Logo - springer
Slogan - springer

Law | Das Internationale Privatrecht Deutschlands

Das Internationale Privatrecht Deutschlands

Wolff, Martin

Frühere Auflagen erschienen als Band 15 dieser Reihe

3. Aufl. 1954. Softcover reprint of the original 3rd ed. 1954, X, 254 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-86055-3

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-86056-0

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Lehrbuch

§ 1. Der Gegenstand des internationalen Privatrechts. v. BAR: 13ff. - JITTA, Jos. : La methode du droit internat. prive (1890, La Raye) 32ff. - ZITELMANN: I Iff. - FRANKENSTEIN: 128ff. - GIESKER­ ZELLER: Die Rechtsanwendbarkeitsnormen, 1914. - KAHN: I 255ff. - GUTZ­ WILLER: 1535 ff. - ARMINJON : L' objet et la methode du droit into prive. Ree. d. Cours 1928 I 433ff. - ARMINJON: Genter Rev. 56 (1929) 680ff. - RAAPE: IPR 1 ff. - FICKER: Grundfragen des interlokalen Rechts, 1952. Verwirklicht sich in Deutschland ein Tatbestand (eine Vereinbarung, eine Korperverletzung, eine Geburt, ein Todesfali usw. ), an welchem nur Deutsche mit deutschem W ohnsitz beteiligt sind, wird auf Grund eines solchen Tatbestandes eine Wirkung (z. B. Erfiillung) in Deutschland erwartet und wird vor einem deutschen Gericht ein Rechtsstreit ein­ geleitet, so wird niemand erwahnen, daB deutsches Recht (ProzeBrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht usw. ) anzuwenden ist: die Frage nach dem anwendbaren Recht entsteht nicht, weil die Antwort ein der an dem Tatbestand Be­ Gemeinplatz ware. Anders, wenn einer teiligten Auslander ist oder im Ausland seinen Wohnsitz hat, oder wenn der Tatbestand sich ganz oder teilweise im Auslande ereignet oder dort seine Wirkungen eintreten solien, oder wenn im Ausland auf Grund eines rein inlandischen Tatbestandes geklagt wird oder geklagt worden ist. Bei sol chen Leben8verhiiltni88en mit A usland8berilhrung laBt sich die Frage, welche Rechtsfolge der Tatbestand hat, erst beantworten, wenn zuvor festgestelit ist, welcher Rechtsordnung die Antwort auf jene Frage zu entnehmen ist.

Content Level » Research

Stichwörter » Internationales Privatrecht - Privatrecht - internationale Privatrecht

Verwandte Fachbereiche » Rechtswissenschaft

Inhaltsverzeichnis 

§ 1. Der Gegenstand des internationalen Privatrechts.- § 2. Staatliches und überstaatliches internationales Privatrecht.- § 3. Internationales Privatrecht und Völkerrecht.- §4. Geschichtlicher Überblick.- § 5. Die Entwicklung im 19. und im 20. Jahrhundert.- § 6. Staatliche Kollisionsnormen und Staatsverträge.- § 7. Literatur des internationalen Privatrechts.- Erstes Buch. Allgemeine Lehren.- § 8. Die nationalen Kollisionsnormen. Ihre Arten. Lücken.- § 9. Die Anknüpfungsbegriffe.- § 10. Insbesondere Staatsangehörigkeit, Wohnsitz, Herkunftsort.- § 11. Scheinbare Gleichheit der Anknüpfungsbegriffe.- § 12. Fraudulose Anknüpfungen (Anknüpfungen in der Absicht der Gesetzesumgehung).- § 13. Die Einordnung der Rechtssätze („Qualifikationen“).- § 14. Die Vorbehaltsklausel (ordre public).- § 15. Rückverweisung und Weiterverweisung („Renvoi“).- § 16. Ausländische Kollisionsnormen bei der Beantwortung von Inzident-(Vor-)Fragen.- § 17. Der Grundsatz der größeren Nähe.- § 18 Die Anwendung ausländischen Privatrechts.- § 18.a. Interlokales Recht.- Zweites Buch. Die besonderen Lehren.- 1. Abschnitt: Personenrecht.- § 19. Die Rechtsfähigkeit. Tod. Verschollenheit.- § 20. Handlungsfähigkeit.- §21. Anhang: Der Ausländer in Deutschland.- §22. Persönlichkeitsgüter. Berufsstand.- § 23. Die juristische Person.- 2. Abschnitt: Die allgemeine Rechtsgeschäftslehre.- §24. Grundsätze.- § 25. Die Form des Rechtsgeschäfts.- 3. Abschnitt: Der Schutz der Rechte.- § 26. Selbsthilfe und Prozeß. Verjährung.- § 27. Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Urteile.- 4. Abschnitt: Obligationenrecht.- § 28. Der Schuldvertrag. Parteiautonomie.- § 29. Der Geltungsbereich des Obligationsstatuts.- § 30. Die Geldschuld.- § 31. Deliktschulden.- §32. Sonstige Verpflichtungen.- 5. Abschnitt: Sachenrecht.- § 33. Die Einteilung der Sachen.- § 34. Die Anknüpfung der Sachenrechte im allgememen.- § 35. Der Geltungsbereich des Gebietsrechts.- § 36. Rechte an unkörperlichen Gütern und an einem Vermögen.- 6. Abschnitt: Familienrecht.- I. Eherecht.- § 37. Die Verlobung.- § 37a. Arten der Ehe: Polygamie und Monogamie.- § 38. Die materiellen Voraussetzungen der Eheschließung (Ehehindernisse).- § 39. Die Form der Eheschließung.- § 40. Die fehlerhafte Eheschließung.- § 41. Die persönlichen Wirkungen der Ehe.- § 42. Das eheliche Güterrecht.- § 43. Ehescheidung und Ehetrennung.- II. Verwandtschaftsrecht.- § 44. Die ehelichen Kinder.- § 45. Die unehelichen Kinder.- § 46. Legitimation und Adoption.- § 47. Weitere Verwandtschaft. Schwägerschaft.- III. Vormundschaftsrecht.- §48.- 7. Abschnitt: Erbrecht.- § 49. Grundsätze. Das Erbstatut.- § 50. Verfügungen von Todes wegen.- § 51. Der Einfluß des Wohnsitzes auf das Erbrecht.- § 52. Der Einfluß des Gebietsrechts auf das Erbrecht.- § 53. Ordre public und Erbrecht.- § 54. Die Nachlaßregulierung.- Verzeichnis der Gesetze.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Bürgerliches Recht .