175-jähriges Jubiläum des Springer Verlags – feiern Sie mit uns!

Schriften zur Weltliteratur/Studies on World Literature

Barbarian: Explorations of a Western Concept in Theory, Literature and the Arts

Vol. I: From the Enlightenment to the Turn of the Twentieth Century

Autoren: Winkler, Markus

  • Untersuchungen zu einem Schlüsselwort der europäischen TraditionEin europäisches Projekt mit postkolonialen StudienBegriffs-, Literatur- und Kulturgeschichte für Historiker und Literaturwissenschaftler

Dieses Buch kaufen

eBook  
  • ISBN 978-3-476-04485-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate:
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
Hardcover ca. 79,95 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • Erscheinungstermin: 27. November 2017
  • ISBN 978-3-476-04484-6
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit
Über dieses Buch

Diese komparatistische und interdisziplinäre Studie in englischer Sprache geht der Geschichte des Barbarenbegriffs vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart nach. Seit der griechischen Antike spielen Bild und Begriff des Barbarischen eine eminente Rolle für das abendländische Selbstverständnis. Bis heute bedeuten sie immer das, was von Kultur und Zivilisation ausgeschlossen scheint; so erlangt das onomatopoetische Wort barbarisch im Laufe seiner langen Geschichte den Status eines identitätsstiftenden europäisch-westlichen Grundbegriffs. Die Studie verbindet Epochenüberblicke mit der Analyse herausragender literarischer, philosophischer, politik- und kulturtheoretischer, aber auch bildkünstlerischer und kinematographischer Werke und legt einen besonderen Akzent auf den Beitrag ästhetischer Verfahren zur Aufdeckung der Herkunft und der Implikationen des Barbarenbegriffs. Auf diesem Wege werden Antworten auf die Fragen bereitgestellt, die von der inflationären Verwendung des Feindbegriffs „Barbar“ in der gegenwärtigen politischen Rhetorik und ihrer massenmedialen Verbreitung aufgeworfen werden. Band 2 der von einem Forschungsteam verfassten Studie wird die Moderne behandeln.

Über den Autor

Markus Winkler (Leiter des Projektes) ist Professor für Neuere deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Genf.

Maria Boletsi (Co-Leiterin des Projektes) ist Assistenzprofessorin für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universiteit Leiden.

Jens Herlth ist Professor für Slavistik an der Universität Fribourg.

Christian Moser ist Professor für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Bonn.

Julian Reidy ist Habilitand an der Universität Bern und Lehrbeauftragter für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Genf (CH).

Melanie Rohner ist im Rahmen des vom Schweizerischen Nationalfonds geförderten Projektes «‘Barbarism’: History of a Fundamental European Concept» Postdoktorandin an der Universität Genf.

Dieses Buch kaufen

eBook  
  • ISBN 978-3-476-04485-3
  • Versehen mit digitalem Wasserzeichen, DRM-frei
  • Erhältliche Formate:
  • eBooks sind auf allen Endgeräten nutzbar
Hardcover ca. 79,95 €
Preis für Deutschland (Brutto)
  • Erscheinungstermin: 27. November 2017
  • ISBN 978-3-476-04484-6
  • Kostenfreier Versand für Individualkunden weltweit

Wir empfehlen

Loading...

Bibliografische Information

Bibliographic Information
Buchtitel
Barbarian: Explorations of a Western Concept in Theory, Literature and the Arts
Buchuntertitel
Vol. I: From the Enlightenment to the Turn of the Twentieth Century
Autoren
Titel der Buchreihe
Schriften zur Weltliteratur/Studies on World Literature
Buchreihen Band
7
Copyright
2017
Verlag
J.B. Metzler
Copyright Inhaber
Springer-Verlag GmbH Deutschland
eBook ISBN
978-3-476-04485-3
Hardcover ISBN
978-3-476-04484-6
Auflage
1
Zusätzliche Informationen
in collaboration with Maria Boletsi, Jens Herlth, Christian Moser, Julian Reidy and Melanie Rohner
Themen