Logo - springer
Slogan - springer

Economics | Ökonomische Organisation der Industrie - Netzwerkarrangements zwischen Markt und Unternehmung

Ökonomische Organisation der Industrie

Netzwerkarrangements zwischen Markt und Unternehmung

Meyer, Margit

1995, XIX, 273S.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-322-89498-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-409-13182-7

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Buch

Zielgruppe
Wissenschaftler Führungkräfte

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Automobilindustrie - Betriebswirtschaft - Netzwerk - Netzwerkanalyse - Netzwerke - Organisation - Organisationen - Organisationsforschung - Organisationstheorie - Transaktionskosten - Unternehmensentwicklung - Unternehmer - Wettbewerb - Zulieferer - Ökonomie

Verwandte Fachbereiche » Volkswirtschaftslehre

Inhaltsverzeichnis 

A. Einleitung: Die Probleme einer ökonomischen Erklärung und Gestaltung der Organisation der Industrie.- 1. Die Organisation der Industrie als Gegenstand ökonomischer Theorieansätze.- 2. Überblick über die Entwicklungspfade in der ökonomischen Organisationstheorie: Auf dem Weg zum strategischen Netzwerkansatz.- 3. Die Methodologie der ökonomischen Organisationsforschung.- B. Erklärungs- und Gestaltungsansätze der ökonomischen Organisation der Industrie.- 1. Der organisationslose Ansatz der neoklassischen mikroökonomischen Theorie.- 2. Die Erklärung der Organisation der Industrie in der Wettbewerbsprozeßtheorie.- 2.1. Die spezifische Unternehmerfunktion im Ansatz von Mises.- 2.2. Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren im Ansatz von Hayek.- 3. Die ökonomische Theorie und Organisation der Unternehmung.- 3.1. Die Unternehmung als kooperatives System im Ansatz von Barnard.- 3.1.1. Die Ökonomie der formalen Organisation.- 3.1.2. Die Theorie der hierarchischen Struktur der formalen Organisation.- 3.1.2.1. Die Analyse der Ziel systeme und EntScheidungsprozesse in Organisationen.- 3.1.2.2. Das Prinzip der Analyse der begrenzenden Faktoren (limiting factors).- 3.1.2.3. Die ökonomischen Vorteile und Arten der Spezialisierung in kooperativen Systemen.- 3.1.2.4. Die Analyse der Hierarchiestruktur der formalen Organisation.- 3.2. Von der formalen Organisationstheorie zu vergleichenden Strukturanalysen.- 3.2.1. Der Einfluß der Entscheidungssituation auf die Koordinationsinstrumente.- 3.2.2. Der Einfluß technologischer Interdependenzen auf die Struktur.- 4. Der Beitrag der Transaktionskostentheorie zur Erklärung der ökonomischen Organisation der Industrie.- 4.1. Der Transaktionskostenansatz von Coase.- 4.2. Der Transaktionskostenansatz von Williamson.- 4.2.1. Das Anpassungs- und Koordinationsproblem von Transaktionen.- 4.2.2. Die Bestimmungsfaktoren ökonomischer Organisationsformen.- 4.2.2.1. Die Verhaltensannahmen: begrenzte Rationalität und Opportunismus.- 4.2.2.2. Die Transaktionsbedingungen: Faktorspezifität und Transaktionshäufigkeit.- 4.2.3. Die vergleichende Analyse diskreter Strukturalternativen.- 4.2.3.1. Die Analyse von Transaktionskostenwirkungen.- 4.2.3.2. Die Analyse von Vertragsproblemen.- 4.2.3.3. Die Formen der Absicherung von Verträgen.- 4.2.3.4. Die Bestimmungsfaktoren der vertikalen Integration.- 4.2.3.5. Die effiziente Organisation von Transaktionstypen.- 4.3. Der Beitrag der Transaktionskostentheorie zur Erklärung der Organisation von Hersteller-Zuliefersystemen.- 4.3.1. Die Analyse der Vertragsphasen und sequentiellen adaptiven Entschei-dungsprozesse.- 4.3.2. Der Einfluß von Faktorspezifität auf die Organisation der Transaktionsbeziehungen.- 4.3.3. Der Einfluß von Wettbewerbsdynamik und Unsicherheit auf die Organisation von Transaktionsbeziehungen.- 5. Die Rolle ökonomischer Organisationstheorien in der betriebswirtschaftlichen Organisationsforschung.- 6. Die Organisation der Industrie im dynamischen Wettbewerb: Ein strategischer Netzwerkansatz.- 6.1. Die Analyse der Anpassungsprozesse in der Unternehmensentwicklung.- 6.1.1. Überblick über das Fünf-Stufen-Modell der Unternehmensentwicklung.- 6.1.2. Die Anpassungsfähigkeit der funktionalen Organisation.- 6.1.3. Die Anpassungsfähigkeit der Geschäftsbereichsorganisation.- 6.1.4. Die Anpassungsfähigkeit der Netzwerkorganisation.- 6.1.5. Die Grundprinzipien der Industrieorganisation von Richardson.- 6.2. Strategieansätze zur Erklärung der Organisation industrieller Netzwerke.- 6.2.1. Wettbewerb und Kooperation in industriellen Netzwerken.- 6.2.2. Die hierarchische Struktur der Netzwerkorganisation.- 6.2.3. Netzwerke als eigenständige Formen der Organisation?.- 6.2.4. Ein theoretisches Rahmenkonzept zur Analyse der Organisation industrieller Netzwerke.- 6.3. Die Erscheinungsformen von Netzwerkarrangements.- 6.3.1. Überblick über Systematisierungsansätze von Netzwerkarrangements.- 6.3.2. Die Unterschiede zwischen strategischen Netzwerken und strategischen Allianzen.- 6.3.3. Die Erscheinungsformen von strategischen Allianzen.- 6.3.4. Die Erscheinungsformen von strategischen Netzwerken.- 6.4. Eigenschaften von Transaktionen und vertikaler Integrationsgrad in Hersteller-Zulieferernetzwerken.- 6.4.1. Überblick über empirische Studien von Hersteller-Zulieferernetzwerken.- 6.4.2. Die Bedeutung von Kommunikationssystemen aus Sicht der Transaktionskostentheorie.- C. Eine empirische und theoretische Analyse von Kommunikationsstrukturen und Transaktionskosten in Hersteller-Zulieferernetzwerken.- 1. Die Analyse der Veränderungen von Transaktionsbedingungen und Kommunikationsstrukturen in der Automobilindustrie.- 2. Eine empirische Analyse von Kommunikations-Netzwerken im Produktentwick-lungsprozeß in der Automobilindustrie.- 2.1. Die Analyse von Kommunikations-Netzwerken im Entwicklungsprozeß von Systemkomponenten.- 2.2. Eine Analyse der Strukturmerkmale von Kommunikations-Netzwerken mit Methoden und Modellen der Netzwerkanalyse.- 2.2.1. Die Anwendung der Graphentheorie und einfacher Maßzahlen zur Beurteilung von Kommunikationsstrukturen.- 2.2.2. Die Anwendung ausgewählter Zentralitäts-Indizes zur Beurteilung der Netzwerkstrukturen.- 2.2.3. Die Blockmodellanalyse zur Reduktion der Netzwerkdaten auf eine einfache Bildstruktur der Organisation.- 3. Die Zeit als begrenzender Faktor und die Auswirkungen auf die Gestaltung der Kommunikationssysteme.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften (allgemein).