Logo - springer
Slogan - springer

Economics - Game Theory / Mathematical Methods | Evolutionäre Spieltheorie - Grundlagen und neue Ansätze

Evolutionäre Spieltheorie

Grundlagen und neue Ansätze

Amann, Erwin

1999, VIII, 156 S. 23 Abb.

Ein Physica Verlag Heidelberg Produkt
Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$59.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-58656-9

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$79.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-7908-1207-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Buch

Die Theorie strategischen Handelns prägt die moderne sozialwissenschaftliche Forschung. Angesichts deren extremer Prämissen hat sich, ausgehend von biologischen Ansätzen zur Entwicklung der Arten, eine alternative Theorie zur Erklärung individuellen Verhaltens entwickelt. Die Evolutionäre Spieltheorie verzichtet auf die, empirisch fragwürdigen, Prämissen vollkommener Rationalität, vollkommener Information und perfekter Verhaltenskoordinierung. Diese werden durch die Annahme von Anpassungsprozessen, die der biologischen Evolution nachempfunden sind, ersetzt. Das Buch dokumentiert die Entstehung dieser Richtung und zeigt dem Leser die Möglichkeiten auf, die diese Theorie eröffnet.
Das Werk zeichnet sich durch seine gute Verständlichkeit aus und eignet sich unter anderem dadurch für den Einsatz als studienbegleitendes Lehrbuch.

Content Level » Research

Stichwörter » Arten - Dynamik - Evolution - Selektion - Spieltheorie

Verwandte Fachbereiche » Spieltheorie / Mathematische Methoden

Inhaltsverzeichnis 

Interaktive Entscheidungstheorie: Homo Ökonomikus; Strategische Entscheidung - Ein Spiel; Gleichgewicht; Problematik des Gleichgewichtsbegriffes; Gemischte Strategien; Extensive Form; Unvollständige Information; Die Harsanyi-Transformation; Interpretation Gemischter Strategien; Common Knowledge.- Eingeschränkte Rationalität.- Lernmodelle in der Spieltheorie: Fiktives Spiel; Bayesianisches Lernen; Wiederkehrende Interaktion.- Evolutionäre Spieltheorie: Dynamik; Imitation; Eigenschaften der Replikator Dynamik; Stabilität; Evolutionär Stabile Strategie; Asymptotisch stabile Gleichgewichte; Asymmetrische Spiele; Weitere Anpassungsdynamiken.- Evolution 'sozialer' Präferenzen: Folk Theorem; Endlich wiederholte Interaktion; Gewissen als glaubwürdige Selbstbeschränkung; Dynamik; Unvollkommmene Information; Soziale Präferenzen.- Selektion von Präferenzmustern: Evolution von Präferenzen; Stabilitätsanalyse; Ergebnisse; Verallgemeinerungen.- Heterogenes Lernverhalten: Resultate; Wettstreit; Imitation als strategisches Phänomen.- Zusammenfassung.- Anhang: Lineare Differentialgleichungen; Linearisierung; Ljapunov Funktion; Hyperzyklus; Wettstreit; Programme.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Spieltheorie / Mathematische Methoden.