50% Rabatt auf englische Mathe Bücher: Jetzt sichern >>

Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht

Praxisorientierung und Gemeinschaftskonzeption

Hermann Mosler als Wegbereiter der westdeutschen Völkerrechtswissenschaft nach 1945

Autoren: Lange, Felix

  • Grundschürfende Analyse der Methode und Theorien der westdeutschen Völkerrechtswissenschaft nach dem Zweiten Weltkrieg auf Grundlage archivalischer Quellen
    Ordnet die rechtlichen Theorien in den politischen Kontext der Zeit ein
    Bezieht die globalen völkerrechttheoretischen Entwicklungen in die Darstellung mit ein

Dieses Buch kaufen

eBook 74,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-662-54218-7
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF, EPUB
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover 94,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-662-54217-0
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Dieses Buch vergewissert sich der Ursprünge der Völkerrechtstradition. Die heutige Debatte über die Rolle des Völkerrechts in den internationalen Beziehungen geht auf die Diskussionen des Kalten Krieges zurück. In Westdeutschland entstand nach 1945 ein völkerrechtlicher Ansatz, der bis heute für seinen Praxisbezug und die Idee einer auf Verfassungsprinzipien beruhenden internationalen Gemeinschaft bekannt ist. 
Auf Grundlage des Werkes und Nachlasses von Hermann Mosler, der als der bedeutendste Völkerrechtler der Bundesrepublik gilt, wird die Genese der praxisorientierten Gemeinschaftskonzeption im Kontext der politischen Entwicklung Deutschlands während des Kalten Krieges analysiert. Die Anknüpfung an die Weimarer Völkerrechtstradition, Lehren aus der nationalsozialistischen Vergangenheit, die Westintegration unter Konrad Adenauer und Moslers katholischer Universalismus werden dabei als Faktoren hervorgehoben, die einen spezifisch westdeutschen Ansatz im Völkerrecht hervorbrachten.

Inhaltsverzeichnis (13 Kapitel)

  • Kapitel 1: Einleitung

    Lange, Felix

    Seiten 1-24

  • Kapitel 2: Deutsche Völkerrechtswissenschaft im 20. Jahrhundert

    Lange, Felix

    Seiten 27-71

  • Kapitel 3: Orientierung an der Brunsschen Institutspolitik

    Lange, Felix

    Seiten 73-93

  • Kapitel 4: Theorie unter Ideologieverdacht nach 1945

    Lange, Felix

    Seiten 95-130

  • Kapitel 5: Völkerrecht als Mittel gegen die alliierte Besatzungspolitik

    Lange, Felix

    Seiten 131-166

Dieses Buch kaufen

eBook 74,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-662-54218-7
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF, EPUB
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Hardcover 94,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-662-54217-0
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Praxisorientierung und Gemeinschaftskonzeption
Buchuntertitel
Hermann Mosler als Wegbereiter der westdeutschen Völkerrechtswissenschaft nach 1945
Autoren
Titel der Buchreihe
Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht
Buchreihen Band
262
Copyright
2017
Verlag
Springer-Verlag Berlin Heidelberg
Copyright Inhaber
Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., to be exercised by Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg
eBook ISBN
978-3-662-54218-7
DOI
10.1007/978-3-662-54218-7
Hardcover ISBN
978-3-662-54217-0
Buchreihen ISSN
0172-4770
Auflage
1
Seitenzahl
XIV, 405
Anzahl der Bilder und Tabellen
3 schwarz-weiß Abbildungen
Themen