Logo - springer
Slogan - springer

Life Sciences | Biologie der Sinne - Vom Molekül zur Wahrnehmung

Biologie der Sinne

Vom Molekül zur Wahrnehmung

Frings, Stephan, Müller, Frank

2014, X, 348 S. 308 Abb., 300 Abb. in Farbe.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$29.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8274-2273-6

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF and EPUB

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Hardcover
Information

Gebundene Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$39.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8274-2272-9

kostenfreier Versand für Individualkunden

Der Titel wird nachgedruckt. Sie können ihn gerne vorbestellen.


add to marked items

  • Umfassende Darstellung von der Funktionsweise einzelner Sinneszellen bis zu den Stärken und Tücken unserer Wahrnehmung
  • In allgemeinverständlicher, farbig illustrierter Darstellung, zugänglich jedem interessierten Laien, der verstehen möchte, wie sich unser Gehirn die Welt erschließt
  • Mit vertiefenden Texten und Informationen für Studenten, Wissenschaftler und alle die, die es genauer wissen wollen

Unsere Sinne – allen voran das Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten - bestimmen wesentlich unser Leben. Alles was wir wissen, was wir erfahren haben, wurde uns von unseren Sinnen vermittelt. Aber wie funktionieren unsere Sinne überhaupt, und wie kommt das Wissen über die Welt in unseren Kopf? Was fängt unser Gehirn mit der Sinnesinformation an? Nach welchen Kriterien entscheidet es, was zu tun ist? Wie unterscheiden sich unsere Sinne von denen der Tiere?

In diesem Sachbuch wird eingängig und allgemeinverständlich dargelegt, wie hoch entwickelt die Sinnesorgane bei Tieren und Menschen sind. Oft erreichen Sinnesleistungen die Grenze des physikalisch Möglichen. Das Buch erklärt, wie Sinnesreize erfasst werden, wie diese Reize in die Sprache des Nervensystems übersetzt werden und wie unser Gehirn Sinnesinformation verarbeitet und bewertet. Es macht deutlich, dass das Gehirn nicht an einer objektiven Vermessung der Umwelt interessiert ist. Was wir Wahrnehmung nennen, ist eine Rekonstruktion der Umwelt durch unser Gehirn. Es setzt dabei auf uralte, wohl bewährte Strategien, die nur ein Ziel verfolgen: die Überlebenschance des Organismus zu erhöhen.

Deshalb wird in diesem Buch anschaulich dargestellt, wie sehr die Sinnesorgane und -leistungen durch die Evolution geformt und bestimmt wurden. Auch wenn der Mensch im Zentrum der Betrachtungen steht, behandelt das Buch doch Sinnesleistungen aus dem gesamten Tierreich. Es zeigt, dass viele Tiere ihre Umwelt vollkommen anders wahrnehmen als wir, weil sie und ihre Sinne sich an andere Lebensweisen angepasst haben.

Über die Autoren:

Prof. Dr. Stephan Frings: Gärtner im Botanischen Garten in München, Biologiestudium in Konstanz, Promotion an der University of Otago, Dunedin, New Zealand, Forschung am Institut für Biologische Informationsverarbeitung im Forschungszentrum Jülich, Professor für Molekulare Physiologie am Centre for Organismal Studies der Universität Heidelberg, 2007 Landeslehrpreis Baden-Württemberg, Lehrbuchautor beim Springer-Verlag.  

Prof. Dr. Frank Müller: Biologiestudium und Promotion in Mainz, Forschung am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt, Abteilungsleiter am Institute for Complex Systems, Zelluläre Biophysik, ICS-4, Forschungszentrum Jülich und Professor für Molekulare Sinnes- und Neurobiologie an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.

Content Level » Popular/general

Stichwörter » Geruchssinn - Geschmackssinn - Nerven - Riechen - Schmecken - Sehen - Sehsinn - Tastsinn

Verwandte Fachbereiche » Zoologie

Inhaltsverzeichnis / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Popular Life Siences.