Logo - springer
Slogan - springer

Economics | Organisationales Lernen - Wettbewerbsvorteil der Zukunft

Organisationales Lernen

Wettbewerbsvorteil der Zukunft

Probst, Gilbert, Büchel, Bettina

2. Aufl. 1998. Softcover reprint of the original 2nd ed. 1998, X, 197 S.

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-663-10969-3

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

$69.99
  • Lernen - Der Wettbewerbsvorteil der Zukunft
  • Instrumente, Hilfsmittel und Methoden zur Gestaltung von Lernprozessen in Unternehmen
Buchhandelstext
Lernen stellt den einzig dauerhaften Wettbewerbsvorteil für Unternehmen der Zukunft dar. Unternehmen von morgen müssen sich bewußt mit organistionalem Wandel auseinandersetzen, vorhandene Potentiale nutzen und entwickeln. Mit diesem Buch lernen Führungskräfte anhand von Fallbeispielen und Arbeitsblätten, die kritischen Faktoren Organisationalen Lernens zu erkennen, und können darauf aufbauend eine Selbstanalyse Ihrer Organisation durchführen. Es werden Instrumente, Hilfsmittel und Methoden vorgestellt, die Organisationales Lernen ermöglichen. Die zweite Auflage bietet zusätzlich eine Zusammenstellung der Autoren, die sich dem Organisationalen Lernen widmen und arbeitet die Beziehung zwischen Wissen und Organisationalem Lernen heraus.

Inhalt
Was heißt Organisationales Lernen? Formen Organisationalen Lernens Träger und Instrumente Abbau von Lernhindernissen

Zielgruppe
Führungskräfte und Praktiker in allen Bereichen eines Unternehmens, die für interne Organisationen verantwortlich sind.

Über den Autor/Hrsg
Gilbert J. B. Probst ist ordentlicher Professor für Organisation und Management und Direktor des MBA-Programms an der Universität Genf. Er ist Mitglied der Geschäftsleitung der Schweizerischen Kurse für Unternehmungsführung und hat Verwaltungsrats- und Beratungsmandate in unterschiedlichen Unternehmen. Bettina S. T. Büchel arbeitet als Assistant Professor im Bereich Internationales Management und Organisation am Asian Institute of Technology in Bangkok. Neben ihrer universitären Tätigkeit hat sie mit internationalen Unternehmen und Organisationen AT&T, HP, DEC, Ericsson und Who zusammengearbeitet.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » SGO - Schweizerische Gesellschaft für Organisation

Verwandte Fachbereiche » Volkswirtschaftslehre

Inhaltsverzeichnis 

I. Warum ist organisationales Lernen ein zentrales Thema?.- II. Was heißt organisationales Lernen?.- III. Welcher Art ist organisationales Lernen?.- IV. Was löst Lernen in Organisationen aus?.- V. Wer sind die Träger des organisationalen Lernens?.- VI. Lernhindernisse.- VII. Förderung von organisationalem Lernen.- VIII. Vom Kennen, Können und Wollen im organisationalen Lernen.- Weiterführende Literatur zum organisationalen Lernen.- Stichwortverzeichnis.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (allgemein).