Logo - springer
Slogan - springer

Economics | Unternehmensnetzwerke in der Multimediabranche - Relevanz und Gestaltung

Unternehmensnetzwerke in der Multimediabranche

Relevanz und Gestaltung

Hacker, Tobias H.

Softcover reprint of the original 1st ed. 2002, XXIV, 258S. 34 Abb..

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-322-90424-9

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8244-7573-5

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

Seit einigen Jahren werden Unternehmensnetzwerke in der Theorie intensiv diskutiert und in der Praxis immer häufiger implementiert. Gestaltung und Management dieser Form der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen sind aber nicht einfach, und in vielen Fällen werden nicht die gewünschten Resultate erzielt.

Tobias H. Hacker untersucht den Gestaltungsaspekt netzwerkartiger Formen der Zusammenarbeit am Beispiel der Multimediabranche, einem personalintensiven Dienstleistungsbereich, in dem Netzwerk-Arrangements stärker ausgeprägt sind als in anderen Wirtschaftszweigen. Auf der Basis einer empirischen Analyse und theoretischer Überlegungen identifiziert der Autor signifikante Verbesserungspotenziale für das Management von Unternehmensnetzwerken und stellt ein umfangreiches und gut zu handhabendes Gestaltungskonzept zu deren Optimierung vor.

Content Level » Research

Stichwörter » Management - Markt- und Unternehmensentwicklung - Multimedia - Organisationstheorie - Unternehmensentwicklung - Unternehmensnetzwerk - Unternehmensnetzwerke - strategische Planung

Verwandte Fachbereiche » Volkswirtschaftslehre

Inhaltsverzeichnis 

1 Einführung.- 1.1 Betrachtungsobjekt und Problemstellung der Arbeit.- 1.2 Forschungsdefizite und Relevanz des Themas.- 1.3 Zielsetzung und Aufbau der Arbeit.- 2 Empirische Vorgehensweise.- 2.1 Untersuchungsdesign und Auswertungsgrundlage.- 2.2 Zentrale Fragestellungen und Ziele.- 3 Die Multimediabranche.- 3.1 Produkte und Unternehmen der Multimediabranche.- 3.1.1 Multimediale Anwendungen.- 3.1.2 Branchenabgrenzung.- 3.1.3 Multimedia-Agenturen.- 3.2 Wertschöpfung und Organisation in Multimedia-Agenturen.- 3.2.1 Wertketten von Multimedia-Agenturen.- 3.2.2 Organisation von Multimedia-Agenturen.- 3.2.3 Positionierung von Multimedia-Agenturen.- 3.3 Marktstrukturen in der Multimediabranche.- 3.3.1 Angebot.- 3.3.2 Nachfrage.- 3.4 Wettbewerbsprozesse in der Multimediabranche.- 3.4.1 Wettbewerbsintensität.- 3.4.2 Wettbewerbskräfte.- 3.5 Rahmenbedingungen der Multimediabranche.- 3.5.1 Technologische Rahmenbedingungen.- 3.5.2 Gesellschaftliche Rahmenbedingungen.- 3.6 Handlungsbedarf und -Optionen in der Multimediabranche.- 3.6.1 Kritische Würdigung.- 3.6.2 Chancen und Risiken.- 3.6.3 Handlungsansätze.- 3.6.4 Organisatorische Gestaltungsoptionen.- 4 Definition, Charakterisierung und Abgrenzung von Unternehmensnetzwerken.- 4.1 Definition.- 4.2 Elemente und Inhalte von Unternehmensnetzwerken.- 4.2.1 Netzwerkakteure.- 4.2.2 Netzwerkbeziehungen.- 4.2.3 Vernetzungsinhalte.- 4.2.4 Vernetzungsfelder.- 4.3 Statische Dimensionen von Unternehmensnetzwerken.- 4.3.1 Autonomie vs. Interdependenz.- 4.3.2 Monozentrismus vs. Polyzentrismus.- 4.3.3 Markt vs. Hierarchie.- 4.3.4 Kooperation vs. Wettbewerb.- 4.4 Dynamische Dimensionen von Unternehmensnetzwerken.- 4.4.1 Internalisierung vs. Externalisierung.- 4.4.2 Eigendynamik vs. umweltinduzierte Dynamik.- 4.4.3 Selbstorganisation vs. Fremdorganisation.- 4.4.4 Flexibilität vs. Stabilität.- 4.5 Typen von Unternehmensnetzwerken.- 4.5.1 Entwicklungsstufen.- 4.5.2 Vernetzungsrichtung.- 4.5.3 Führungsformen.- 4.5.4 Reichweite.- 4.6 Abgrenzung zu verwandten Kooperationsformen.- 4.7 Zusammenfassung.- 5 Theorien zur Erklärung von Unternehmensnetzwerken.- 5.1 Industrieökonomik und marktorientierter Strategieansatz.- 5.1.1 Zentrale Konzepte.- 5.1.2 Vernetzungsspezifischer Erklärungsgehalt.- 5.1.3 Kritische Würdigung.- 5.2 Ressourcenorientierter Strategieansatz.- 5.2.1 Zentrale Konzepte.- 5.2.2 Vernetzungsspezifischer Erklärungsgehalt.- 5.2.3 Kritische Würdigung.- 5.3 Spieltheorie.- 5.3.1 Zentrale Konzepte.- 5.3.2 Vernetzungsspezifische Bedeutung.- 5.3.3 Kritische Würdigung.- 5.4 Interaktionsorientierter Netzwerkansatz.- 5.4.1 Zentrale Konzepte.- 5.4.2 Vernetzungsspezifische Bedeutung.- 5.4.3 Kritische Würdigung.- 5.5 Phasenansatz der Kooperationsgestaltung.- 5.5.1 Zentrale Konzepte.- 5.5.2 Vernetzungsspezifischer Erklärungsgehalt.- 5.5.3 Kritische Würdigung.- 6 Gestaltung von Unternehmensnetzwerken.- 6.1 Integrierender Bezugsrahmen zur Netzwerkgestaltung.- 6.2 Netzwerkgestaltung in der Multimediabranche.- 6.2.1 Strategische Analyse.- 6.2.2 Konkretisierung und Bewertung.- 6.2.3 Partnersuche und Konstituierung.- 6.2.4 Management und Entwicklung.- 6.3 Implikationen für das Management.- 7 Zusammenfassung und Ausblick.- Anhang: Interviewleitfaden.- Stichwortverzeichnis.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (allgemein).