Logo - springer
Slogan - springer

Education & Language - Linguistics | Einführung in die deutsche Literatur des 12. bis 16. Jahrhunderts - Bürgertum und Fürstenstaat

Einführung in die deutsche Literatur des 12. bis 16. Jahrhunderts

Bürgertum und Fürstenstaat — 15./16. Jahrhundert

Frey, Winfried, Raitz, Walter, Seitz, Dieter

1981, 294 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-322-91930-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-531-11485-9

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Lehrbuch

Die Literatur des 16. Jahrhunderts ist nie in gleichem Maße kanoni­ siert worden wie die (denn auch ,klassisch' genannte) höfisch-ritter­ liche Erzähl-und Lieddichtung der Zeit um 1200, mit deren Präsen­ tation im ersten Band diese Reihe "Grundkurs Literaturgeschichte" einsetzt. Der vorliegende dritte Band bedarf deshalb einiger Erläute­ rungen und Lesehilfen, sowohl hinsichdich der Auswahl der hier vorgestellten Texte wie auch die Abfolge der einzelnen Kapitel und das in ihnen verfolgte allgemeinere Interesse betreffend. Der Untertitel des Bandes Bürgertum und Fürstenstaat sol- parallel zur entsprechenden Titelsetzung in den beiden vorhergehen­ den Bänden - den politischen Rahmen abstecken und den sozialen Ort markieren, denen der überwiegende Teil der überlieferten Litera­ tur und die hier behandelten Texte im besonderen sich einordnen, denen sie ihre ästhetische Konstitution verdanken, die dominieren­ den Ideologeme und (zum Teil auch schon) ihre neuen Inhalte. In welcher jeweils wechselnden Hinsicht bürgerliche Verhältnisse, Lebens- und Verkehrsformen in dieser Literatur zum Thema und Problem werden, ist die durchgehende Fragestellung, der die Ver­ fasser der einzelnen Beiträge nachgehen und in methodisch unter­ schiedlicher Weise zu beantworten versuchen. Wieweit die historisch­ soziologische Kategorie Bürgertum näher zu bestimmen und in ihrer Anwendung auf die zentraleuropäische Gesellschaft des 16. Jahrhun­ derts zu differenzieren ist, beschäftigt noch immer die aktuelle und auch kontrovers geführte Diskussion in den historischen Disziplinen. Die Literaturwissenschaft kann mit dem ihr anvertrauten Gegenstand und mit den ihr eigenen methodischen Mitteln durchaus einen Bei­ trag zu dieser Diskussion leisten. Dem Leser dieses Bandes wird diese Ambition nicht verborgen bleiben.

Content Level » Upper undergraduate

Stichwörter » Germanistik - Literaturgeschichte - Literaturwissenschaft - Mediävistik - Reformation - Utopie

Verwandte Fachbereiche » Erziehungswissenschaft - Soziologie

Inhaltsverzeichnis 

Vorbemerkung.- 1. Das historische Volkslied.- 2. Flugschriften aus der Zeit der Reformation und des Bauernkriegs.- 3. Die Anfänge des Prosaromans: Hug Schapler und Fortunatus.- 4. Der Schwankroman des Spätmittelalters: Hermann Botes Ulenspiegel.- 5. Fastnachtspiel.- 6. Narrendichtung.- 7. Tierdichtung im 16. Jahrhundert. Luthers Fabeln aus Esopo und Erasmus Alberus’ Buch von der Tugend und Weißheit.- 8. Jörg Wickram: Von guten und bösen Nachbarn.- 9. Reiseliteratur.- 10. Die Historia von D. Johann Fausten von 1587.- 11. Sozialutopien.- Register.- Die Verfasser.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Vergleichende Literaturwissenschaft.