

ISBN: 3-540-43099-7

54,95€

Reihe: Rehabilitation und Prävention  

In ihrem Vorwort weisen beide Autoren, die sich als Manualtherapeuten bereits einen guten Namen gemacht haben, darauf hin, dass es sich um ein in Deutschland möglicherweise brisantes Thema handelt. Manipulationstechniken durch Physiotherapeuten, insbesondere an der Wirbelsäule?
Sie versuchen in diesem Buch, Wege aufzuzeigen, diese Vorbehalte abzubauen, indem sie ausschließlich bewährte und nach ihrer Erfahrung ungefährliche Techniken zeigen, die auch Physiotherapeuten offen stehen sollten. Im einführenden Teil erarbeiten sie ausführlich die Indikationen, aber auch die Kontraindikationen für Manipulationen und beschreiben, wobei auf die Ausführung zu achten ist. Die Grundlagen der Befunderhebung und der Behandlung werden dem praktischen Teil vorausgestellt.
Im praktischen Teil werden die einzelnen Abschnitte des Bewegungssystems behandelt. Dabei leitet ein Schemabild über die knöchernen Strukturen die Untersuchung ein. Farblich abgesetzt ist an jeder Seite eine Kennzeichnung für die Untersuchung und dann diejenige für die Manipulation. So findet sich der Leser schnell zurecht. Zum leichteren Auffinden der Region dient ein Register.
In jedem Abschnitt wird zunächst die Untersuchung bildlich und textlich beschrieben. Die Bilder sind ausgezeichnet, sehr gut die hineingezeichneten Pfeile für Fixation und Richtung der Bewegung. Unter jedem Bild findet man die dazu passende Beschreibung.
Alle Manipulationstechniken sind ebenfalls in Bild und Text gut nachvollziehbar beschrieben. Jeder Arbeitsschritt wird in zwei Bildern gezeigt, jeweils mit Ausgangs- und Endstellung. Die Autoren beschränken sich dabei nicht nur einen Griff, sondern bieten auch alternative Techniken an.
Bestechend an diesem Buch sind die hervorragenden Bilder, die klare Beschreibung und die eingezeichneten Symbole. Es ist didaktisch klug aufgebaut, verständlich geschrieben, gut überschaubar. Allerdings: der Leser muss unbedingt in Manueller Therapie gut ausgebildet sein und Erfahrungen haben mit Manipulationstechniken und über genügend Selbstkritik und Selbstkontrolle verfügen. So ist das vorliegende Buch vor allem für erfahrene Therapeuten ein nützliches Nachschlagewerk.
Ein Lob gebührt den Autoren, dass sie es gewagt haben, Manipulationstechniken ausdrücklich für Physiotherapeuten zugänglich zu machen.
H. S. Reichel, Fellbach Schmiden
Aus: Physikalische Therapie 10/2005

Gut strukturierte Darstellung  

Das Buch "Manuelle Therapie. Sichere und effektive Manipulationstechniken" beginnt mit einem ausführlichen Vorwort, das man auf keinen Fall überlesen sollte: Die beiden Autoren wollen durch dieses Buch die Ausbildung in Manueller Therapie keinesfalls ersetzen. Sie appellieren vielmehr an den Leser, ohne spezifische Schulung keine Gelenkmanipulation durchzuführen. Da aber jedem klar ist, dass Physiotherapeuten diese Therapieform tagtäglich anwenden, regen die Autoren dazu an, zumindest bewährte und (durch kurze Hebel!) relativ ungefährliche Techniken zu benutzen.
Im ersten Teil des Buches beschreiben sie Geschichte, Wirkmechanismen, (Kontra-) Indikationen und Komplikationen der Manuellen Therapie. Außerdem gehen sie kurz auf den Ablauf einer Behandlung ein. Im zweiten Teil stellen sie alle Untersuchungs- und Behandlungstechniken pro Gelenk und Wirbelsäulenabschnitt strukturiert und ausführlich dar. Die Abbildungen sind verständlich, die Beschreibungen kurz und präzise, insgesamt sehr übersichtlich. Die Biomechanik ist etwas knapp, da die Autoren sie als Grundlage voraussetzen.

Fazit:  

Meiner Meinung nach lohnt sich die Anschaffung des Buches für Therapeuten, die nicht überwiegend mit dieser Behandlungstechnik arbeiten. Es ist ein gutes Nachschlagewerk, in dem man sich schnell zurechtfindet, wenn einmal die "korrekte" Griffhaltung nicht parat ist. Der Preis des Buches ist angemessen.
Simone Knepper, Physiotherapeutin aus Düsseldorf
Aus: http://www.thieme.de/physioonline/physiomedien/buchtipps/2003/04-5_03/vandenberg.html