Logo - springer
Slogan - springer

Economics | Unternehmensgründungen und Markteintritt

Unternehmensgründungen und Markteintritt

Schulz, Norbert

VI, 296 S.

Ein Physica Verlag Heidelberg Produkt
Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-95923-3

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-7908-0854-4

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Buch

Die Untersuchungen in Teil I haben ergeben, daB die Datenlage zum Griindungsge­ schehen in tier BRD ausgesprochen unbejriedigend ist. Will man nach branchenspe­ zifischen Merkmalen unterscheiden, so ist man zur Zeit auf die amtlichen Statistiken angewiesen. Diese enthalten jedoch erst in den letzten Jahren uberhaupt Angaben zu Unternehmensgriindungen (bis auf die Gewerbemeldedaten des Saarlandes). Zudem erwiesen sich die Statistiken, die ab 1986 regelmaBig UnternehmensgrOndungen aus­ weisen und oft'entlich erhaltlich sind (USt-Statistik) oder die auf Landesebene fiber einen langeren Zeitraum Unternehmeosgrftndungen angeben (Gewerbemeldedaten des Saarlandes), in bezug auf Griindungsaktivitaten als erheblich verzerrt. Dabei kommt es bei der USt-Statistik qua Konstruktion zu einer Untererfassung und bei den Ge­ werbemeldedaten zu einer Obererfassung. Ein Hauptgrund fur das letztgenannte De­ fizit ist wahrscheinlich in der Tatsache begriindet, daB viele Gewerbeanmeldungen als nicht ernsthaft einzustufen sind. In den Daten des Saarlandes findet sich der Hinweis, daB solche Gewerbeanmeldungen insbesondere im Handelsbereich anzutreffen sind. Trotz dieser Vorbehalte ergeben sich aus den vorhandenen Daten einige interessante SchluBfolgerungen. Erstens erweist sich tier Umfang tier Griindungsaktivitaten als betieutend. Immerhin rund 10% des Unternehmensbestands eines Jahres besteht aus neugegrOndeten Unternehmen. Diese erwirtschaften rund 4% des Gesamtumsatzes und beschiiftigen ca. 4% der Erwerbstatigen. Wie wir gesehen haben, steigt dieser Anteil mit dem Alter einer Griindungskohorte. GemaB den Ergebnissen von Boeri und Cramer (1991) steigt der Beschiiftigungsbeitrag einer Griindungskohorte in zehn Jah­ ren auf ca. 17%. Diese Sichtweise kontrastiert mit Aussagen, die in empirischen industrieokonomi­ schen Untersuchungen zu finden sind.

Content Level » Research

Stichwörter » Finanzierung - Gründung - Gründungsprozess - Humankapital - Märkte - Statistik - Unternehmensgründung

Verwandte Fachbereiche » Volkswirtschaftslehre

Inhaltsverzeichnis 

I Einführung und deskriptive Analyse.- 1.1 Untemehmensgründungen in den amtlichen Statistiken.- 1.1.1 Rechtliche Aspekte der Untemehmensgründung.- 1.1.2 Datenquellen.- 1.1.3 Strukturmerkmale der Untemehmensgründung im Vergleich der Datenquellen.- 1.2 Strukturmerkmale der Untemehmensgründungen 1986/87.- 1.2.1 Umsätze neuer Unternehmen.- 1.2.2 Rechtsform neuer Unternehmen.- 1.2.3 Gründungsquoten und Anteile.- 1.2.4 Beschäftigungsbeitrag neuer Unternehmen.- 1.2.5 Schlußfolgerungen.- 1.2.6 Anhang: Systematik des Statistischen Bundesamtes.- 1.3 Intertemporale Tendenzen in den Unternehmensgründungen.- 1.4 Zusammenfassung.- II Ökonometrische Studien des Markteintritts.- 2.1 Dimensionen der Eintrittsentscheidung.- 2.2. Interindustrielle Querschnittsanalysen.- 2.2.1 Der Ansatz von Dale Orr (1974).- 2.2.2 Nils-Henrik Moerch von der Fehr (1990).- 2.2.3 Kessides (1991).- 2.2.4 Schätzansätze vom Orr-Typ.- 2.2.5 Zusammenfassung und Kritik.- 2.3 Untersuchungen zur Selbständigkeit.- 2.3.1 Die Entscheidung, selbständig zu werden.- 2.3.2 Die Wahrscheinlichkeit, selbständig zu sein.- 2.3.3 Zusammenfassung und Kütik.- 2.4 Schlußfolgemngen.- 2.5 Anhänge.- 2.5.1 Anhang zu Abschnitt 2.2.4.- 2.5.2 Anhang zu Abschnitt 2.3.2.- III Unternehmensgründung und Markteintritt: Theoretische Ansätze.- 3.1. Die Entscheidung zur Selbständigkeit im Lebenszyklus.- 3.1.1 Die Beschäfigungsaltemativen.- 3.1.2 Lebenszyklusentscheidungen ohne Kapitahnarktrestriktionen.- 3.1.3 Versunkene Kosten, Kapitalcharakteristika und Kreditvergabe.- 3.1.4 Kapitalmarktrestriktionen und unspezifisches Kapital.- 3.1.5 Kapitalmarktrestriktionen und spezifisches Kapital.- 3.1.Humankapital.- 3.1.7 Unsicherheit.- 3.1.8 Zusammenfassung und Schlußfolgerungen.- 3.2 Intertemporale Gewinnstruktur und Determinanten des Markteintritts.- 3.2.1 Vollkommene Kapitalmärkte.- 3.2.2 Kreditmarktrestriktionen.- 3.2.3 StochastischeEinflüsse.- 3.2.4 Zusammenfassung.- 3.3 Strategische Interaktionen.- 3.3.1 Strategische Interaktionen bei exogener, konstanter Anbieterzahl.- 3.3.1.1 Homogene Märkte im statischen Kontext.- 3.3.1.2 Heterogene Produktmärkte im statischen Kontext.- 3.3.1.3 Differenzierte Produktmärkte im statischen Kontext.- 3.3.1.4 Dynamische Oligopohnodelle.- 3.3.1.5 Zusammenfassung.- 3.3.2 Eintrittsbehindernde Strategien.- 3.3.2.1 Strategische Kapazitätsentscheidungen.- 3.3.2.2 Strategische Produktentscheidungen.- 3.3.2.3 Werbemaßnahmen.- 3.3.2.4 Aspekte unvollkommener Information.- 3.3.2.5 Zusammenfassung.- 3.3.3 Eintrittsstrategien.- 3.3.3.1 Kapazitätsentscheidungen.- 3.3.3.2 Heterogene Märkte und Mehrproduktuntemehmen.- 3.3.3.3 Marktnischen- und Imitationsstrategien.- 3.3.3.4 Finanzierung.- 3.3.3.5 Eintrittszeitpunkt.- 3.3.3.6 Zusammenfassung.- 3.3.4 Zusammenfassung und Kritik.- 3.4 Schlußfolgerungen.- IV Zusammenfassung und Schlußbetrachtungen.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Volkswirtschaftslehre.