Logo - springer
Slogan - springer

Medicine - Dentistry | Innovative Verfahren in der Zahnheilkunde - Moderne Behandlungskonzepte für die Praxis

Innovative Verfahren in der Zahnheilkunde

Moderne Behandlungskonzepte für die Praxis

Pröbster, Lothar (Hrsg.)

11. Aufl. 2004. Softcover reprint of the original 11th ed. 2004, XL, 1119 S. In 2 Bänden, nicht einzeln erhaeltlich.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$229.00

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-18662-2

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$289.00

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-47721-8

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Loseblatt-Werk

Inhalt 1101 Zu diesem Handbuch 1102 Autorenverzeichnis 1103 Bezugsquellen Stichwortverzeichnis 1104 "' "' ~ 1105 Internetzugang ~ .c e ~ z l Zu diesem Handbuch Zu diesem Handbuch 1101 Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, Die "Innovativen Verfahren in der Zahnheilkunde" sind nun vor über einem Jahr erstmalig erschienen. Zeit, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Unser Werk hat trotz der nun seit vielen Monaten herrschenden unbefriedigenden politischen Rahmenbe­ dingungen eine sehr gute Aufnahme gefunden. Zwar spa­ ren laut einer Umfrage der "zm" 64 Prozent der Zahnärzte als Reaktion auf die durch die sog. "Gesundheitsrefor­ men" ausgelösten Umsatzeinbußen an der Fortbildung. Eine kleine Gruppe von Zahnärzten, zu der auch Sie sich zählen dürfen, lieber Leser, will sich dennoch auf dem Stand der Wissenschaft halten. Dieses gegenwärtig antizy­ klisch anmutende Verhalten wird sich, so hoffe ich, lang­ fristig auszahlen - wirtschaftlich, wie aber auch im Be­ reich der persönlichen Befriedigung an der eigenen Arbeit. Die "Gesundheitsreformen" werden sicherlich einen Läuterungsprozeß auslösen, und es steht zu hoffen, daß schlußendlich, nach dem zu erwartenden und wünschens­ werten Zusammenbruch des überstrapazierten Systems, Qualität ein entscheidendes Kriterium für den Praxiser­ folg sein wird. Qualität in der Behandlung - hierzu will unser Werk, die "Innovativen Verfahren in der Zahnheil­ kunde", einen Beitrag leisten.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Adhäsivtechnik - Amalgan - Cerec - Glaskeramik - Keramikinlay - Keramikkrone - Komposit - Kompositinlay - Sonicsys - Volkeramik - Vollkeramik - Zahnersatz - Zahnheilkunde - Zahnmedizin - Zahnrestauration - Zahnästhetik - Ästhetik

Verwandte Fachbereiche » Zahnmedizin

Inhaltsverzeichnis 

1 ? Einführung.- 1 ? 01 Zu diesem Handbuch.- 1 ? 02 Autorenverzeichnis.- 1 ? 03 Bezugsquellen.- 1 ? 04 Stichwortverzeichnis.- 1 ? 05 Internetzugang.- 2 ? Die moderne Versorgung von Läsionen der Milchmolaren.- 2 ? 01 Einleitung.- 2 ? 02 Bedarfs-, Schadens- und risikogerechte Milchzahnversorgung.- 2 ? 03 Behandlung von Glattflächen- und Fissurenkaries im Milchgebiß.- 2 ? 04 Vorbereitende Maßnahmen für restaurative Eingriffe im Milchgebiß.- 2 ? 05 Kavitätenpräparation und Kariesentfernung im Milchgebiß.- 2 ? 06 Matrizen bei der Kavitätenversorgung von Milchzähnen.- 2 ? 07 Amalgamfüllungen bei Milchzähnen.- 2 ? 08 KompositfüUungen bei Milchzähnen.- 2 ? 09 KompomerfüUungen bei Milchzähnen.- 2 ? 10 Zementfüllungen bei Milchzähnen.- 2 ? 11 Konfektionierte Überkronungen bei Milchzähnen.- 2 ? 12 Indirekt hergestellte Restaurationen bei Milchzähnen.- 2 ? 13 Vergleichende Würdigung von Milchzahnrestaurationen.- 2 ? 14 Literatur.- 2 ? 15 Abbildungen.- 3 ? Einsatz von Dentinadhäsiven bei Seitenzahnrestaurationen.- 3 ? 01 Bedeutung der Dentinhaftung bei zahnfarbenen Restaurationen im Seitenzahnbereich.- 3 ? 02 Wirkungsmechanismus moderner Dentinadhäsive.- 3 ? 03 Klassifikation von Dentinadhäsiven.- 3 ? 04 Auswirkungen der Polymerisationsschrumpfung auf die Dentinhaftung.- 3 ? 05 Pulpaverträglichkeit von Dentinadhäsiven.- 3 ? 06 Fehler bei der Verarbeitung von Dentinadhäsiven.- 3 ? 07 Unterschiedliche Bonding-Techniken beim klinischen Einsatz von Dentinadhäsiven im Seitenzahnbereich.- 3 ? 08 Direkte KompositfüUungen mit zervikalen Dentinrändern.- 3 ? 09 Klinische Anwendung von Dentinadhäsiven bei der Adhäsivbefestigung zahnfarbener Inlays/ Onlays.- 3 ? 10 Empfehlungen für die Materialauswahl.- 3 ? 11 Literatur.- 3 ? 12 Abbildungen.- 4 ? Minimal-invasive Verfahren zur Restauration von Läsionen im Seitenzahnbereich.- 4 ? 01 Einleitung.- 4 ? 02 Moderne Restaurationstherapie.- 4 ? 03 Okklusale Restauration.- 4 ? 04 Approximale Restauration.- 4 ? 05 Zusammenfassung.- 4 ? 06 Literatur.- 4 ? 07 Abbildungen.- 5 ? Möglichkeiten und Grenzen plastischer, zahnfarbener Seitenzahnrestaurationen.- 5 ? 01 Restaurative Therapieanliegen.- 5 ? 02 Kunststoffkomposite.- 5 ? 03 Kompositpolymerisation.- 5 ? 04 Werkstoffqualität.- 5 ? 05 Komposit-Zahn-Interaktion.- 5 ? 06 Kompositfüllungsmaterial.- 5 ? 07 Behandlungsschritte und -technik.- 5 ? 08 Versorgungsmöglichkeiten und -grenzen.- 5 ? 09 Literatur.- 5 ? 10 Abbildungen.- 6 ? Zahnfarbene Restaurationen mit Inserts.- 6 ? 01 Einleitung.- 6 ? 02 Übersicht über die verschiedenen Insertsysteme.- 6 ? 03 Klinisches Vorgehen.- 6 ? 04 Bewertung der Inserts.- 6 ? 05 Schlußfolgerung.- 6 ? 06 Literatur.- 6 ? 07 Abbildungen.- 7 ? Das Sonicsys-Verfahren in der praktischen Anwendung.- 7 ? 01 Einleitung.- 7 ? 02 Grundlagen des sonoabrasiven Präparationsverfahrens.- 7 ? 03 Sonoabrasive Präparation standardisierter Klasse-II-Kavitäten und Restauration mit keramischen Formkörpern.- 7 ? 04 Sonoabrasive Präparation bei der adhäsiven Inlaytechnik.- 7 ? 05 Wertung der sonoabrasiven Präparationsund Restaurationstechnik.- 7 ? 06 Literatur.- 7 ? 07 Abbildungen.- 8 ? Klinik des Kompositinlays.- 8 ? 01 Einleitung.- 8 ? 02 Vergütung von Kompositen für die Inlaytechnik.- 8 ? 03 Indikationsstellung.- 8 ? 04 Präparation.- 8 ? 05 Herstellung.- 8 ? 06 Provisorische Versorgung.- 8 ? 07 Einprobe und adhäsive Befestigung.- 8 ? 08 Ausarbeitung und Funktionskontrolle.- 8 ? 09 Klinische Bewertung.- 8 ? 10 Tips für die Praxis.- 8 ? 11 Literatur.- 8 ? 12 Abbildungen.- 9 ? Klinik des Keramikinlays.- 9 ? 01 Einleitung.- 9 ? 02 Indikation.- 9 ? 03 Diagnostische Kriterien.- 9 ? 04 Vorbehandlung.- 9 ? 05 Präparation.- 9 ? 06 Abformung und Kieferrelationsbestimmung.- 9 ? 07 Provisorische Versorgung.- 9 ? 08 Roheinprobe.- 9 ? 09 Definitive Einprobe.- 9 ? 10 Adhäsives Einsetzen unter absoluter Trockenlegung.- 9 ? 11 Klinische Bewertung adhäsivkeramischer Restaurationen.- 9 ? 12 Tips für die Praxis und vermeidbare Fehler.- 9 ? 13 Literatur.- 9 ? 14 Abbildungen.- 10 ? Klinik der adhäsiven Cerec-Restauration.- 10 ? 01 Einleitung.- 10 ? 02 Geschichtliche Entwicklung.- 10 ? 03 Das Cerec-System Allgemeine Beschreibung.- 10 ? 04 Software und Benutzerschnittstelle.- 10 ? 05 Design-Modi der Cerec-II-Software.- 10 ? 06 Die intraorale 3D-Kamera.- 10 ? 07 Die Schleifkammer.- 10 ? 08 Indikation und Kontraindikation.- 10 ? 09 Vorgehensweise mit Cerec II.- 10 ? 10 Literatur.- 10 ? 11 Abbildungen.- 11 ? Keramik als Kronen- und Brückenmaterial.- 11 ? 01 Einleitung.- 11 ? 02 Systematik vollkeramischer Systeme.- 11 ? 03 Die aktuellen vollkeramischen Systeme.- 11 ? 04 Zusammenfassung.- 11 ? 05 Literatur.- 11 ? 06 Abbildungen.- 12 ? Adhäsiv befestigte Glaskeramikkronen.- 12 ? 01 Einleitung.- 12 ? 02 Indikation/Kontraindikation.- 12 ? 03 Vorbehandlung.- 12 ? 04 Farbbestimmung.- 12 ? 05 Präparation.- 12 ? 06 Provisorische Versorgung.- 12 ? 07 Herstellung und Einprobe.- 12 ? 08 Adhäsive Befestigung.- 12 ? 09 Ausarbeiten und Funktionskontrolle.- 12 ? 10 Klinische Bewertung (Langzeiterfahrungen).- 12 ? 11 Schlußfolgerungen und Tips für die Praxis.- 12 ? 12 Literatur.- 12 ? 13 Abbildungen.- 13 ? Konventionell zementierte Keramikkronen.- 13 ? 01 Einleitung.- 13 ? 02 Konventionelles Zementieren mit Phosphatoder Glasionomerzementen.- 13 ? 03 In-Ceram Alumina.- 13 ? 04 Procera AllCeram.- 13 ? 05 Schlußfolgerung.- 13 ? 06 Literatur.- 13 ? 07 Abbildungen.- 14 ? Die Kronentechnik mit der Cerec-Methode.- 14 ? 01 Einleitung.- 14 ? 02 Indikationen und Kontraindikationen.- 14 ? 03 Präparationsformen.- 14 ? 04 Keramiken.- 14 ? 05 Möglichkeiten der Rekonstruktion des okklusalen Reliefs.- 14 ? 06 Herstellung einer Krone mit Hilfe des Design-Modus „Extrapolation“.- 14 ? 07 Herstellung einer Krone mit Hilfe der Design-Modi „Korrelation I“ und „Korrelation II“.- 14 ? 08 Herstellung einer Krone mit Hilfe des Design-Modus „Funktion“.- 14 ? 09 Vorbereiten der hergestellten Krone für das adhäsive Einsetzen.- 14 ? 10 Das Cerec-II-System im zahntechnischen Labor.- 14 ? 11 Adhäsives Einsetzen von SiO2-haltiger Keramik.- 14 ? 12 Befestigen von Kronen aus In-Ceram.- 14 ? 13 Klinische Erfahrungen.- 14 ? 14 Literatur.- 14 ? 15 Abbildungen.- 15 ? Vollkeramische Brücken.- 15 ? 01 Einleitung.- 15 ? 02 Herstellungsverfahren für Brücken aus In-Ceram.- 15 ? 03 Indikation und Kontraindikation.- 15 ? 04 Klinische Erfahrungen mit vollkeramischen Brücken.- 15 ? 05 Schlußfolgerung und Empfehlung für die Praxis.- 15 ? 06 Literatur.- 15 ? 07 Abbildungen.- 16 ? Glasfaserverstärkte Kronen und Brücken mit Targis/Vectris.- 16 ? 01 Einleitung.- 16 ? 02 Zahntechnische Herstellung von Targis/Vectris-Kronen und -Brücken.- 16 ? 03 Klinische Anwendung.- 16 ? 04 Kasuistiken.- 16 ? 05 Klinische und werkstoffkundliche Erfahrungen und kritische Wertung.- 16 ? 06 Literatur.- 16 ? 07 Abbildungen.- 17 ? Die implantologisch-prothetische Versorgung des Seitenzahngebietes.- 17 ? 01 Einleitung.- 17 ? 02 Planung.- 17 ? 03 Implantation nach prothetischen Gesichtspunkten.- 17 ? 04 Provisorische Versorgung nach Implantation.- 17 ? 05 Prothetische Versorgung.- 17 ? 06 Nachsorge.- 17 ? 07 Langzeitergebnisse oraler Implantate bei Teilbezahnten im Seitenzahnbereich.- 17 ? 08 Literatur.- 17 ? 09 Abbildungen.- 18 ? Keramische Wurzelstiftsysteme.- 18 ? 01 Einleitung.- 18 ? 02 Systembeschreibung.- 18 ? 03 Werkstoffkundliche Aspekte.- 18 ? 04 Klinisches Vorgehen.- 18 ? 05 Labortechnische Herstellung Stumpfaufbau.- 18 ? 06 Eingliederung keramischer Stiftaufbau.- 18 ? 07 Eingliederung der definitiven Restauration.- 18 ? 08 Diskussion.- 18 ? 09 Schlußfolgerungen und Tips für die Praxis.- 18 ? 10 Literatur.- 18 ? 11 Abbildungen.- 19 ? Ästhetik und Funktion mit keramischen Veneers.- 19 ? 01 Einleitung.- 19 ? 02 Veneers, Verblendschalen, Schalen.- 19 ? 03 Herstellungsverfahren.- 19 ? 04 Indikation und Kontraindikation adhäsiv befestigter, keramischer Veneers.- 19 ? 05 Vorbehandlung.- 19 ? 06 Präparation.- 19 ? 07 Abformung.- 19 ? 08 Kieferrelationsbestimmung.- 19 ? 09 Provisorische Versorgung.- 19 ? 10 Ästhetikbestimmung.- 19 ? 11 Erste Einprobe.- 19 ? 12 Definitive Einprobe.- 19 ? 13 Adhäsive Eingliederung.- 19 ? 14 Klinische Erfahrungen mit Keramikveneers.- 19 ? 15 Zusammenfassung.- 19 ? 16 Literatur.- 19 ? 17 Abbildungen.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Zahnmedizin.