Logo - springer
Slogan - springer

Medicine - Internal Medicine | Intensivmedizin und Notfallmedizin (Gesellschaften)

Intensivmedizin und Notfallmedizin

Intensivmedizin und Notfallmedizin

German Interdisciplinary Journal of Intensive Care Medicine

Koordinierender Herausgeber: Michael Buerke

ISSN: 0175-3851 (gedruckte Version)
ISSN: 1435-1420 (elektronische Version)

Zeitschriften Nr. 390

Organschaften: 

DGIIN
Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN)
  • Mitglieder der DGIIN erhalten die Zeitschrift im Rahmen ihrer Mitgliedschaft.
ÖGIAIM
Österreichische Gesellschaft für Internistische und Allgemeine Intensivmedizin und Notfallmedizin (ÖGIAIN)
  • Mitglieder der ÖGIAIN erhalten Sonderkonditionen über ihre Geschäftsstelle.
DGIM
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM)
  • Mitglieder der DGIM erhalten die Zeitschrift zu einem Sonderpreis.
BDI - Berufsverband Deutscher Internisten e.V.
Arbeitsgemeinschaft Intensivmedizin im Berufsverband Deutscher Internisten e.V. (BDI)
dgni_Logo_186x142px.jpg
Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin (DGNI)
  • Mitglieder der DGNI erhalten Sonderkonditionen über ihre Geschäftsstelle.
DIVI
Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensivmedizin und Notfallmedizin (DIVI)
  • Mitglieder der DIVI erhalten Sonderkonditionen über ihre Geschäftsstelle.

Folgende Gesellschaften erhalten 30% Rabatt: 

Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin

Society URL(s) 

 

Articles

Für Autoren und Herausgeber

  • Zielsetzungen

    Zielsetzungen

    Close

    Zielsetzung der Zeitschrift
    Intensivmedizin und Notfallmedizin ist dem Wesen des Fachgebietes entsprechend interdisziplinär angelegt: Neben Fragestellungen aus der Internistischen Intensivmedizin findet der Leser regelmäßig auch Themen aus der Anästhesiologie, Chirurgie, Neurologie und Pädiatrie sowie Fragestellungen von fächerübergreifender Relevanz. Die Zeitschrift richtet sich hauptsächlich an ärztliches Personal auf Intensivstationen und in Notaufnahmen, sie bietet aber auch Beiträge für nichtärztliche Berufsgruppen.
    Übersichtsarbeiten behandeln aktuelle Fragestellungen der Intensiv- und Notfallmedizin und geben einen Überblick im Sinne eines 'State of the art'. Frei eingereichte Originalien präsentieren wichtige Studien des Fachgebietes und fördern den wissenschaftlichen Austausch.
    Kasuistiken zeigen interessante Fallbeispiele und ungewöhnliche Krankheits- bzw. Behandlungsverläufe. In der Rubrik Journal Club kommentieren Experten herausragende Publikationen aus der internationalen Fachliteratur. Weitere Rubriken beschäftigen sich mit Einzelaspekten der Intensivmedizin und mit berufspolitischen Fragen. Ein weiteres Anliegen ist die Fort- und Weiterbildung: Beiträge der Rubrik "CME: Weiterbildung - Zertifizierte Fortbildung" bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erwerben. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets. Die Zeitschrift bietet 8 CME-Fortbildungseinheiten pro Jahr.
    Alle Manuskripte werden von Experten begutachtet. Originalarbeiten und Kasuistiken durchlaufen einen Peer Review Prozess mit zwei externen Gutachtern und folgen in diesem Zusammenhang den 'Uniform Requirements for Manuscripts Submitted to Biomedical Journals' vom Oktober 2008 (www.icmje.org/urm_full.pdf).

    Aims & Scope
    Intensivmedizin und Notfallmedizin, the German Interdisciplinary Journal of Intensive Care Medicine, like the field itself, is organized on an interdisciplinary schema. In addition to issues in internal medicine, the reader will regularly find topics in anesthesiology, surgery, neurology and pediatrics, as well as issues of interdisciplinary relevance.
    The journal is intended mainly for physicians active in intensive care and accident and emergency units. Comprehensive reviews describe the most recent advances in the field.  Freely submitted original works present important studies in this discipline and promote scientific exchange.


    Review. All articles of Intensivmedizin und Notfallmedizin are reviewed. Original articles and case reports undergo a peer review process with two external reviewers, in this regard, they follow the guidelines of den 'Uniform Requirements for Manuscripts Submitted to Biomedical Journals', October 2008 (www.icmje.org/urm_full.pdf).


    Declaration of Helsinki: All Manuscripts submitted for publication presenting results from studies on probands or patients must comply with the Declaration of Helsinki according to the author guidelines for original papers.

  • Online einreichen
  • Open Choice - Your Way to Open Access
  • Informationen zum Urheberrecht

    Informationen zum Urheberrecht

    Close

    Copyright • Allgemeine Hinweise

    Mit der Annahme eines Beitrags zur Veröffentlichung erwirbt die Springer Science+Business Media Deutschland GmbH vom Autor in Erweiterung von §38 Abs. 1 UrhG inhaltlich, räumlich und zeitlich unbeschränkt das ausschließliche Recht der Speicherung,Vervielfältigung, Verbreitung, Weitergabe sowie öffentliche Wiedergabe und Zugänglichmachung seines Beitrags (inkl. Bilder, Video- und Audionutzung). Dies schließt das Recht zur Übersetzung und Bearbeitung in gedruckter und elektronischer Form (z.B. online, offline, mobile Nutzung etc.) ein.

    Jeder Autor, der Deutscher ist oder ständig in Deutschland lebt oder Bürger Österreichs, der Schweiz oder eines Staates der Europäischen Gemeinschaft ist, kann unter bestimmten Voraussetzungen an der Ausschüttung der Bibliotheks- und Fotokopietantiemen teilnehmen. Nähere Einzelheiten können direkt von der Verwertungsgesellschaft WORT, Abteilung Wissenschaft, Goethestr. 49, 80336 München, eingeholt werden.

    Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in dieser Zeitschrift berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften.

    Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann vom Verlag keine Gewähr übernommen werden. Derartige Angaben müssen vom jeweiligen Anwender im Einzelfall anhand anderer Literaturstellen auf ihre Richtigkeit überprüft werden.

    Eigentümer & Copyright © Springer-Verlag
    Springer Medizin c/o Springer-Verlag GmbH, Tiergartenstr. 17, 69121 Heidelberg, Tel. +49 6221/487-0, www.springer.de

    Springer Medizin ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media

Zusätzliche Informationen