Logo - springer
Slogan - springer

Medicine | Ethik in der Medizin – incl. option to publish open access (Herausgeber)

Ethik in der Medizin

Ethik in der Medizin

Schriftleiter: Gerd Richter

ISSN: 0935-7335 (gedruckte Version)
ISSN: 1437-1618 (elektronische Version)

Zeitschriften Nr. 481

HERAUSGEBERBOARD

Schriftleiter:

Federführender Schriftleiter: Prof. Dr. Gerd Richter, Zentrum Innere Medizin, Universität Marburg, Baldinger Straße 1, 35043 Marburg

Prof. Dr. Dieter Birnbacher, Philosophisches Institut, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Universitätsstr. 1, 40225 Düsseldorf

PD Dr. Dr. Ralf J. Jox, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Ludwig-Maximilians-Universität München, Lessingstr. 2, 80336 München

Dr. Marianne Rabe, Charité Gesundheitsakademie, Campus Virchow Klinikum, Augustenburgerplatz 1, 13353 Berlin

Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Universität Münster, Von-Esmarch-Str. 62, 48149 Münster

Prof. Dr. Thomas Schramme, Philosophisches Seminar, Universität Hamburg, Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg

Prof. Dr. Claudia Wiesemann, Universitätsmedizin Göttingen, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin, Humboldtallee 36, 37073 Göttingen

PD Dr. Markus Zimmermann, Departement für Moraltheologie und Ethik, Theologische Fakultät der Universität Fribourg, Av. de l'Europe 20, CH-1700 Fribourg


Beirat:
N. Biller-Andorno,
Zürich · M. Düwell, Utrecht · C. Duttge, Göttingen · M. Gadebusch Bondio, München · S. Graumann, Bochum · D. Groß, Aachen ·  H. Helmchen, Berlin · W. Henn, Homburg/Saar · J. Joerden, Frankfurt/Oder · H.-G. Koch, Freiburg · H. Kohlen, Vallendar · T. Krones, Zürich · G. Lindemann, Oldenburg · V. von Loewenich, Frankfurt · G. Marckmann, München · G. Maio, Freiburg · J. Meran, Wien · F. Nauck, Göttingen · F. Oehmichen, Kreischa · N. Paul, Mainz · M. Quante, Münster · T. Rehbock, Dresden · S. Reiter-Theil, Basel · S. Schicktanz, Göttingen · R. Stoecker, Bielefeld · A. Vieth, Münster · J. Vollmann, Bochum · M. Werner, Greifswald · U. Wiesing, Tübingen · G. Wolfslast, Riedlingen

 

FREIE MANUSKRIPTEINREICHUNG (per E-Mail oder postalisch)

Für alle Rubriken:
Redaktionsassistenz der Schriftleitung: MA A. Kähling - Akademie für Ethik in der Medizin e.V. - Humboldtallee 36 - 37073 Göttingen - info@aem-online.de

(unverändert seit 30.07.2010)

 

Articles

Für Autoren und Herausgeber


  • Journal Citation Reports®, Thomson Reuters
    2013 Impact Factor
  • 0.538
  • Zielsetzungen

    Zielsetzungen

    Close

    Die Zeitschrift Ethik in der Medizin konzentriert sich auf die wissenschaftliche Erarbeitung, die interdisziplinäre Kommunikation und die Vermittlung von Ethik in der Medizin in allen Anwendungsbereichen.

    Sie soll vorrangig zwei Aufgaben erfüllen: angesichts des wachsenden Handlungsbedarfes in fast allen Bereichen der Medizin muß sie Informationsquelle für Kliniker und niedergelassene Ärzte sowie für medizinische Assistenz- und Hilfsberufe sein. Durch die Darstellung unterschiedlicher Denkmodelle und Argumentationen wird dazu beigetragen, ethische Probleme in der Medizin wahrzunehmen, begrifflich zu klären und einer sachgerechten Diskussion näherzubringen.

    Ethik in der Medizin dient damit sowohl dem grundsätzlichen ethischen Diskurs, als auch der Förderung des praktischen Entscheidungsverhaltens im medizinischen Alltag.

    Die Zeitschrift wird von Medizinern, Philosophen, Theologen, Juristen, Natur- und Sozialwissenschaftlern getragen. Mit Übersichts- und Originalarbeiten werden Grundinformationen bereitgestellt und Fallstudien exemplarisch kommentiert. In Verbindung mit Ethikkommissionen und öffentlichen Beratungsgremien werden entsprechende Texte, Verlautbarungen und Verordnungen veröffentlicht.
  • Online einreichen
  • Open Choice - Your Way to Open Access
  • Instructions for Authors

    Instructions for Authors

    Close

  • Compliance with Ethical Requirements

    Compliance with Ethical Requirements

    Close

  • Conflict of Interest guidelines (pdf, 13...
  • Informationen zum Urheberrecht

    Informationen zum Urheberrecht

    Close

    Mit der Annahme eines Beitrags zur Veröffentlichung erwirbt der Verlag vom Autor alle Rechte, insbesondere das Recht der weiteren Vervielfältigung zu gewerblichen Zwecken mit Hilfe fotomechanischer oder anderer Verfahren. Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen einzelnen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verlags. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

    Jeder Autor, der Deutscher ist oder ständig in Deutschland lebt oder Bürger Österreichs, der Schweiz oder eines Staates der Europäischen Gemeinschaft ist, kann unter bestimmten Voraussetzungen an der Ausschüttung der Bibliotheks- und Fotokopietantiemen teilnehmen. Nähere Einzelheiten können direkt von der Verwertungsgesellschaft WORT, Abteilung Wissenschaft, Goethestraße 49, D-80336 München, eingeholt werden.

    Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in dieser Zeitschrift berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, daß solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften.

    Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Derartige Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall anhand anderer Literaturstellen auf ihre Richtigkeit überprüft werden.

    Zur Publikation eingereichte Manuskripte müssen bei Untersuchungen an Probanden oder Patienten die Erklärung enthalten, daß das Versuchsprotokoll von einer Ethikkommission genehmigt wurde und somit den ethischen Standards der Deklaration von Helsinki 1964 in der jeweils gültigen Fassung (Pharm. Ind. Nr.  12/1990 sowie Bundesanzeiger Nr. 243 a vom 29. 12. 1989) entspricht. Gleichzeitig ist die Einwilligung der Versuchsperson nach Aufklärung im Text des Manuskriptes zu fixieren. Hinweise, die auf die Identität der Versuchsperson schließen lassen, sind zu vermeiden.

    Tierversuchsprogramme müssen den Passus enthalten, daß die "Principles of laboratory animal care" (NIH publication No.  86-23, revised 1985) eingehalten wurden, soweit nicht zusätzlich besondere nationale Regelungen zu beachten sind (für die Bundesrepublik Deutschland ist dies das Tierschutzgesetz in aktueller Fassung).

    Die Schriftleiter behalten sich deshalb das Recht vor, Manuskripte abzulehnen, die den o.g. Anforderungen nicht entsprechen. Der Autor haftet bei Verstoß gegen die o.g. Anforderungen oder bei falschen Angaben.

    Eigentümer und Copyright
    © Springer Medizin Verlag Heidelberg

    Springer Medizin Verlag. Ein Unternehmen von Springer Science+Business Media, springer.de

     

Alerts für diese Zeitschrift

 

Erhalten Sie das Inhaltsverzeichnis der neuesten Ausgabe von Ethik in der Medizin.