Logo - springer
Slogan - springer

Über Springer - Presse - Pressemitteilungen | Springer startet neues Fachorgan über Ungleichheiten im Gesundheitswesen

Heidelberg / New York, 25. Juli 2013

Springer startet neues Fachorgan über Ungleichheiten im Gesundheitswesen

Journal of Racial and Ethnic Health Disparities thematisiert Probleme in der medizinischen Versorgung in den USA

Logo COBB
Springer wird ab 2014 das Fachorgan für die medizinische Fachgesellschaft Cobb/National Medical Association (NMA) Health Institute veröffentlichen. Das Journal of Racial and Ethnic Health Disparities erscheint vierteljährlich und ist online auf link.springer.com und als gedruckte Zeitschrift zu lesen.
Das Journal of Racial and Ethnic Health Disparities thematisiert wissenschaftliche Untersuchungen zu Ungleichheiten im Gesundheitswesen aufgrund von Rasse und ethnischer Herkunft. Das Fachjournal will die Ursachen sowie die Ausprägungen von Ungleichheiten in der medizinischen Versorgung erfassen, Gegenmaßnahmen ergreifen und letztendlich jegliche Form der ungleichen Behandlung beseitigen. Enthalten sind Originalbeiträge und Übersichtsartikel zum aktuellen Stand der Forschung, die Fragen von Ungleichheiten in der medizinischen Versorgung behandeln. Gründungsherausgeber ist Cato T. Laurencin, M.D., Ph.D., von der University of Connecticut.
Dr. Laurencin sagt: „In der amerikanischen Gesellschaft ist es ein wichtiges Thema Ungleichheiten im Gesundheitswesen abzubauen und dazu wollen wir beitragen. Wir sind überzeugt, dass das neue Journal of Racial and Ethnic Health Disparities ein wichtiges Instrument sein kann, um dieses Ziel zu erreichen. Als Fachorgan des W. Montague Cobb/NMA Health Institute – einer Organisation, die schon sehr lange daran arbeitet, die Ungleichheiten im Gesundheitssektor abzubauen, hat das neue Journal die besten Voraussetzungen. Gleichzeitig sind wir sehr stolz auf die neue Partnerschaft mit Springer, einem der größten und angesehensten Verlage der Welt. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.“
Janice Stern, Senior Editor Health & Behavior bei Springer, sagt: „Springer baut sein Programm in den Bereichen Medizin, öffentliches Gesundheitswesen und den Verhaltens- und Sozialwissenschaften ständig weiter aus. An der Schnittstelle dieser Fachbereiche liegt die entscheidende Herausforderung – allen Mitgliedern unser Gesellschaft bezahlbare und qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung zu bieten. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem Cobb/NMA Health Institute bei diesem neuen Fachjournal. Wir sind überzeugt, dass es insgesamt zur Verbesserung der gesundheitlichen und sozialen Gerechtigkeit in unserem Land beitragen wird.“
Das W. Montague Cobb/NMA Health Institute (cobb.nmanet.org) ist eine Schwesterorganisation der National Medical Association. Die NMA wurde 1895 gegründet und vertritt vor allem afro-amerikanische Ärzte und deren Patienten. Das Cobb Institute wurde 2004 gegründet und arbeitet an der Verbesserung der Qualität der Gesundheitsversorgung ethnischer Minderheiten durch Ausbildung, Forschung, Beratung und öffentliche Aktivitäten. Das Journal of Racial and Ethnic Health Disparities ist das offizielle Fachorgan des W. Montague Cobb/NMA Health Institute und wurde von dem Institut gegründet.
Springer Science+Business Media (www.springer.com) ist ein international führender Verlag für hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen im Bereich Science, Technology, Medicine. Hauptzielgruppe sind Forscher in Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten ebenso wie in Forschungsabteilungen von Unternehmen. Die Verlagsgruppe ist außerdem ein renommierter Anbieter von Fachpublikationen in Europa, insbesondere im deutschsprachigen Raum und den Niederlanden. Diese werden von Ärzten sowie Fachleuten aus dem Gesundheitswesen und der Verkehrserziehung genutzt. Springer brachte 2012 etwa 2.200 englischsprachige Zeitschriften und mehr als 8.000 neue Bücher heraus. Ebenso erscheint im Verlag die weltweit größte eBook-Collection im Bereich Science, Technology, Medicine und das umfangreichste Portfolio an Open Access-Zeitschriften. Springer Science+Business Media erzielte 2012 einen Jahresumsatz von ca. 976,3 Millionen Euro. Die Gruppe hat weltweit mehr als 7.000 Mitarbeiter.

Kontakt