Logo - springer
Slogan - springer

Computer Science | FORTRAN für Anfänger

FORTRAN für Anfänger

Constam, Martin

2., verb. Aufl., VI, 150 S. 2 Abb.

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$49.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-80795-4

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$69.95

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-540-06538-8

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

  • Über dieses Lehrbuch

FORTRAN (FORmula TRANslation) ist eine weit verbreitete, sog. hahere Programmierspra­ che, die 1956 entwickelt worden ist; allerdings nicht in einer definitiven Version. Vielmehr ist die Sprache im Laufe der Zeit ausgebaut worden, damit auch komplizier­ tere Probleme in einer eleganten und leichter verstandlichen Form programmiert wer­ den kannen. In diese Programmiersprache wollen wir, die Autoren, Sie, den Leser bzw. die Leserin, einfUhren. Wir erlauben uns, Sie direkt anzusprechen, damit wir einen Gesprachspart­ ner haben. In diesem Sinne wollen wir Ihnen auch einen Uberblick Uber unsern Weg ge­ ben: Wir werden zuerst ein recht trockenes Kapitel behandeln: den Aufbau der Sprache. Danach werden wir mit den Elementen der Sprache Anweisungen an den Computer herstellen Viele Beispiele sollen den Text auflockern und seinen Inhalt verdeutlichen. Ein Kapi­ tel enthalt ausfUhrlich beschriebene, vollstandige Programmbeispiele. 1m Anhang fin­ den Sie Tabellen, die Ihre Programmierarbeit erleichtern sollen. Wir haben versucht, das Heft unabhangig von einem bestimmten Computer zu gestalten. Leider haben wir diese Absicht nur zum Teil verwirklichen kannen. 1m Text werden wir afters auf Merkblatter im Anhang verweisen. Darin sind die Angaben enthalten, die von Computer zu Computer verschieden sein kannen. Am besten kennzeichnen Sie jetzt das Merkblatt, das fUr den Ihnen verfUgbaren Computer zutrifft. FUr den Fall, daB Sie "Ihren" Computer nicht finden, haben wir leere Blatter beigeheftet, die Sie mit den Beratern des Rechenzentrums in KUrze ausfUllen kannen. Das folgende Programmbeispiel solI Ihnen einen Eindruck der FORTRAN-Sprache geben.

Content Level » Research

Stichwörter » Computer - Fortran - Programmiersprache - Statistik - Zeit

Verwandte Fachbereiche » Informatik

Inhaltsverzeichnis 

1. Die Elemente der FORTRAN — Sprache.- 1. Der Zeichensatz.- 2. Die Wörter.- 1. Wörter mit spezieller Bedeutung.- 2. Die Konstanten.- 3. Die Namen.- 4. Die Variablen.- 5. Felder und indizierte Variable.- 3. Ausdrücke und Operatoren.- 1. Priorität der Operatoren.- 2. Die Typen der Ausdrücke.- 4. Die Sätze.- 5. Das Programm.- 2 Die ausführbaren Anweisungen des Basic FORTRAN.- 1. Die Ergibt — Anweisung.- 2. Die Steueranweisungen.- 1. GO TO.- 2. IF.- 3. Computed GO TO.- 4. Programmschleifen in Fortran.- 1. Die DO — Anweisung.- 2. Regeln über DO — Schleifen.- 5. CONTINUE.- 6. Das logische Ende eines Programms.- 7. Die PAUSE — Anweisung.- 3. Schreiben und Lesen.- 1. Die Lese-Anweisung.- 2. Die Druck-Anweisung.- 3. Der Aufbau der Liste in Schreib- und Leseanweisungen.- 4. Die FORMAT-Anweisung (I).- 1. Die numerischen Format-Codes.- 2. Pufferbereiche.- 3. Nicht-numerische Format-Codes.- 5. Beispiel eines vollständigen Programms.- 6. Die FORMAT-Anweisung (II).- 7. Die FORMAT-Anweisung, Pufferbereiche, Übersicht und Zusammenfassung.- 8. Schreiben und Lesen mit Schreibmaschinen.- 9. Die PUNCH-Anweisung.- 3 Zwei nicht-ausführbare Anweisungen.- 1. Platzreservation für Felder, DIMENSION.- 2. Speicherplatz sparen, EQUIVALENCE.- 4 Beispiele vollständiger Programme.- 1. Berechnung einer Zinstabelle.- 2. Eine Statistik über Saläre.- 3. Berechnung von Mittelwert und Streuung.- 4. Berechnung eines Polynoms.- 5. Näherungsverfahren I: die Kubikwurzel.- 6. Näherungsverfahren II: die Exponentialfunktion.- 5. Unterprogramme in Fortran.- 1. Formal- und Aktualparameter.- 2. Erweiterung des Begriffs „Ausdruck“.- 3. Die Funktionsanweisung.- 4. Das FUNCTION — Unterprogramm.- 5. Das SUBROUTINE — Unterprogramm.- 6. Die RETURN — Anweisung.- 7. COMMON: eine weitere Quelle von Parametern für Unterprogramme.- 8. DIMENSION in Unterprogrammen.- 9. Hinweis auf Bibliotheksprogramme.- Nachwort.- A. Anhang.- 1. Die syntaktische Reihenfolge der Anweisungen.- 2. Zusammenstellung der Anweisungen dieses Hefts.- 3. Merkblätter über einzelne Computer.- 4. Register.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Informatik (allgemein).