Logo - springer
Slogan - springer

Über Springer - Presse - Pressemitteilungen | Alfred Russel Wallace: Mitbegründer der Theorie der biologischen Evolution

Heidelberg / New York, 4. November 2013

Alfred Russel Wallace: Mitbegründer der Theorie der biologischen Evolution

Sonderheft der Fachzeitschrift Theory in Biosciences würdigt den britischen Naturforscher, der oft im Schatten von Charles Darwin stand

Alfred R. Wallace   ©Ulrich Kutschera
Unter dem Titel „Alfred Russel Wallace (1923-1913): The man in the shadow of Charles Darwin” bringt Springer ein Sonderheft seines Fachjournals Theory in Biosciences heraus. Damit gedenkt der Wissenschaftsverlag des 100. Todestages des Forschers am 7. November 1913. Alfred R. Wallace war einer der führenden Evolutionstheoretiker des 19. Jahrhunderts. Gastherausgeber des Sonderhefts sind Dr. Ulrich Kutschera (Mitglied des Herausgebergremiums) von der Universität Kassel und Dr. Uwe Hossfeld von der Universität Jena. Alle Artikel dieser Sonderausgabe stehen bis zum 31. Dezember 2013 kostenlos auf der Online-Informationsplattform SpringerLink zur Verfügung.
Alfred Russel Wallace war ein britischer Naturforscher, Entdecker, Geograph und Biologe. Obwohl er der Mitbegründer des „darwinistischen“ Prinzips der natürlichen Auslese war, gehört er zu den vergessenen Wissenschaftlern der Evolutionsbiologie. Von Neugier getrieben, betrieb Wallace ausführliche Feldforschungen im Amazonasbecken und in Südostasien. Er veröffentlichte 22 Bücher mit einer Vielfalt an Themen und war alleiniger Autor von mehr als 700 Artikeln.
Professor Kutschera sagt: „Heute, ein Jahrhundert später, ist Alfred Russel Wallace nicht nur als ʻ zweiter Entdecker der natürlichen Auslese ʼ anerkannt, sondern auch als Mitbegründer der Biogeografie, der Erforschung der Artenvielfalt und der Astrobiologie. In diesem Sonderheft Theory of Biosciences, präsentieren Uwe Hossfeld und ich acht Originalartikel, die das facettenreiche Interesse dieses großen Wissenschaftlers widerspiegeln.“
Die Zeitschrift Theory in Biosciences thematisiert neue Konzepte der theoretischen Biologie, indem sie sich mit analytischen und modelhaften Ansätzen auseinandersetzt. Gleichermaßen beschäftigt sie sich mit der Biophilosophie und der Ideengeschichte. Die Zeitschrift veröffentlicht Artikel über die Evolution, Systemtheorie und -dynamik, Theoretische Ökologie und Neurobiologie, Kognition, visuelle Computersimulationen, Simulationsstrategien, Bioethik und weitere verwandte Themen. Die Hauptherausgeber sind Dr. Olaf Breidbach, Dr. Jürgen Jost und Dr. Peter F. Stadler.
Springer Science+Business Media ist ein international führender Wissenschaftsverlag für hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen, genutzt von Forschern in Hochschulen, wissenschaftlichen Instituten und Unternehmen. Die Verlagsgruppe ist außerdem ein renommierter Anbieter von Fachpublikationen in Europa, insbesondere im deutschsprachigen Raum und den Niederlanden.
Zum kostenlosen Lesen der Dezember Wallace-Ausgabe von Theory in Biosciences besuchen Sie SpringerLink auf: http://link.springer.com/journal/12064/132/4/page/1
Copyright photo: Ulrich Kutschera

Kontakt: 

Franziska Hornig, Tel. +49 6221 4878414, franziska.hornig@springer.com