Logo - springer
Slogan - springer

Engineering | Syntaxbasierte Programmierwerkzeuge

Syntaxbasierte Programmierwerkzeuge

1995, 304 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-322-96655-1

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-519-02140-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Lehrbuch

Gegenstand dieses Buchs sind die theoretischen Grundlagen, die man braucht, um Compiler-Compiler sinnvoll einsetzen und die Leistungsfähigkeit solcher Werkzeuge richtig beurteilen zu können. Dazu gehören neben attributierten Grammatiken als Beschreibungsmittel die heute verwendeten Syntaxanalyse- und Attributauswertungsverfahren. Das sind die LL(1)-Analyse und die verschiedenen Varianten oder LR-Analyse sowie dynamische, statische und inkrementelle Attributauswerter. Besonders ausführlich wird das Schreiben attributierter Grammatiken behandelt: Dabei müssen Probleme in korrekte und verarbeitungsgerechte Formulierungen umgesetzt werden. Die Theorie wird weitgehend informell motiviert und an vielen Beispielen dargestellt. Zu zentralen oder methodisch interessanten Sachverhalten findet man vollständige Beweise. Damit soll ein tieferes Verständnis für die Arbeitsweise praktischer Systeme wie LEX/ YACC gefördert und die Leser angeregt werden, sich noch eingehender mit deren mathematischen Grundlagen zu beschäftigen. Ein größeres Beispiel aus dem Bereich der Dokumentenverarbeitung illustriert die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von attributierten Grammatiken: Ob es um die Formatierung einer TeX-Quelldatei geht oder um die Expansion darin vorhandener Makros und Referenzen, ob die Quelle auf gewisse Eigenschaften hin geprüft oder das Ergebnis graphisch angezeigt werden soll, in all diesen Fällen läßt sich die Aufgabe mit einer geeigneten Attributierung adäquat lösen.

Content Level » Graduate

Verwandte Fachbereiche » Technik

Inhaltsverzeichnis 

1. Einführung.- 1.1. Was sind und wozu dienen „Syntaxbasierte Programmierwerkzeuge“?.- 1.2. Ein Anwendungsbeispiel.- 1.3. Aufbau des Buchs.- I Beschreibungsmittel.- 2. Beschreibung von Sprachen.- 2.1. Formale Sprachbeschreibungen.- 2.2. Wie schreibt man Grammatiken?.- 2.3. Korrektheit von Grammatiken.- 2.4. Nützliche Informationen und Transformationen.- 3. Attributierte Grammatiken.- 3.1. Definitionen und Beispiele.- 3.2. Wie attributiert man Grammatiken?.- 3.3. Attributabhängigkeiten.- 3.4. Zyklenfreiheit.- II Abarbeitungsmechanismen.- 4. Lexikalische Analyse.- 4.1. Endliche Automaten.- 4.2. Analyse mit regulären Ausdrücken.- 4.3. Praktische Erwägungen.- 5. Syntaxanalyse.- 5.1. Ein gemeinsamer Ansatz.- 5.2. Die LL(1)-Analyse.- 5.3. LR-Analyse ohne Vorschau.- 5.4. LR-Analyse mit Vorschau.- 5.5. Grammatiken analysegeeignet formulieren.- 5.6. Praktische Erwägungen.- 6. Attributauswertung.- 6.1. Allgemeine Attributauswerter.- 6.2. Attributauswertung während der Syntaxanalyse.- 6.3. Geordnete attributierte Grammatiken.- 6.4. Inkrementelle Attributauswertung.- 6.5. Praktische Gesichtspunkte.- III Anwendungen.- 7. Beispiel Dokumentenbearbeitung.- 7.1. Umfeld und Problemstellung.- 7.2. Festlegung der Syntax.- 7.3. Die Attributierungen.- 8. Eine Auswahl von Werkzeugen.- 8.1. UNIX-Filterprogramme.- 8.2. Compiler-Compiler.- 8.3. Attributierungs-basierte Systeme.- A. Informationsquellen.- B. Graphentheoretische Verfahren.- C. Ausgewählte Beweise.- C.1 Beweise in Ergänzung zu Kapitel 2.- C.2 Beweise in Ergänzung zu Kapitel 5.- Stichwortverzeichnis.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Technik (allgemein).