Logo - springer
Slogan - springer

Business & Management - Business Information Systems | Intelligent Data Interchange (IDI) - Interventionsfreier Gesch�sdatenaustausch durch Wissensrepr�ntation

Intelligent Data Interchange (IDI)

Interventionsfreier Gesch�sdatenaustausch durch Wissensrepr�ntation und ontologisches Matching

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Ulrich Hasenkamp

Köhler, André

2010, XXXIV, 397S. 59 Abb..

Formate:
eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

 
$69.99

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8348-9767-1

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

Softcover
Information

Broschierte Ausgabe

Springer-Bücher können mit Visa, Mastercard, American Express, Paypal sowie auf Rechnung bezahlt werden.

Standard-Versand ist für Individualkunden kostenfrei.

 
$99.00

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-8348-1292-6

kostenfreier Versand für Individualkunden

gewöhnlich versandfertig in 3-5 Werktagen


add to marked items

Der elektronische Austausch strukturierter Geschäftsdokumente (Electronic Data Interchange, EDI) ist trotz des Einsatzes von Standards wie EDIFACT oder ANSI X12 mit einem hohen Implementierungs- und Pflegeaufwand verbunden. Folglich bleibt der EDI-Einsatz auf Prozesse mit niedriger Variabilität und hohen Belegvolumina beschränkt.

André Köhler entwickelt eine Architektur für den intelligenten Geschäftsdatenaustausch (Intelligent Data Interchange, IDI), welche Unternehmen in die Lage versetzt, strukturierte Geschäftsdokumente ad hoc und mit unbekannten Partnern austauschen zu können. Zentrale Bestandteile dieser Architektur stellen Ontologien und semantische Matchingverfahren dar, die von sogenannten IDI-Agenten zur Interpretation von Geschäftsdokumenten sowie zur Protokollvereinbarung genutzt werden.

Content Level » Research

Stichwörter » E-Commerce - Elektronischer Geschäftsverkehr - Ontologie - Präsentation - Semantic Integration - Semantic Web - Software-Agenten - Wirtschaftsinformatik - Wissensrepräsentation - semantisches Netz - semantisches Web

Verwandte Fachbereiche » Datenbanken - Grundlagen

Inhaltsverzeichnis 

Grundlagen: Electronic-Data-Interchange-Systeme (EDI); Von EDI zu IDI (Intelligent Data Interchange) – ein Paradigmenwechsel; Entwicklung geeigneter Ontologiearchitekturen und -sprache; IDI Ansatz für das ontologische Matching; Anwendungsbeispiel zu Wissensrepräsentation und ontologischem Matching

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Wirtschaftsinformatik.