Logo - springer
Slogan - springer

Law - International, Foreign and Comparative Law | Von der Transformation zur Kooperationsoffenheit? - Die Öffnung der Rechtsordnungen ausgewählter

Von der Transformation zur Kooperationsoffenheit?

Die Öffnung der Rechtsordnungen ausgewählter Staaten Mittel- und Osteuropas für das Völker- und Europarecht

Hofmann, Mahulena

2009

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$119.00

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-00411-7

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Hardcover
Information

Gebundene Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$149.00

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-00410-0

kostenfreier Versand für Individualkunden

Der Titel wird nachgedruckt. Sie können ihn gerne vorbestellen.


add to marked items

  • Über dieses Buch

Nach dem Scheitern des europäischen Verfassungsvertrags hatte zwar sicher niemand erwartet, dass der Lissabonner Vertrag in Europa mit großem Jubel angenommen würde; seine Ablehnung durch die irische Bevölkerung im Referendum vom 12. Juni 2008 war dennoch eine - wisse und nicht gerade willkommene Überraschung. Keine große Üb- raschung war es dagegen, dass zu überzeugten Verteidigern der eigenen Souveränität und zu engagierten Verfechtern der Ablehnung verstärkter europäischer Integration zwei ehemalige Transformationsstaaten mut- ren würden – und zwar Polen in der Phase der Verabschiedung des V- fassungsvertrags, gefolgt von Tschechien vor und nach dem irischen Debakel: In den dortigen Medien, aber auch in den einschlägigen par- mentarischen Debatten finden sich Ausdrücke wie „neue Versklavung“, „Unterordnung unter die europäischen Befehle“, „ungebundene Ein- schung in den Alltag“ oder „Überrumpelung aus Brüssel“. Der Unt- schied zwischen dieser Wortwahl und der entsprechenden Rhetorik in der Zeit vor dem Beitritt zur Europäischen Union kann nicht größer sein – herrschte doch damals eine Mischung aus Vorfreude und Versp- chen, Bindungswillen und Harmonisierungsbereitschaft. Dieses kleine Beispiel scheint für die Phasen der Entwicklung einer - demokratischen in eine rechtsstaatlich-demokratische Gesellschaft - pisch zu sein.

Content Level » Research

Stichwörter » Europarecht - Gemeinschaftsrecht - Osteuropa - Rechtsordnung - Rechtsstaatlichkeit - Transformation - Verfassungen - Völkerrecht

Verwandte Fachbereiche » Europäische Integration - Internationales & Ausländisches Recht - Rechtswissenschaft

Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Probeseiten 

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Völkerrecht .