Logo - springer
Slogan - springer

Über Springer - Presse - Springer Select | Gib mir deine DNA und ich sag dir, wie groß du bist oder wirst

Heidelberg / New York, 20. Oktober 2013

Gib mir deine DNA und ich sag dir, wie groß du bist oder wirst

Neue Studie zeigt, dass die Vorhersage von extremer Körpergröße anhand von DNA möglich ist

00439
Die Vorhersage menschlicher Körpergröße anhand genetischen Materials ist für viele Bereiche nützlich, ob in der Forensik oder der Kinderheilkunde. International wird alles getan, um die Gene, die die Körpergröße beeinflussen, zu katalogisieren. Dennoch sind die derzeitigen Kenntnisse über die genetischen Faktoren von Körpergröße noch unvollständig. Wissenschaftler aus den Niederlanden und Schweden haben nun ihre Forschungsergebnisse vorgestellt, denen zufolge es möglich ist, extreme Körpergröße mittels DNA vorherzusagen. Die Studie erscheint aktuell in der Springer Fachzeitschrift Human Genetics.
In der Studie, die unter der Leitung von Professor Manfred Kayser von der Abteilung für Forensische Molekularbiologie am Medizinischen Zentrum der Erasmus Universität Rotterdam in den Niederlanden durchgeführt wurde, sind 180 DNA-Varianten in einer holländischen Stichprobe aus 770 extrem großen Personen und über 9.000 normal großen Kontrollpersonen getestet worden. Für diese DNA-Varianten wurde zuvor ein Einfluss auf normale Körpergröße festgestellt.
Über 90 Prozent dieser 180 DNA-Varianten zeigten einen Größeneffekt bei extrem großen Menschen und für über 40 Prozent war dieser Effekt statistisch signifikant. Die Vorhersagen von extrem großer Statur anhand dieser DNA-Varianten erbrachte eine Genauigkeit von 0,75 Punkten auf einer Skala von 0,5 (zufällige Vorhersage) bis 1,0 (vollständig korrekte Vorhersage).
„Bislang können wir extrem große Statur mittels DNA noch nicht so genau vorhersagen, wie uns das bei der Augen- und Haarfarbe sowie dem Alter bereits gelingt“, sagt Kayser. „Dennoch gehe ich davon aus, dass zukünftige Erkenntnisse es erlauben werden, die DNA-basierte Vorhersagegenauigkeit für extrem große Statur weiter zu erhöhen, und letztendlich auch die Vorhersage der gesamten Spanne menschlicher Körpergröße zu ermöglichen.“
Laut Professor Stenvert Drop von der Pädiatrischen Abteilung des Medizinischen Zentrums der Erasmus Universität, der ebenfalls an der Studie beteiligt war, „ist die DNA-basierte Vorhersage extremer Körpergrößen für die Kinderheilkunde relevant, um die zu erwartende Körpergröße eines Kindes im Erwachsenenalter zu berechnen. Dies ist wichtig, um entscheiden zu können, ob eine Behandlung zur Verlangsamung des Größenwachstums eingeleitet werden sollte."
Kayser, der zuvor bereits voraussagende DNA-Tests für Augenfarbe, Haarfarbe und Alter entwickelt hat, fügt hinzu: „In der Forensik ist die Voraussage äußerlich-sichtbarer Körpermerkmale wie Größe, Augenfarbe, Haarfarbe und Alter nützlich, um unbekannte Straftäter zu finden, deren DNA-Profile den Ermittlern nicht bekannt sind. Denn diese Personen können mit der derzeitigen DNA-Profil-Analyse nicht identifiziert werden.“
Quelle:
Liu et al. (2013). Common DNA variants predict tall stature in Europeans. Human Genetics DOI 10.1007/s00439-013-1394-0
Der vollständige Artikel steht Journalisten auf Anfrage zur Verfügung.

Kontakt: