Logo - springer
Slogan - springer

Economics | Aktienemissionen und Kurseffekte - Deutsche Bezugsrechtsemissionen für die Jahre 1978 bis 1988

Aktienemissionen und Kurseffekte

Deutsche Bezugsrechtsemissionen für die Jahre 1978 bis 1988

Brakmann, Heinrich

1993, XXV, 373 S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-322-90643-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8244-0144-4

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

Die Arbeit behandelt ein groBes Thema. Denn kaum zu einem an­ deren Gegenstand hat die Finanzierungstheorie mehr Thesen entwickelt als zu der Frage, wie sich eine Anderung der Kapi­ talstruktur auswirkt. Da man bei Aktienemissionen davon aus­ gehen darf, daB sie die Kapitalstruktur wenigstens temporar beeinflussen, lassen sich diese Thesen an der Marktreaktion auf Aktienemissionen UberprUfen. Damit ist der Kern der Ar­ beit umrissen. Brakmann stellt die wichtigsten Hypothesen vor, er arbeitet die Marktreaktion auf 126 Bezugsrechtsemis­ sionen von Stammaktien durch deutsche Industrieunternehmen in den Jahren 1978-1988 heraus, und er versucht auch, mit einer Regressionsanalyse Hinweise auf die Relevanz der Hypothesen zu gewinnen. Bemerkenswert ist, daB er mit Tagesrenditen ar­ beitet und im Gegensatz zu bisherigen umfassenden Studien, die vor allem den amerikanischen Kapitalmarkt und damit be­ zugsrechtsfreie Emissionen betrafen, signifikant positive Uberrenditen bei der AnkUndigung, aber auch bei der Plazie­ rung feststellt. Brakmanns Ergebnisse sind aus theoretischer Sicht faszinie­ rend, und sie werfen die Frage auf, warum denn die Borse in Deutschland auf Aktienemissionen ander~ reagiert als in den USA. Die Antwort darauf hat Konsequenzen fUr Finanzierungen, aber auch fUr die von KUbler mit Blick auf die gesetzliche und faktische Entwicklung in den USA ausgeloste rechtswissen­ schaftliche Diskussion darUber, ob die deutschen Vorsehriften zum Bezugsreeht abgeschafft oder abgesehwaeht werden sollten.

Content Level » Research

Stichwörter » Aktien - Aktienmarkt - Arbeit - Finanzierung - Finanzierungstheorie - Handel - Insolvenz - Investition - Kapitalmarkt - Marktforschung - Methoden - Märkte - Preisbildung - Pricing - Transaktionskosten

Verwandte Fachbereiche » Volkswirtschaftslehre

Inhaltsverzeichnis 

A. Problemstellung.- B. Gang der Untersuchung.- 1 Aktienemissionen bei börsennotierten deutschen Unternehmen.- A. Formen der Aktienemission und ihre Durchführung.- I. Ablauf einer Aktienemission.- II. Begebungsmethoden für neue Aktien.- 1. Die Bezugsrechtsemission.- 2. Die freie Emission.- B. Kosten einer Aktienemission.- I. Transaktionskosten des Emittenten.- 1. Kosten des Emissionsservice.- 2. Emissionsbedingte Informationsund Entscheidungskosten.- 3. Kosten der Sicherung gegen Emissionsrisiken.- 4. Kosten des sofortigen Abschlusses.- II. Transaktionskosten des Aktionärs..- III. Kosten aufgrund der Steuergesetzgebung.- C. Zusammenfassung.- 2 Erklärungsansätze für Kurseffekte bei Aktienemissionen börsennotierter Unternehmen unter besonderer Berücksichtigung von Bezugsrechtsemissionen.- A. Besonderheiten bei Bezugsrechtsemissionen..- B. Aktienemissionen auf perfekten Kapitalmärkten.- I. Grundlegende Annahmen.- II. Die Irrelevanz der Kapitalstruktur.- III. Die Irrelevanz der Dividendenpolitik..- IV. Schlußfolgerung: Die Bezugsrechtsemission im Lichte der Irrelevanztheoreme.- C. Aktienemissionen auf unvollkommenen Kapitalmärkten.- I. Steuern.- II. Insolvenzkosten.- III. Vermögensverschiebungen zwischen den Finanzierungsparten bei unverändertem Investitionsprogramm.- IV. Agency-Kosten.- V. Asymmetrische Informationsverteilung.- 1. Der Kapitalstruktureffekt als Signal.- 2. Die Finanzierungsart als Signal.- 3. Der Ausschüttungseffekt einer Bezugsrechtsemission als Signal.- VI. Preisdruckhypothese.- D. Zusammenfassung.- 3 Kurseffekte bei Aktienemissionen - Methodik und Ergebnisse der empirischen Kapitalmarktforschung..- A. Die Theorie effizienter Märkte.- B. Die Methodik von Ereignisstudien.- I. Auswahl des Preisbildungsmodells.- 1. Der einfache Erwartungswert als Gleichgewichtsrendite.- 2. Die Marktrendite als Gleichgewichtsrendite.- 3. Das Marktmodell.- 4. Das Capital-Asset-Pricing-Modell.- 5. Die Preisbildungsmodelle im Vergleich.- II. Anmerkungen zur Datenstruktur.- C. Kurseffekte bei Aktienemissionen - ein Überblick anhand ausgewählter Kapitalmärkte.- I. Der US-amerikanische Aktienmarkt.- 1. Kurseffekte bei freien Emissionen.- 2. Kurseffekte bei Bezugsrechtsemissionen.- II. Der britische Aktienmarkt.- III. Der schweizerische Aktienmarkt.- IV. Zusammenfassung und kritische Würdigung.- D. Ergebnisse zur empirischen Bedeutung der Erklärungsansätze für Kurseffekte bei Aktienemissionen.- I. Zur empirischen Bedeutung der Kapitalstrukturhypothesen.- II. Zur empirischen Bedeutung der Informationshypothesen.- III. Zur empirischen Bedeutung der Preisdruckhypothesen.- E. Zusammenfassung.- 4 Kurseffekte deutscher Bezugsrechtsemissionen.- A. Aufbau der Untersuchung...- I. Methodische Vorgehensweise.- 1. Auswahl des Preisbildungsmodells.- 2. Schätzverfahren.- 3. Signifikanztests.- II. Datenbasis.- 1. Die zeitliche Abgrenzung der Datenbasis.- 2. Die sachliche Abgrenzung der Datenbasis.- 3. Die Auswahl des Marktindex.- 4. Die Ermittlung und Bereinigung der Renditedaten.- B. Ergebnisse der Untersuchung.- I. Die markt- und risikoadjustierten Überrenditen berechnet mit dem Marktmodell.- 1. Kurseffekte zum Ankündigungszeitpunkt.- 2. Kurseffekte während der Plazierungsperiode.- 3. Sonstige Kurseffekte.- II. Mögliche Verzerrungen bei der Schätzung der markt- und risikoadjustierten Überrendite.- 1. Zu den Annahmen des Marktmodells.- 2. Alternative Schätzperioden für die Parameter des Marktmodells.- III. Alternative Preisbildungsmodelle.- IV. Zusammenfassung und Konsequenzen für die weitere Untersuchung.- 5 Die empirische Bedeutung der Erklärungsansätze für Kurseffekte bei Aktienemissionen eine Querschnittsanalyse deutscher Bezugsrechtsemissionen.- A. Aufbau der Untersuchung — Spezifikation der Regressionsgleichungen.- I. Die endogenen Variablen.- II. Die exogenen Variablen.- III. Die Regressionsgleichungen.- B. Ergebnisse der Regressionsanalyse.- I. Die Überrendite zum Ankündigungszeitpunkt als endogene Variable.- II. Die Überrenditen während der Plazierungsperiode als endogene Variablen.- III. Die Überrenditen sämtlicher Teilperioden der Ereignisperiode als endogene Variablen.- IV. Sonstige exogene Variablen.- V. Zu den statistischen Annahmen der Regressionsanalyse.- C. Interpretation der Ergebnisse.- D. Schlußthesen und Schlußfolgerungen.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (allgemein).