175-jähriges Jubiläum des Springer Verlags – feiern Sie mit uns!

Neue Perspektiven der Medienästhetik

Phänomen Let´s Play-Video

Entstehung, Ästhetik, Aneignung und Faszination aufgezeichneten Computerspielhandelns

Herausgeber: Ackermann, Judith (Hrsg.)

  • ​Erste wissenschaftliche Analyse des Phänomens der Let´s Play-Videos
  • Eine der populärsten Medienformen der digitalen Kultur
  • Neue Perspektiven für die Medienästhetik
Weitere Vorteile

Dieses Buch kaufen

eBook 29,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-12936-1
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 39,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-12935-4
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Über dieses Buch

Trotz ihrer Relevanz und Verbreitung haben Let’s Play-Videos bislang kaum Einzug in die (medien-)wissenschaftliche Forschung gehalten. Dieser Sammelband hinterfragt das junge Phänomen nicht nur aus medientheoretischer und medienästhetischer Sicht, sondern hinterfragt zugleich die mit ihm einhergehenden performativen Qualitäten. Zusätzlich werden produktionsbezogene und aneignungsorientierte Perspektiven auf das Forschungsfeld präsentiert. Die Ausführungen werden durch einen Anwendungsteil ergänzt, der den Stellenwert von Let’s Play-Videos in der Medienpädagogik diskutiert und praxisnahe Einsatzszenarien für unterschiedliche Bildungskontexte vorstellt.​ 

Über den Autor

Dr. Judith Ackermann ist wissenschaftliche Koordinatorin des DFG-Graduiertenkollegs „Locating Media“ an der Universität Siegen.

Inhaltsverzeichnis (18 Kapitel)

  • Einleitung

    Ackermann, Judith

    Seiten 1-15

  • Stilisierte Rezeption. Überlegungen zum epistemischen Status von Let’s Play-Videos

    Venus, Jochen

    Seiten 19-29

  • Interpassives Spielen

    Fuchs, Mathias

    Seiten 31-41

  • Let’s Not Play – Kooperatives Nicht-Spielen

    Othold, Tim

    Seiten 43-53

  • Let’s Play without Controller. Zu den Effekten des Verschwindens der Steuerung im remediatisierten Game

    Schemer-Reinhard, Timo

    Seiten 55-69

Dieses Buch kaufen

eBook 29,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-12936-1
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate: EPUB, PDF
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
  • Sofortiger eBook Download nach Kauf
Softcover 39,99 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • ISBN 978-3-658-12935-4
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
  • Gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen.
Loading...

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Phänomen Let´s Play-Video
Buchuntertitel
Entstehung, Ästhetik, Aneignung und Faszination aufgezeichneten Computerspielhandelns
Herausgeber
  • Judith Ackermann
Titel der Buchreihe
Neue Perspektiven der Medienästhetik
Copyright
2017
Verlag
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Copyright Inhaber
Springer Fachmedien Wiesbaden
eBook ISBN
978-3-658-12936-1
DOI
10.1007/978-3-658-12936-1
Softcover ISBN
978-3-658-12935-4
Auflage
1
Seitenzahl
XIV, 263
Anzahl der Bilder und Tabellen
13 schwarz-weiß Abbildungen
Themen