Logo - springer
Slogan - springer

Economics | Entscheidungsorientierte Kostenrechnungssysteme - Eine entwicklungsgeschichtliche Analyse

Entscheidungsorientierte Kostenrechnungssysteme

Eine entwicklungsgeschichtliche Analyse

1995, XXI, 470 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-322-97705-2

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8244-6194-3

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Lehrbuch

Jeder Student der Betriebswirtschaftslehre wird -zumeist schon im Grundstu­ dium -mit "modernen" Kostenrechnungssystemen konfrontiert. 1m Sinne einer Schwarz-WeiB-Malerei wird die Vollkostenrechnung, von der sich die Teilkostenrechnungssysteme wohltuend abheben, als schon lange nicht mehr zeitgemaB, aber dennoch in der Praxis weit verbreitet vorangestellt. Je nach vertretener Kostenrechnungsschule lernt der Student, mit unterschiedlichen Konzepten umzugehen, die allesamt von sich behaupten, entscheidungs­ orientiert und damit auf dem neuesten Stand der betriebswirtschaftlichen Theorie zu sein. Betrachtet man die Systeme etwas genauer, so werden Schwachen im theore­ tischen Konzept sichtbar, die Zweifel am Anspruch allgemeiner Entschei­ dungsorientierung nahren. So1che Zweifel sind grundsatzlich nicht neu; sie erlangten aber nie die gebiihrende Aufmerksamkeit. Die moglichen Griinde hierfiir sind vielfaltig. Veranderungstragheit ist hier ebenso zu nennen wie mangelnde Attraktivitat des Themengebiets flir engagierte Forscher oder schlichtweg mangelnde wissenschaftliche Sorgfalt. Auch die Schulenbildung in der deutschen Kostenrechnung mag ein iibriges beigetragen haben. Entgegen der scheinbar heilen Welt der Kostenrechnungstheorie offenbart ein Blick in die Unternehmenspraxis erhebliche Turbulenz. Die Kostenrech­ nung ist ins Gerede gekommen ("Aufstieg und Sturz der Kostenrechnung"); erste Unternehmen reduzieren sie oder schaffen sie ganz abo Diese StOrfaktoren sind es unter anderem, die Theoretiker aus ganz verschie­ denen betriebswirtschaftlichen Teildisziplinen veranlassen, sich unter neuen Fragestellungen mit dem Thema Kostenrechnung zu befassen. Verhaltens­ orientierte Ansatze sind ebenso vertreten wie investitionstheoretische, ent­ scheidungstheoretische oder aus der strategischen Planung und Kontrolle motivierte Sichten. Ein einheitlicher Theorierahmen ist derzeit nur in ersten Ansatzen erkennbar.

Content Level » Graduate

Stichwörter » Entscheidungstheorie - Kostenmanagement - Kostenrechnung - Logistik - Management - Produktion - Prozesskostenrechnung - Wirtschaft

Verwandte Fachbereiche » Volkswirtschaftslehre

Inhaltsverzeichnis 

1 Einführung.- 1.1 Problemstellung.- 1.1.1 Zweckpluralismus.- 1.1.2 Prämissenvernachlässigung.- 1.1.3 Produktionswandel.- 1.1.4 Relevanzverlust.- 1.2 Vorgehensweise.- 1.2.1 Methodik.- 1.2.2 Abgrenzung.- 1.2.3 Aufbau.- 2 Begriffliche und theoretische Grundlagen.- 2.1 Entscheidung.- 2.1.1 Aufbautheoretische Merkmale der Entscheidung.- 2.1.2 Ablauftheoretische Merkmale der Entscheidung.- 2.2 Entscheidungstheorie.- 2.2.1 Normative und deskriptive Entscheidungstheorie.- 2.2.2 Entscheidungstheorie, Wirtschaftstheorie und Wirtschaftstechnologie.- 2.3 Kosten und Kostenrechnung.- 2.3.1 Kosten.- 2.3.2 Entscheidungsrelevante Kosten.- 2.3.3 Kostenrechnung.- 2.3.4 Entscheidungsorientierte Kostenrechnung.- 2.4 Kostentheorie und Theorie der Kostenrechnung.- 2.4.1 Traditionelle Kostentheorie.- 2.4.2 Produktions- und Kostentheorie.- 2.4.3 Theorie der Kostenrechnung.- 2.4.4 Theorie der entscheidungsorientierten Kostenrechnung.- 3 Rahmenbedingungen der entscheidungsorientierten Kostenrechnung.- 3.1 Frühformen der Kostenrechnungsverwendung zur Entscheidungsunterstützung.- 3.2 Vorstufen der entscheidungsorientierten Kostenrechnung.- 3.3 Ausreifung der Konzepte der entscheidungsorientierten Kostenrechnung.- 3.4 Gegenwart der entscheidungsorientierten Kostenrechnung.- 4 Primäre Systeme der entscheidungsorientierten Kostenrechnung.- 4.1 Selbstkostenrechnung und Vollkostenrechnung.- 4.1.1 Historisches Konzept der Selbstkostenrechnung.- 4.1.2 Ausbau der Selbstkostenrechnung.- 4.1.3 Ausbau zur Vollkostenrechnung.- 4.1.4 Gegenwart der Vollkostenrechnung.- 4.1.5 Entscheidungsorientierung der Vollkostenrechnung.- 4.2 Grenzplankostenrechnung.- 4.2.1 Historisches Konzept der Grenzplankostenrechnung.- 4.2.2 Ausbau der Grenzplankostenrechnung.- 4.2.3 Gegenwart der Grenzplankostenrechnung.- 4.2.4 Entscheidungsorientierung der Grenzplankostenrechnung.- 4.2.4.1 Traditionelle Grenzplankostenrechnung.- 4.2.4.2 Dynamische Grenzplankostenrechnung.- 4.3 Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung.- 4.3.1 Historisches Konzept der Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung.- 4.3.2 Ausbau der Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung.- 4.3.3 Gegenwart der Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung.- 4.3.4 Entscheidungsorientierung der Einzelkosten- und Deckungsbeitragsrechnung.- 4.4 Betriebsplankostenrechnung.- 4.4.1 Historisches Konzept der Betriebsplankostenrechnung.- 4.4.2 Ausbau und Gegenwart der Betriebsplankostenrechnung.- 4.4.3 Entscheidungsorientierung der Betriebsplankostenrechnung.- 4.5 Prozeßkostenrechnung.- 4.5.1 Historisches Konzept der Prozeßkostenrechnung.- 4.5.2 Ausbau und Gegenwart der Prozeßkostenrechnung.- 4.5.3 Entscheidungsorientierung der Prozeßkostenrechnung.- 5 Sekundäre Systeme der entscheidungsorientierten Kostenrechnung.- 5.1 Direct Costing.- 5.2 Betriebswertrechnung.- 5.3 Blockkostenrechnung.- 5.4 Standardgrenzpreisrechnung.- 5.5 Primärkostenrechnung.- 6 Erweiterungsansätze zu den Systemen der entscheidungsorientierten Kostenrechnung.- 6.1 Ansätze zur Fixkostendifferenzierung in traditionellen Anwendungsgebieten.- 6.1.1 Fixkostendeckungsrechnung.- 6.1.2 Stufenweise Grenzkostenrechnung.- 6.1.3 Differenzierte Deckungsbeitragsrechnung.- 6.1.4 Fixkostenorientierte Plankostenrechnung.- 6.1.5 Fixkostenmanagementorientierte Plankostenrechnung.- 6.2 Ansätze zur Kostendifferenzierung in neuen Anwendungsgebieten.- 6.2.1 Logistikkostenrechnung.- 6.2.2 Qualitätskostenrechnung.- 6.2.3 Dienstleistungskostenrechnung.- 7 Fazit.- 7.1 Zusammenfassung der Einzelaussagen.- 7.2 Kritik an der bisherigen Entwicklung.- 7.3 Gedanken zur zukünftigen Entwicklung.- 7.3.1 Mögüche Einflüsse aus der Praxis.- 7.3.2 Mögliche Einflüsse aus der Theorie.- Anhang I.- Anhang II.- Anhang III.- Anhang IV.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (allgemein).