Logo - springer
Slogan - springer

Biomedical Sciences - Pharmacology & Toxicology | Regulatorische Toxikologie - Gesundheitsschutz, Umweltschutz, Verbraucherschutz

Regulatorische Toxikologie

Gesundheitsschutz, Umweltschutz, Verbraucherschutz

Schwenk, Michael, Reichl, Franz-Xaver

2004, XXII, 616 S.

eBook
Information

Springer eBooks sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt und werden ohne Kopierschutz verkauft (DRM-frei). Statt dessen sind sie mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen. Sie können die Springer eBooks auf gängigen Endgeräten, wie beispielsweise Laptops, Tablets oder eReader, lesen.

Springer eBooks können mit Visa, Mastercard, American Express oder Paypal bezahlt werden.

Nach dem Kauf können Sie das eBook direkt downloaden. Ihr eBook ist außerdem in MySpringer gespeichert, so dass Sie Ihre eBooks jederzeit neu herunterladen können.

(net) Preis für USA

ISBN 978-3-642-18848-0

versehen mit digitalem Wasserzeichen, kein DRM

Erhältliche Formate: PDF

sofortiger Download nach Kauf


mehr Information zu Springer eBooks

add to marked items

$49.95
  • Über dieses Buch

  • Von führenden Experten geschrieben
  • Umfassend: die wichtigsten Bereiche der toxikologischen Regulierung 
  • Klar strukturiert und anschaulich illustriert 
  • Zusätzlich: Zusammenstellung aktueller Grenzwerte und Richtlinien, ausführliches Glossar
  • Unverzichtbar für die Praxis der toxikologischen Beurteilung und Beratung

Führende Experten geben Einblick in die grundlegenden Prozesse der toxikologischen Regulierung. Die wichtigen Fragen zu Risikoanalyse, Risikobewertung und Risikomanagement werden jeweils in einem eigenen Kapitel beantwortet. Weitere Themen gelten den neuesten Arbeitsmethoden und Beurteilungsgrundlagen, dem Spannungsfeld zwischen naturwissenschaftlichen Argumenten und weltanschaulichen Aspekten sowie den Grundlagen von Gesundheits-, Verbraucher-, Umwelt- und Arbeitsschutz. Ein "Muss" für alle, die in Behörden, Industrie, Universitäten oder anderen Institutionen mit der toxikologischen Beurteilung und Beratung befasst sind.

Content Level » Professional/practitioner

Stichwörter » Arbeitsschutz - Gesundheitsschutz - Grenzwerte - Pharmakologie - Toxikologie - Umweltschutz - Verbraucherschutz

Verwandte Fachbereiche » Innere Medizin - Pharmakologie - Umwelthygiene & Public Health

Inhaltsverzeichnis 

1 Arbeitsweise der Regulatorischen Toxikologie.- 1.1 Ziele und Institutionen.- 1.1.1 Ziele und Aufgabe der Regulatorischen Toxikologie.- 1.1.2 Arbeitsbereich.- 1.1.3 Nationale undinternationaleZusammenarbeit.- 1.2 Ablauf und Standards.- 1.2.1 Der Regulierungsprozess.- 1.2.2 Qualitätssicherung in der RegulatorischenToxikologie.- 1.2.3 Toxikologische Risikoanalyse.- 2 Methodisches Repertoire.- 2.1 Toxikologische Prüfung.- 2.1.1 Erfassung der physikalisch-chemischenEigenschaften.- 2.1.2 Prüfung der akuten undchronischenToxizität.- 2.1.3 Erfassung vonOrgantoxizität und klinisch-chemischen Parametern.- 2.1.4 Spezielle Prüfverfahren: Reproduktions-, Gen-, Neuro-, Immuntoxizität und Kanzerogenität.- 2.1.5 Toxizitätsprüfungin vitro: Zellen, Zell-Linien, Hühnerei.- 2.1.6 Neue und künftige toxikologische Verfahren.- 2.1.7 Computer-gestützte Vorhersagesysteme.- 2.1.8 Metabolismustestsam Beispiel der Arzneimittelentwicklung.- 2.1.9 Toxikokinetik-Test.- 2.1.10 Toxikodynamik-Tests.- 2.1.11 Toxicogenomics.- 2.1.12 Internationale Regulation toxikologischer Prüfmethoden.- 2.2 Untersuchungenam Mensche.- 2.2.1 Epidemiologische Methoden.- 2.2.2 Prüfung am Menschen.- 2.3 Toxikostatistik und Modelle.- 2.3.1 Statistische Auswertungsverfahren.- 2.3.2 Dosis-Wirkungsanalysen, Identifizierung von Schwellenwert.- 2.3.3 Extrapolationsverfahren für kanzerogene und nicht-kanzerogene Stoffe.- 2.3.4 Probabilistische Methoden.- 2.3.5 Toxikodynamische Modelle.- 2.3.6 Toxikokinetische Modelle.- 2.4 Expositionsabschätzung.- 2.4.1 Expositionsmessung am Beispiel Innenraumluft.- 2.4.2 Expositionsszenarien.- 2.5 Datennutzung.- 2.5.1 Beurteilungskriterien für Primärliteratur.- 2.5.2 Datenrecherchen.- 3 Bewertungsrelevante Paradigmen.- 3.1 Toxikologische Paradigmen.- 3.1.1 Haben Karzinogeneeine Schwellendosis? - Pro und Contra.- 3.1.2 Einzelstoffe versus Kombinationswirkungen.- 3.1.3 Biomoleküle versus Chemikalien.- 3.1.4 Sensibler Mensch versus durchschnittliche Person.- 3.2 Bewertungsparadigmen.- 3.2.1 Extrapolations- und Sicherheitsfaktore.- 3.2.2 Hintergrundbelastung- Zusatzbelastung am Beispiel Biomonitoring.- 3.2.3 Adverse Efefkte versus nicht-adverse Effekte.- 3.2.4 ADI versus MOS.- 3.2.5 Vorsorgeprinzip versus Gefahrenabwehr.- 3.2.6 Hygienische versus toxikologische Betrachtungsweise.- 3.2.7 Schutzgut und Schutzniveau.- 4 Risikoabschätzung und -bewertung.- 4.1 Risikobegrif.- 4.1.1 Aktuelle Bedeutung des Risikobegriffs.- 4.1.2 Risikozyklen.- 4.1.3 Risikominimierung-Strategien bei der Arzneimittelentwicklung.- 4.2 Prozess der Risikoabschätzun.- 4.2.1 Bedeutung physikalisch-chemischeer Erigenschaften für die Risikoabschätzun.- 4.2.2 Bedeutung intrinsischer toxischer Eigenschaften für die Risikoabschätzung (hazardidentification).- 4.2.3 Bedeutungdes Metabolismus für die Risikocharakterisierung.- 4.2.4 Die Bedeutungder Extrapolationzu niedrigen Dosen für dieRisikoabschätzun.- 4.2.5 Bedeutungder Expositionshöhe für dieRisikoabschätzung.- 4.2.6 Risikocharakterisierung.- 4.3 Risikobewertung.- 4.3.1 Elemente der Risikobewertung.- 4.3.2 Risikovergleiche.- 4.3.3 Risiko-Nutzen-Abwägung.- 4.3.4 Risikobewertung in unterschiedlichen gesetzlichen Regelungsbereiche.- Risikomanagement und -kommunikation.- 5.1 Risikomanagement.- 5.1.1 Zweck von Risikomanagement.- 5.1.2 Festsetzung von Grenzwerten.- 5.1.3 Grenzwertfestsetzungen in den verschiedenen Bereichen.- 5.1.4 Anmeldungen und Zulassungen.- 5.1.5 Einstufung und Kennzeichnung.- 5.1.6 Monitoring unerwünschter Expositionen und Wirkungen.- 5.1.7 Beschränkungen und Verbote.- 5.1.8 Beachtung empfindlicher Personengruppen.- 5.1.9 Das toxikologische Gutachten.- 5.1.10 Risikomanagement bei toxikologischen Katastrophen.- 5.2 Risikokommunikation und Partizipation von Betroffenen.- 5.2.1 Insitutionalisierte Partizipation.- 5.2.2 Techniken der Risikokommunikation.- 5.2.3 Umgang mit Erkrankungen, die in Zusammenhang mit Schadstoffen gebracht werden.- Anhang: Checkliste, Glossar, Grenzwert-Tabellen.- 6.1 Checkliste: Toxikologische Risikoanalyse in der Praxis.- 6.2 Glossar.- 6.3 Referenzdosen,Grenzwerte,Richtwerte.

Beliebte Inhalte dieser Publikation 

 

Articles

Dieses Buch auf Springerlink lesen

Service für dieses Buch

Neuerscheinungen

Registrieren Sie sich hier wenn Sie regelmäßig Informationen über neue Bücher erhalten wollen im Fachbereich Pharmakologie / Toxikologie.