Discovery @ Springer

Als internationaler Anbieter wissenschaftlicher Inhalte arbeitet Springer eng mit den sogenannten Discovery Services zusammen, um alle Daten schnell und zuverlässig in die Kundensysteme zu übermitteln.

Discovery Services

Discovery Services bieten Zugang zu den Inhalten der gesamten Bibliothek über eine einzige integrierte Benutzeroberfläche und sind auch ein wichtiges Zugangsportal zu den Springer Inhalten. Die am weitesten verbreiteten Discovery Services sind Primo (ExLibris), Summon (ProQuest) und EDS (EBSCO).

Springer stellt den Discovery Services die kompletten Volltexte und Metadaten von Zeitschriften, eBook-Sammlungen und Archivreihen zur Verfügung. Dadurch können die Inhalte komplett indexiert werden und sind einfacher auffindbar.

EBSCO Discovery Service

Der EBSCO Discovery Service EDS erlaubt Institutionen den Bezug von ausgewählten Paketen. Alle Springer-Inhalte sind bei EBSCO in einem Bereich zusammengefasst und die Inhalte können mit verschiedenen Filtern (Themenbereich, Erscheinungsjahr, Inhaltsart etc.) selektiert werden.

ExLibris Primo

Auch Primo erlaubt Institutionen den Bezug von ausgewählten Paketen nach Themenbereichen oder Inhaltsart. Das Downloadtool ExLibris erlaubt weitere Filter wie Erscheinungsjahr.

Link Resolver

Was sind Linkresolver?

Linkresolver ermöglichen im Bereich digitaler Bibliotheken eine aktuelle Verfügbarkeitsanzeige für wissenschaftliche Publikationen. Sie halten Informationen über lokale Bestandsdaten vor und bieten direkte Hyperlinks zu den jeweiligen Dokumenten (z.B. bei Dokumentenlieferdiensten oder im lokalen Online-Katalog, OPAC).

EBSCO A-Z

EBSCO A-Z ist ein komplett webbasierter Katalogdienst mit direkten Links zu allen digitalen Ressourcen Ihrer Bibliothek, inklusive elektronischer Zeitschriften, Archivpaketen, Volltext-Datenbanken und eBook-Sammlungen. Eine einheitliche Benutzeroberfläche erleichtert die Suche.

ExLibris SFX

SFX erlaubt verschiedene Zugriffsvarianten auf Ihre digitalen Inhalte, wie alphabetische Listen und Themenpakete. Die Benutzeroberfläche kann an die Bedürfnisse und das Erscheinungsbild der eigenen Bibliothek angepasst werden.

Serial Solutions 360 Wissensdatenbank

Springer und ProQuest arbeiten bei der Entwicklung der Serials Solutions Wissensdatenbank eng zusammen. Auf dieser Basis ermöglichen Management-Dienste wie 360 Core und 360 Link tagesaktuelle Bestandsübersichten und auf Basis der hochwertigen Metadaten besonders ergiebige Suchanfragen. Viele Institutionen und Konsortien greifen über diesen Weg auf Ihre Springer-Inhalte zu.

OCLS WorldCat Local

Die WorldCat Wissensdatenbank verwaltet die Zugriffsrechte auf lizenzierte Inhalte und ermöglicht den direkten Zugriff auf diese Inhalte in Echtzeit. Die Übersichtsseiten enthalten komplette Aufstellungen der verfügbaren Titel und Jahrgänge und werden zeitnah aktualisiert.

 

Dokumente:
Discovery Service Implemenation Guide: Best Practices