eBooks und Zeitschriften im Bereich Technik um 50% reduziert, jetzt zugreifen!

Praktiken des Komponierens

Soziologische, wissenstheoretische und musikwissenschaftliche Perspektiven

Autoren: Zembylas, Tasos, Niederauer, Martin

  • Sozialwissenschaftliche Studie

Dieses Buch kaufen

eBook 22,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-13508-9
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 29,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-13507-2
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Die Autoren untersuchen kompositorische Schaffensprozesse, wobei weder einzelne KomponistInnen noch ihre Werke im Vordergrund stehen. Sie erweitern die Selbstbeschreibungen der KomponistInnen beziehungsweise deren Ich-Perspektiven durch einen soziologisch und wissenstheoretisch inspirierten Ansatz, um Inhalte herauszuarbeiten, die sonst im Hintergrund der situativen Aufmerksamkeit bleiben. Somit richtet sich das Interesse der Autoren auf jene Komponenten und Bedingungen, die künstlerische Handlungsfähigkeit  konstituieren. Kompositionsprozesse werden folglich als offene und dynamische Vorgänge betrachtet. Hören, Fühlen, Vorstellen, Suchen, Entwerfen, Ausprobieren, Spielen, Nachdenken, Notieren und Korrigieren stellen eine kleine Auswahl der vielschichtigen kompositorischen Aktivitäten dar. Künstlerisch-praktisches Können bildet sich aus einer steten Verzahnung solcher Aktivitäten, denen kognitive, sinnliche, körperliche und erfahrungsgeleitete Wissensformen zugrunde liegen.

Über den Autor

Univ.-Prof. Dr. Tasos Zembylas und Dr. Martin Niederauer forschen am Institut für Musiksoziologie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Inhaltsverzeichnis (5 Kapitel)

  • Einleitung

    Zembylas, Tasos (et al.)

    Seiten 11-22

  • Topografie von Kompositionsprozessen

    Zembylas, Tasos (et al.)

    Seiten 23-73

  • Die Prozesshaftigkeit des Komponierens

    Zembylas, Tasos (et al.)

    Seiten 75-99

  • Die Orchestrierung verschiedener Wissensformen

    Zembylas, Tasos (et al.)

    Seiten 101-132

  • Musikwissenschaftliche Perspektiven auf denKompositionsprozess

    Zembylas, Tasos (et al.)

    Seiten 133-179

Dieses Buch kaufen

eBook 22,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-13508-9
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 29,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-13507-2
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Praktiken des Komponierens
Buchuntertitel
Soziologische, wissenstheoretische und musikwissenschaftliche Perspektiven
Autoren
Copyright
2016
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-658-13508-9
DOI
10.1007/978-3-658-13508-9
Softcover ISBN
978-3-658-13507-2
Auflage
1
Seitenzahl
IX, 183
Anzahl der Bilder und Tabellen
12 schwarz-weiß Abbildungen
Themen