Logo - springer
Slogan - springer

Medicine - Health Informatics | Fehlzeiten-Report 2008 - Betriebliches Gesundheitsmanagement: Kosten und Nutzen

Fehlzeiten-Report 2008

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Kosten und Nutzen

Zahlen, Daten, Analysen aus allen Branchen der Wirtschaft. Mit Beiträgen zahlreicher Fachwissenschaftler

Reihe: Fehlzeiten-Report, Jahrgang 2008

Badura, Bernhard, Schröder, Helmut, Vetter, Christian (Hrsg.)

2009, XII, 492 S. 109 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-540-69213-3

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$89.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-540-69212-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Topaktuelle, differenzierte Daten
  • Fakten und Lösungsansätze für Verantwortliche
  • Jährlich mit neuem Schwerpunkt-Thema
  • 2008: Betriebliches Gesundheitsmanagement: Kosten und Nutzen
  • Mit 109 Abbildungen

Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld herausgegeben wird, informiert in jedem Jahr umfassend über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft. Das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in den einzelnen Branchen wird detailliert beleuchtet. Aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben werden vorgestellt.
Der Fehlzeiten-Report 2008 befasst sich mit dem Thema "Betriebliches Gesundheitsmanagement: Kosten und Nutzen".

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Arbeitnehmer - Arbeitnehmervertreter - Arbeitsschutz - Arbeitsunfähigkeit - Arbeitszufriedenheit - Betriebliche Gesundheitsförderung - Erfolg - Führungskräfte - Gesundheitsmanagement - Humankapital - Krankenstand - Krankheitsbedingte Fehlzeiten - Management - Prävention - Sozialkapital

Verwandte Fachbereiche » Gesundheitswesen

Inhaltsverzeichnis 

A. Schwerpunktthema: Betriebliches Gesundheitsmanagement: Kosten und Nutzen Sozialkapital und Gesundheit: wissenschaftliche Grundlagen K. Seiler: Beschäftigungsfähigkeit als Indikator für unternehmerische Flexibilität S. Sackmann: Möglichkeiten der Erfassung und Entwicklung von Unternehmenskultur Sozialkapital und Gesundheit: empirische Ergebnisse M. Fuchs: Bestimmungsfaktoren für Sozialkapital und Vertrauen in Unternehmen P. Rixgens: Betriebliches Sozialkapital, Arbeitsqualität und Gesundheit der Beschäftigten. Variiert das Bielefelder Sozialkapital-Modell nach beruflicher Position, Alter und Geschlecht? H. Brücker: Aspekte des Führungsverhaltens und gesundheitliches Wohlbefinden im sozialen Dienstleistungsbereich – Ergebnisse empirischer Untersuchungen in Krankenhäusern M. Ueberle, W. Greiner: Rentabilität von Sozialkapital im Betrieb Kosten und Nutzen von Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) I. Kramer, I. Sockoll, W. Bödeker: Die Evidenzbasis für betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention – Eine Synopse des wissenschaftlichen Kenntnisstandes P. Lück, G. Eberle, D. Bonitz: Der Nutzen des betrieblichen Gesundheitsmanagements aus der Sicht von Unternehmen K. Zok: Stellenwert und Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung aus Sicht der Arbeitnehmer E. M. Schraub, R. Stegmaier, Kh. Sonntag, V. Büch, B. Michaelis: Bestimmung des ökonomischen Nutzens eines ganzheitlichen Gesundheitsmanagements S. Fritz: Wie lassen sich Effekte betrieblicher Gesundheitsförderung in Euro abschätzen? - Ergebnisse von Längsschnittuntersuchungen in drei Unternehmen - S. Müller: Humankapitalbewertung und Gesundheitsmanagement - Erkenntnisse mit der Saarbrücker Formel P. Horváth, N. Gamm, J. Isensee: Einsatz der Balanced Scorecard bei der Strategieumsetzung im Betrieblichen Gesundheitsmanagement U. Walter,E. Münch: Die Bedeutung von Fehlzeitenstatistiken für die Unternehmensdiagnostik M. L. Bienert, M. Drupp, V. Kirschbaum: Gesundheitsmanagement und Netzwerk-gestütztes Lernen als Erfolgsfaktoren W. Winter, C. Singer: Erfolgsfaktoren Betrieblicher Gesundheitsförderung – Eine Bilanz aus Sicht bayerischer Unternehmen K.J. Zink, M.J. Thul, J. Hoffmann, A. Fleck: Integratives Betriebliches Gesundheitsmanagement – ein Kooperationsprojekt des Instituts für Technologie und Arbeit und der AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen. Umsetzung und Evaluation unter Berücksichtigung einer Stakeholderperspektive Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis F. Hauser: Unternehmenskultur, Gesundheit und wirtschaftlicher Erfolg in Deutschland. Ergebnisse einer repräsentativen Befragung W. Mölders: Erfahrungen des Bereiches Gesundheit der ThyssenKrupp Steel AG mit anerkannten und selbst entwickelten Kennzahlen B. Daten und Analysen K. Heyde, K. Macco, C. Vetter: Krankheitsbedingte Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft im Jahr 2007 K. Busch: Die Arbeitsunfähigkeit in der Statistik der GKV M. Mellenthin-Schulze, F. Isidoro Losada: Krankenstand und betriebliche Gesundheitsförderung in der Bundesverwaltung Anhang Internationale Statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (10. Revision, Version 2007, German Modification) Klassifikation der Wirtschaftszweige: Übersicht über den Aufbau nach Abschnitten und Abteilungen Die Autorinnen und Autoren Sachverzeichnis

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Gesundheitswesen.