08.06.14

Dinosaurier als Urahnen der Vögel angezweifelt

Erneute Untersuchung eines vogelähnlichen Fossils stellt infrage, ob Vögel von bodensiedelnden Dinosauriern abstammen

Heidelberg | New York, 9. Juni 2014

© Stephen CzerkasDurch die erneute Untersuchung eines spatzengroßen Fossils aus China wird die allgemein verbreitete Überzeugung infrage gestellt, ob Vögel von bodensiedelnden Theropod-Dinosaurieren abstammen, die die Fähigkeit zum Fliegen entwickelten. Bei dem vogelähnlichen Fossil handelt es sich tatsächlich nicht, wie bisher angenommen, um einen Dinosaurier, sondern um die Überreste eines kleinen Tiers, das auf Bäume kletterte und die Fähigkeit zum Gleitflug besaß. Dies ist die Schlussfolgerung der amerikanischen Wissenschaftler Stephen Czerkas vom Dinosauriermuseum in Blanding, Utah, und Alan Feduccia von der Universität von North Carolina. Ihre Studie erscheint online in der Springer-Fachzeitschrift Journal of Ornithology.


Das Fossil des Scansoriopteryx (= „Kletternder Flügel“) wurde in der Inneren Mongolei gefunden und im Rahmen einer laufenden, kooperativen Studie mit der chinesischen Akademie für geologische Wissenschaften untersucht. Zuvor wurde es als theropoder Dinosaurier aus der Gruppe der Coelurosaurier klassifiziert. Viele Fachleute gehen davon aus, dass sich daraus fliegende Dinosaurier und dann später Vögel entwickelten. Die beiden Wissenschaftler setzten fortschrittliche 3D-Mikroskopie, hochauflösende Fotografie und Flachwinkelbeleuchtung ein, um Strukturen sichtbar zu machen, die zuvor nur undeutlich erkennbar waren. Diese Techniken ermöglichten die Interpretation der natürlichen Knochenkonturen. Viele unklare Aspekte vom Becken, den Vorder- und Hintergliedmaßen und dem Schwanz des Fossils konnten nun bestätigt werden, wobei die Wissenschaftler entdeckten, dass es - ähnlich dem Velociraptor - verlängerte Sehnen entlang des Schwanzwirbelknochens besaß.


Laut Stephen Czerkas und Alan Feduccia fehlen dem Scansoriopteryx eindeutig die grundlegenden strukturellen Skelettmerkmale, um ihn als Dinosaurier klassifizieren zu können. Die Wissenschaftler gehen auch davon aus, dass die Dinosaurier nicht die primitiven Vorfahren der Vögel sind. Der Scansoriopteryx sollte stattdessen als früher Vogel angesehen werden, dessen Vorfahren beim baumkletternden Archosaurus zu finden sind, der lange vor den Dinosauriern lebte.

Bei ihren Untersuchungen fanden die Forscher eine Kombination aus plesiomorphen beziehungsweise vererbten Charakteristiken, stark apomorphen Merkmalen, die nicht den Dinosauriern zuzuschreiben sind. Das Fossil weist eine Vielzahl eindeutig vogelähnlicher Merkmale auf, wie beispielsweise verlängerte Vordergliedmaßen, Flügelfedern und Federn an den Hintergliedmaßen, Flügelmembranen vor dem Ellbogen, halbmondförmige, handgelenksartige Knochen, vogelähnliche Sitzfüße, einen Schwanz mit kurzem anteriorem Wirbelkörper und Klauen, die das Erklettern von Bäumen ermöglichten. Die Wissenschaftler weisen besonders auf die primitiven, verlängerten Federn an den Vorder- und Hintergliedmaßen hin. Diese Forschungsergebnisse legen nahe, dass der Scansoriopteryx eine grundlegende oder ancestrale Form früher Vögel ist, die die wesentlichen aerodynamischen Manöver beherrschten, wie von Bäumen abzuspringen oder zu gleiten.

Ihre Ergebnisse bestätigen die zum ersten Mal im 19. Jahrhundert gemachten Aussagen, dass die Vorfahren der Vögel kleine, baumbewohnende Archosauren waren, die ihre beginnende Fähigkeit zu fliegen mit Federn verbesserten, die ihnen zumindest den Gleitflug ermöglichten. Diese „vom-Baum-runter“-Sichtweise steht im Gegensatz zur „vom-Boden-hoch“-Sichtweise, die von vielen Paläontologen in den letzten Jahrzehnten vertreten wurde, die davon ausgehen, dass Vögel von theropoden Landsauriern abstammen.

„Die Identifikation des Scansoriopteryx als Vogel, der kein Dinosaurier ist, ermöglicht eine Neubewertung des Verständnisses der Beziehung zwischen Dinosauriern und Vögeln. Wissenschaftlern stehen nun entscheidende Informationen zur Verfügung, um Dinosaurier von Vögeln abzugrenzen“, erklärt Stephen Czerkas.

Alan Feduccia fügt hinzu: “Anstatt die Vögel von den Dinosauriern abzuleiten bestätigt der Scansoriopteryx, dass es richtig war, Vögel als einzigartige Klasse zu sehen, die nicht mit den Dinosauriern in Verbindung steht.“

Quelle: Czerkas, S.A. & Feduccia, A. (2014). Jurassic archosaur is a non-dinosaurian bird, Journal of Ornithology. DOI 10.1007/s10336-014-1098-9

Bild: Skelettrekonstruktion des Scansoriopteryx mit Skizzierung des Gefiederumfangs | © Stephen A. Czerkas

Weitere Informationen

Informationen zum Journal of Ornithology

Service für Journalisten

Der Volltext-Artikel und Fotos/Illustrationen sind für Journalisten auf Anfrage verfügbar.

Kontakt

Saskia Rohmer | Springer | Corporate Communications tel +49 6221 487 8414 | saskia.rohmer@springer.com