Logo - springer
Slogan - springer

Computer Science - Database Management & Information Retrieval | World Wide Web - Technische Grundlagen

World Wide Web

Technische Grundlagen

Wilde, Erik

Softcover reprint of the original 1st ed. 1999, XVI, 641 S. 78 Abb., 12 Tab.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-59944-6

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-64191-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Buch

  • WWW verständlich erklärt
  • Fundiert und solide
  • Aktuelle Web-Technologie
  • Künftige technische Web-Trends
Das World Wide Web ist zweifelsohne eine der wichtigsten Entwicklungen des vergangenen Jahrzehnts. Seit den Anfängen 1990 hat es sich von einem zunächst sehr einfachen Modell von Ressource-Namen (URL), einem Übertragungsprotokoll (HTTP) und einer Sprache für die Beschreibung miteinander verbundener Dokumente (HTML) zu einer weit komplexeren Infrastruktur entwickelt.
Dieses Buch gibt eine umfassende technische Beschreibung aller relevanten WWW Entwicklungen von den Anfängen bis heute, einschließlich der neuesten Versionen des Hypertext-Transfer-Protokolls (HTTP/1.1) und der Beschreibungssprache (HTML 4.0), der Grundlagen der Beschreibungssprache (SGML und die zunehmend an Bedeutung gewinnende Variante XML), der Style Sheet Mechanismen (CSS1, CSS2 und XSL), der Server-Technik (SSL, CGI und Apache als Beispiel eines Web Servers) sowie einiger Entwicklungen, die in naher Zukunft an Bedeutung gewinnen werden (MathML, PNG, XPointer, XLink).

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Hypertext - Identifikation - Internet - Leistung - Programmiersprache - Programmierung - SGML - Technologie - WWW

Verwandte Fachbereiche » Anwendung von Informationssystemen - Datenbankmanagement

Inhaltsverzeichnis 

Einführung.- 1. Grundlagen.- 1.1 Dokumentmodelle.- 1.1.1 Multimedia.- 1.1.2 Hypermedia.- 1.1.3 Verteilung.- 1.2 Geschichte des WWW.- 1.2.1 Struktur.- 1.2.2 Technologie.- 1.3 Terminologie.- 1.4 Das Internet.- 1.4.1 Die Internet-Umgebung.- 1.4.2 Datenübertragung.- 1.4.3 Datentypen.- 2. Universal Resource Identifier (URI).- 2.1 Die Notwendigkeit der Ressourcenidentifikation.- 2.1.1 WWW-Identifier aus der Benutzersicht.- 2.1.2 WWW-Identifier-Design.- 2.2 URI-Syntax.- 2.3 URI-Semantik.- 2.3.1 Uniform Resource Name (URN).- 2.3.2 Uniform Resource Locator (URL).- 2.4 Die Zukunft der URI.- 3. Hypertext Transfer Protocol (HTTP).- 3.1 Geschichte.- 3.1.1 HTTP/0.9.- 3.1.2 HTTP/1.0.- 3.1.3 HTTP/1.1.- 3.2 Hypertext Transfer Protocol 1.1 (HTTP/1.1).- 3.2.1 sNachrichten.- 3.2.2 General und Entity Header.- 3.2.3 Request.- 3.2.4 Response.- 3.2.5 Content Negotiation.- 3.2.6 Authentifizierung.- 3.2.7 Persistente Verbindungen.- 3.2.8 Chunked Encoding.- 3.2.9 Caching.- 3.3 Sicherheit.- 3.3.1 HTTP über SSL (HTTPS).- 3.3.2 Secure HTTP (S-HTTP).- 3.4 Cookies.- 3.5 Benutzung von HTTP.- 3.6 Nicht zum Standard gehörende HTTP Extensions.- 3.6.1 Neuladen von Web-Seiten.- 3.6.2 Übergänge zwischen Seiten.- 3.7 Die Zukunft von HTTP.- 3.7.1 Protocol Extension Protocol (PEP).- 3.7.2 HTTP Next Generation (HTTP-ng).- 3.7.3 Multiplexing Protocol (SMUX).- 4. Standard Generalized Markup Language (SGML).- 4.1 SGML-Konzepte.- 4.1.1 Inhalt und Darstellung.- 4.1.2 Strukturierung durch Markup.- 4.1.3 Document Classes.- 4.1.4 Darstellung von Inhalt.- 4.2 Der SGML-Standard.- 4.2.1 SGML Declaration.- 4.2.2 Document Type Definition (DTD).- 4.2.3 SGML-Dokumente.- 4.3 Benutzung von SGML.- 4.3.1 SGML Profiles.- 4.3.2 SGML Applications.- 4.3.3 SGML-Validierung.- 4.4 Die Zukunft von SGML.- 5. Hypertext Markup Language (HTML).- 5.1 Geschichte.- 5.1.1 Frühe Versionen.- 5.1.2 HTML 2.0.- 5.1.3 HTML 3.2.- 5.1.4 HTML 4.0.- 5.2 Hypertext Markup Language 4.0 (HTML 4.0).- 5.2.1 HTML 4.0 DTDs.- 5.2.2 Gemeinsame Attribute.- 5.2.3 Grundlegender Aufbau eines HTML-Dokuments.- 5.2.4 Einfacher und strukturierter Text.- 5.2.5 Bilder und Image Maps.- 5.2.6 Links.- 5.2.7 Frames und Formulare.- 5.2.8 Dynamische Dokumente.- 5.3 Publishing mit HTML.- 5.4 Benutzung von HTML.- 5.5 Die Zukunft von HTML.- 6. Cascading Style Sheets (CSS).- 6.1 CSS-Grundlagen.- 6.2 Geschichte.- 6.3 Cascading Style Sheets, Level 1 (CSS1).- 6.3.1 Vererbung.- 6.3.2 Selectors.- 6.3.3 Einheiten.- 6.3.4 Declarations.- 6.3.5 Verwenden mehrerer Style Sheet.- 6.4 Verwandte Ansätze.- 6.5 Konvertierung nach CSS.- 6.6 Die Zukunft von CSS.- 6.6.1 Cascading Style Sheets Positioning (CSS-P).- 6.6.2 Cascading Style Sheets, Level 2 (CSS2).- 7. Extensible Markup Language (XML).- 7.1 XML-Grundlagen.- 7.1.1 Erstellen von Dokumenttypen.- 7.1.2 Formatierung von XML-Dokumenten.- 7.1.3 Konvertierung.- 7.2 Extensible Markup Language 1.0 (XML 1.0).- 7.2.1 Unterschiede zu SGML.- 7.3 XML Linking Language (XLink).- 7.3.1 Linking-Konzepte.- 7.3.2 Link-Informationen.- 7.3.3 Link-Typen.- 7.3.4 Attribute.- 7.4 XML Pointer Language (XPointer).- 7.4.1 Konzepte.- 7.4.2 Location Terms.- 7.4.3 Spanning Locators.- 7.4.4 Persistenz.- 7.5 Extensible Style Language (XSL).- 7.5.1 Konzepte.- 7.5.2 Style Sheets.- 7.6 XML und andere Markup Languages.- 7.6.1 Vergleich von XML und HTML.- 7.6.2 Vergleich von XML und SGML.- 7.7 Die Zukunft von XML.- 8. Skripte und Programmierung.- 8.1 Skriptsprachen.- 8.1.1 ECMAScript.- 8.1.2 VBScript.- 8.2 Programmiersprachen.- 8.2.1 Java.- 8.3 Verteilte Programmierung.- 8.3.1 Remote Method Invocation (RMI).- 8.3.2 Common Object Request Broker Architecture (CORBA).- 8.3.3 Distributed Component Object Model (DCOM).- 8.3.4 Interworking.- 9. HTTP-Server.- 9.1 Server-Leistungsfähigkeit.- 9.2 Server-Konfiguration.- 9.2.1 Server-Start.- 9.2.2 Virtuelle Host.- 9.2.3 Origin Server.- 9.2.4 Proxies.- 9.3 Der Apache-HTTP-Server.- 9.3.1 Installation.- 9.3.2 Konfiguration.- 9.4 Common Gateway Interface (CGI).- 9.4.1 Kommunikation mit dem Server.- 9.4.2 Formulare und CGI.- 9.4.3 Server-Side Includes (SSI).- 10. Verschiedenes.- 10.1 Server-Technologien.- 10.1.1 FastCGI.- 10.1.2 Java-Servlets.- 10.2 Browser.- 10.2.1 Integration.- 10.2.2 Prefetching.- 10.3 Suchmaschinen.- 10.4 Neueinhaltstypen.- 10.4.1 Virtual Reality Modeling Language (VRML).- 10.4.2 Mathematical Markup Language (MathML).- 10.4.3 Portable Network Graphics (PNG).- 10.4.4 Vektorgrafiken.- 10.4.5 RealMedia Architecture (RMA).- 10.5 Neue Architekturkomponenten.- 10.5.1 Platform for Internet Content Selection (PICS).- 10.5.2 Digital Signature Initiative (DSig).- 10.5.3 Resource Description Framework (RDF).- 10.5.4 Dynamic Fonts.- 10.5.5 Document Object Model (DOM).- 10.5.6 Synchronized Multimedia Integration Language (SMIL).- 11. Verwandte Technologien.- 11.1 E-Mail.- 11.1.1 Senden von E-Mail.- 11.1.2 Empfangen von E-Mail.- 11.2 Verzeichnisdienste.- 11.2.1 Directory Access Protocol (DAP).- 11.2.2 Lightweight Directory Access Protocol (LDAP).- 11.3 Usenet-Nachrichten.- 11.3.1 Network News Transfer Protocol (NNTP).- A. HTTP/1.1 -Definitionen.- A.1 Nachrichten.- A. 1.1 Allgemeine Definitionen.- A.1.2 Request.- A. 1.3 Response.- A.2 Statuscodes.- A.2.1 Informational (lxx).- A.2.2 Successfull (2xx).- A.2.3 Redirection (3xx).- A.2.4 Client Error (4xx).- A.2.5 Server Error (5xx).- A.3 Warncodes.- A.3.1 Temporary Warnings (lxx).- A.3.2 Persistent Warnings (2xx).- B. HTML-4.0-Definitionen.- B.1 SGML-Deklaration.- B.2 DTD Entities.- B.3 HTML 4.0 Table DTD.- B.4 HTML 4.0 Form DTD.- C. XML 1.0 Definitionen.- C.1 SGML Declaration.- C.2 XML DTD für SMIL.- Stichwortverzeichnis.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Anwendung von Informationssystemen (einschl. Internet).

Zusätzliche Informationen