Basket
America
»New User Login

Existierender Nutzer - Sie können hier auch Ihren SpringerLink-Account nutzen
Neuer Nutzer
Logo - springer
Slogan - springer

Life Sciences - Plant Sciences | Molekulare Pflanzenvirologie

Molekulare Pflanzenvirologie

Drews, Gerhart, Adam, Günter, Heinze, Cornelia

2004, XVIII, 262 S. 53 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$19.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-18740-7

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$34.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-540-00661-9

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Lehrbuch

Wenn ein Virus die Pflanze befällt...

...was passiert? Wie passiert´s? Wie kann es verhindert werden?

Eine moderne Einführung in die molekular- und zellbiologischen Grundlagen von Virusinfektionen bei Nutzpflanzen.

* Spezifische Wechselwirkungen

* Übertragung von Pflanze zu Pflanze

* Ausbreitung innerhalb der Pflanze

* Viroide

* Die spannende Geschichte der Virus-Entdeckung

* Klassifizierung der Pflanzenviren und Übersicht der Taxa

* Strukturen wichtiger Vertreter

* Krankheitsbilder

* Ökonomische Bedeutung von Viruskrankheiten der Nutzpflanzen

* Wege zur Kontrolle von Viruskrankheiten (auch Resistenzzüchtung und transgene Pflanzen)

Am Ende haben Sie einen profunden Überblick über die Molekularbiologie der Pflanzenvirologie!

Content Level » Upper undergraduate

Stichwörter » Mikrobiologie - Molekularbiologie - Pflanzenvirologie - Phytopathologie

Verwandte Fachbereiche » Agrarwissenschaften - Biochemie & Biophysik - Botanik - Zellbiologie

Inhaltsverzeichnis 

Allgemeiner Teil.- 1 Historisches.- 1.1 Entdeckung der Infektionskrankheiten.- 1.2 Das filtrierbare, infektiöse Agens.- 1.3 Viren als Krankheitserreger.- 1.4 Bakteriophagen.- 1.5 Nachweis von Protein und Nukleinsäure.- 1.6 Infektiöse RNA, Proteinsequenzen.- 1.7 Biochemische und molekulargenetische Analytik.- 1.8 Die Aufklärung der Virusstruktur.- 1.9 Der molekulargenetische Ansatz.- 1.10 Virusbedingte Pflanzenkrankheiten und ihre Bekämpfung.- Literatur.- 2 Virus, Viroide, Virusoide, Prionen - Definition.- 3 Methoden in der Pflanzenvirologie.- 3.1 Biotest.- 3.1.1 Symptomatologie.- 3.2 Virusisolierungen und Charakterisierung des Genoms.- 3.2.1 Ablauf der Virusisolierung.- 3.2.2 Isolierung von Nukleinsäuren.- 3.2.3 Charakterisierung von Nukleinsäuren.- 3.3 Serologische Verfahren.- 3.3.1 Polyklonale Antiseren.- 3.3.2 Monoklonale Antiseren.- 3.3.3 Einsatz von polyklonalen und monoklonalen Antiseren.- 3.3.4 Direkter Nachweis von Antikörper-Antigen-Bindungen.- 3.3.5 Enzym- oder farbstoffgebundene Immunoassays.- 3.3.6 ELISA.- 3.3.7 Serologischer Nachweis von Viren auf Membranen.- 3.4 Elektronenmikroskopie.- 3.4.1 Tropfpräparate und Ultradünnschnitte.- 3.4.2 Immunelektronenmikroskopie (IEM).- 3.5 Nukleinsäurebasierende Verfahren.- 3.5.1 Methoden mit In-vitro-Amplifikation (PCR).- 3.5.2 Methoden ohne In-vitro-Amplifikation/Hybridisierung.- 3.6 Methoden zur Untersuchung von Replikation und Genfunktion.- 3.6.1 In-vitro-Translation.- 3.6.2 Protoplasten.- 3.6.3 Rekombinante Viren.- Literatur.- Spezieller Teil.- 4 Strukturprinzipien bei Pflanzenviren.- 4.1 Ikosaeder.- 4.2 Bazilliforme Partikel mit isometrischer Symmetrie.- 4.3 Stäbchenförmige Partikel mit helikaler Symmetrie.- 4.4 Viren mit Lipidhülle.- Literatur.- 5 Evolution von Pflanzenviren.- 5.1 Mutation.- 5.2 Rekombination.- 5.3 Pseudorekombination.- 5.4 Homologie und Konvergenz, Ähnlichkeit und Identität.- 5.5 Herkunft und Entstehung von Pflanzenviren.- Literatur.- 6 Klassifizierung von Pflanzenviren.- 6.1 Bedeutung der Virustaxonomie.- 6.2 Viren mit doppelsträngiger DNA.- 6.2.1 Familie Caulimoviridae.- 6.3 Viren mit einzelsträngiger DNA.- 6.3.1 Familie Geminiviridae.- 6.3.2 Familie Nanoviridae.- 6.4 Viren mit doppelsträngiger RNA.- 6.4.1 Familie Reoviridae.- 6.4.2 Familie Partitiviridae.- 6.4.3 Genus Varicosavirus.- 6.5 Isometrische Partikel mit einzelsträngiger (+)RNA.- 6.5.1 Familie Sequiviridae.- 6.5.2 Familie Tombusviridae.- 6.5.3 Familie Tymoviridae.- 6.5.4 Familie Bromoviridae.- 6.5.5 Familie Comoviridae.- 6.5.6 Familie Luteoviridae.- 6.5.7 Genus Umbravirus.- 6.5.8 Genus Sobemovirus.- 6.5.9 Genus Idaeovirus.- 6.5.10 Genus Ourmiavirus.- 6.6 Stäbchen mit einzelsträngiger (+)RNA.- 6.6.1 Genus Tobamovirus.- 6.6.2 Genus Tobravirus.- 6.6.3 Genus Hordeivirus.- 6.6.4 Genus Furovirus.- 6.6.5 Genus Pecluvirus.- 6.6.6 Genus Pomovirus.- 6.6.7 Genus Benyvirus.- 6.7 Fädige Partikel mit einzelsträngiger (+)RNA.- 6.7.1 Familie Potyviridae.- 6.7.2 Familie Closteroviridae.- 6.7.3 Genus Foveavirus.- 6.7.4 Genus Capillovirus.- 6.7.5 Genus Trichovirus.- 6.7.6 Genus Vitivirus.- 6.7.7 Genus Allexivirus.- 6.7.8 Genus Carlavirus.- 6.7.9 Genus Potexvirus.- 6.8 Viren mit einzelsträngiger (-)RNA.- 6.8.1 Familie Rhabdoviridae.- 6.8.2 Familie Bunyaviridae.- 6.8.3 Genus Tenuivirus.- 6.8.4 Genus Ophiovirus.- 6.9 Sonstige Familien, Genera und Defective interferings.- 6.9.1 Familie Pseudoviridae.- 6.9.2 Viroide.- 6.9.3 Satelliten.- 6.9.4 Defective-interfering-Partikel (DI).- Literatur.- 7 Strategien der Virusvermehrung.- 7.1 Der Inokulationsvorgang.- 7.1.2 Weitere Faktoren, die eine Inokulation beeinflussen.- 7.2 Freisetzung des Virusgenoms in der Zelle.- 7.2.1 Die kotranslationale Zerlegung von TMV.- 7.2.2 Wege zur Freisetzung der RNA bei ikosaedrischen Viren.- 7.2.3 Freisetzung bei anderen Viren.- 7.3 Transkriptions- und Replikationsstrategien.- 7.3.1 Transkriptionsstrategien.- 7.3.2 Replikationsstrategien.- 7.4 Expression viraler Proteine.- 7.4.1 Monocistronische mRNA.- 7.4.2 Bildung subgenomischer mRNAs.- 7.4.3 Direkte Nutzung 3'-gelegener ORFs.- 7.4.4 Steigerung der Informationsdichte.- 7.5 Bildung neuer Viruspartikel.- 7.6 Ausbreitung der Viren von Zelle zu Zelle und in der Pflanze.- 7.6.1 Zell-zu-Zell-Transport.- 7.6.2 Langstreckentransport.- Literatur.- 8 Übertragung von Viren.- 8.1 Typen der Übertragung von Pflanzenviren.- 8.2 Übertragung durch tierische Vektoren.- 8.2.1 Beteiligung viraler Komponenten an der Übertragung.- 8.2.2 Übertragungsmechanismen bei Insekten.- 8.2.3 Übertragung durch Fadenwürmer (Nematoden).- 8.3 Weitere Möglichkeiten der Virusübertragung.- 8.3.1 Virusübertragung durch Pilze.- 8.3.2 Übertragung durch Samen und Pollen.- 8.3.3 Mechanische Übertragung im Feld.- 8.3.4 Übertragung durch vegetative Vermehrung.- 8.3.5 Übertragung durch Veredelung.- 8.3.6 Übertragung durch Kleeseide.- 8.4 Kontrolle der Ausbreitung von Viren.- Literatur.- Molekularbiologie einzelner Virusgruppen.- 9 Starre Stäbchen mit (+)ssRNA-Genom.- 9.1 Genus Tobamovirus.- 9.1.2 Genomaufbau und Expressionsstrategien.- 9.1.3 Verbreitung und wirtschaftliche Bedeutung.- 9.1.4 Virus-Wirt-Interaktionen.- 9.2 Genus Tobravirus.- 9.2.1 Struktur.- 9.2.2 Replikation, Genexpression und Morphogenese.- 9.2.3 Übertragung von Tobraviren durch Nematoden.- 9.2.4 Pathogenese und wirtschaftliche Bedeutung.- 9.2.5 Diagnose und Bekämpfung.- Literatur.- 10 Flexible Stäbchen mit (+)ssRNA-Genom.- 10.1 Potyviridae.- 10.2 Capsidstruktur.- 10.3 Virusvermehrung, Genexpression.- 10.4 Pathogenese, Wirtskreis, wirtschaftliche Bedeutung.- Literatur.- 11 Viren mit Ikosaederstruktur und (+)ssRNA-Genom.- 11.1 Luteoviridae.- 11.1.1 Genomaufbau und Expression.- 11.1.2 Verbreitung und Bedeutung.- 11.1.3 Vektorielle Verbreitung.- 11.1.4 Virus-Wirt-Interaktion.- 11.2 Bromoviridae.- 11.2.1 Genomaufbau und Expression.- 11.2.2 Verbreitung und Bedeutung.- 11.2.3 Virus-Wirt-Interaktion.- Literatur.- 12 Viren mit (-)Einzelstrang-RNA-Genom.- 12.1 Viren mit ungeteiltem Genom und Lipidhülle.- 12.1.1 Organisation und Zusammensetzung der Viruspartikel.- 12.1.2 Strategien der Virusvermehrung.- 12.1.3 Genexpression und Morphogenese.- 12.1.4 Pathogenese, Wirtskreis und wirtschaftliche Bedeutung.- 12.2 Viren mit mehrteiligem (+/-)Genom und Lipidhülle (Tospoviren).- 12.2.1 Tospovirus.- 12.2.2 Struktur.- 12.2.3 Replikation, Genexpression und Morphogenese.- 12.2.4 Übertragung von TSWV durch den Vektor.- 12.2.5 Pathogenese und wirtschaftliche Bedeutung.- 12.2.6 Resistenz.- 12.3 Viren mit mehrteiligem (+/-)Genom ohne Lipidhülle (Tenuiviren).- 12.3.1 Struktur.- 12.3.2 Genomorganisation.- 12.3.3 Pathogenese, Wirtskreis und wirtschaftliche Bedeutung.- Literatur.- 13 Viren mit Dopelstrang-RNA-Genom: Reoviridae.- 13.1 Capsidstruktur und Genomorganisation.- 13.1.1 Phytoreovirus.- 13.1.2 Fijivirus.- 13.1.3 Oryzavirus.- 13.2 Replikation und Morphogenese.- 13.3 Übertragung der Viren, Vektoren und Pathogenese.- Literatur.- 14 Viren mit Einzelstrang-(ss)DNA-Genom.- 14.1 Geminiviridae.- 14.1.1 Struktur der Zwillingspartikel.- 14.1.2 Genomorganisation.- 14.1.3 Replikation.- 14.1.4 Genus Mastrevirus.- 14.1.5 Genus Curtovirus.- 14.1.6 Genus Begomovirus.- 14.1.7 Genus Topocuvirus.- 14.2 Nanoviridae.- 14.2.1 Nanovirus.- 14.2.2 Genomorganisation, Transkription, Replikation.- 14.2.3 Übertragung, Krankheiten und wirtschaftliche Bedeutung.- Literatur.- 15 Pararetroviren mit dsDNA.- 15.1 Caulimoviridae.- 15.1.2 Capsidstruktur.- 15.1.3 Genomorganisation und Replikation.- 15.1.4 Genexpression und Morphogenese.- 15.1.5 Übertragung der Viren und Zell-zu-Zell-Transport.- Literatur.- 16 Viroide und Satelliten.- 16.1 Viroide.- 16.1.1 Struktur der Viroid-RNA.- 16.1.2 Replikation der Viroid-RNA.- 16.1.3 Ausbreitung, Übertragung und Pathogenese von Viroiden.- 16.2 Satellitenviren und Satellitennukleinsäuren.- 16.2.1 Satellitenviren.- 16.2.2 Satellitennukleinsäuren.- Literatur.- 17 Kontrolle von Viruserkrankungen.- 17.1 Klassische Maßnahmen zur Viruskontrolle in Kulturpflanzen.- 17.2 Virusfreimachung.- 17.3 Crossprotection.- 17.4 Schutz durch Resistenzgene.- 17.5 Pathogenvermittelte Resistenz.- 17.6 Genstummschaltung (gene silencing).- Literatur.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Read this Book on Springerlink

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Botanik.