Logo - springer
Slogan - springer

Über Springer - Presse - Pressemitteilungen | Internationaler Frauentag: Springer unterstreicht die Rolle von Frauen in der Wissenschaft

Heidelberg / New York, 7. März 2014

Internationaler Frauentag: Springer unterstreicht die Rolle von Frauen in der Wissenschaft

Kostenfreier Zugang zu Artikeln sowie Interviews mit erfolgreichen Wissenschaftlerinnen

Logo_InternationalWomensDay_153px
Springer hat den Internationalen Frauentag am 8. März zum Anlass genommen, um den Stellenwert
von Frauen auf dem Gebiet der Wissenschaft zu unterstreichen und junge Frauen zu ermutigen, eine wissenschaftliche Karriere einzuschlagen.
“Inspiring Change” so lautet das diesjährige Motto der Vereinten Nationen zum Frauentag. „Mit diesem Tag sollen die besonderen Leistungen von Frauen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hervorgehoben werden. Gleichzeitig soll der Frauentag weltweit auf all die Bereiche aufmerksam machen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind.“ Springer möchte dazu einen positiven Beitrag leisten und hat dies zum Anlass genommen, Herausgeberinnen von wissenschaftlichen Zeitschriften in Interviews vorzustellen. Außerdem werden zahlreiche Artikel zu deren Themengebieten auf Springers Plattform freigeschaltet.
In der Kampagne hat Springer 40 Wissenschaftlerinnen zu ihren Forschungsgebieten und den Journals interviewt, bei denen sie als Herausgeberinnen tätig sind. Die Fragen reichen von ihrer Motivation, warum sie den Beruf gewählt haben bis hin zu ihren beruflichen Vorbildern. Außerdem beantworten sie Fragen zu Inhalten und Entwicklungen, die sie als Herausgeberinnen ihrer wissenschaftlichen Zeitschriften vorantreiben wollen.
Neben den Interviews hat Springer wichtige Artikel aus den Zeitschriften der interviewten Herausgeberinnen freigeschaltet. Interessierte Leser können aktuelle Ausgaben kostenfrei lesen oder bekommen die meist gelesenen Open Access-Beiträge angezeigt. Auch eine Reihe von handverlesenen Artikeln zum Thema ‚Frauen in der Wissenschaft‘ können kostenlos auf der Internetplattform SpringerLink gelesen werden sowie Buch- und Zeitschriftenkapitel von oder über Nobelpreisträgerinnen. Die Beiträge kommen aus der Medizin, den Life Sciences, den Geo- und Sozialwissenschaften und bleiben einen Monat lang bis zum 8. April freigeschaltet.
“Frauen zu denen man aufschauen kann, waren für mich ein echter Antrieb, um meine Entscheidung zu treffen, was ich im Leben überhaupt machen wollte“, sagt Dr. Sherrie Elzey (32). Sie hat soeben den Springer ABC Best Paper Award für den besten wissenschaftlichen Beitrag in der Zeitschrift Analytical and Bioanalytical Chemistry gewonnen. „Es ist ganz wichtig, junge Frauen für die Wissenschaft, Medizin oder Technikberufe zu begeistern, denn wir können dort viel bewegen. Es ist einfach toll, wenn Firmen wie Springer sich für diese Sache engagieren.“
“Springer möchte diese gute Gelegenheit nutzen, die weiblichen Mitglieder in den Herausgeber-Boards und ihre hervorragende wissenschaftliche Arbeit zu würdigen“, sagt Juliane Ritt, Executive Vice President of Open Access and Marketing Services, Springer. „Bei uns haben große Persönlichkeiten wie Marie Curie, Lise Meitner und Emmy Noether veröffentlicht. Es ist an der Zeit all diese großen weiblichen Pioniere in der Wissenschaft nochmal hervorzuheben und so auch junge Frauen für die Forschung in ganz unterschiedlichen wissenschaftlichen Gebieten zu begeistern.“
Mehr zu den Interviews und den freigeschalteten Artikeln Kampagne Internationaler Frauentag bei Springer.
Springer Science+Business Media Media (www.springer.com) ist ein international führender Verlag für hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen im Bereich Science, Technology, Medicine. Hauptzielgruppe sind Forscher in Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten ebenso wie in Forschungsabteilungen von Unternehmen. Die Verlagsgruppe ist außerdem ein renommierter Anbieter von Fachpublikationen in Europa, insbesondere im deutschsprachigen Raum und den Niederlanden. Diese werden von Ärzten sowie Fachleuten aus dem Gesundheitswesen und der Verkehrserziehung genutzt. Springer brachte 2012 etwa 2.200 englischsprachige Zeitschriften und mehr als 8.000 neue Bücher heraus. Ebenso erscheint im Verlag die weltweit größte eBook-Collection im Bereich Science, Technology, Medicine und das umfangreichste Portfolio an Open Access-Zeitschriften. Springer Science+Business Media S.A. erzielte 2012 einen Jahresumsatz von ca. 981 Millionen Euro. Die Gruppe hat weltweit mehr als 7.000 Mitarbeiter

Kontakt: