Logo - springer
Slogan - springer

Über Springer - Presse - Pressemitteilungen | Social Media: Welchen Beitrag kann das Controlling leisten?

Berlin | Heidelberg | Wiesbaden, 4. April 2013

Social Media: Welchen Beitrag kann das Controlling leisten?

Controller sollen Social Media-Aktivitäten im Unternehmen rational steuern | Fachzeitschrift Controlling & Management Review mit neuem Konzept erschienen

Coverabbildung_Controlling_und_Management_Review_01-2013_CMA
Die meisten Unternehmen sind in sozialen Netzwerken aktiv – jedoch eher unsystematisch und fallweise. Häufig wird Social Media nicht als übergreifende Managementaufgabe verstanden, die einen strukturierten Fahrplan benötigt, sondern als Herausforderung für Kommunikation, Marketing und IT. Im Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe der Controlling & Management Review wird mit diesem Vorurteil aufgeräumt. Die Beitragsautoren zeigen, mit welchen Maßnahmen Controller einen Beitrag auf dem Weg zu einer koordinierten Transformation zum Unternehmen 2.0 leisten können.
"Controller sind gefordert, die Rationalität zu erhalten und – idealerweise – dem Transformationsprozess insgesamt eine Struktur zu geben" sagt Prof. Dr. Martin Grothe. Nach Ansicht des Geschäftsführers der complexium GmbH ergeben sich für das Controlling aus Social Media zahlreiche Aufgabenbereiche in der Systembildung, Steuerung, Früherkennung, im Risikomanagement und im Aktivitätscontrolling. In seinem Beitrag "Nicht den Kopf verlieren! Social-Media-Aktivitäten rational steuern" gibt er konkrete Handlungsanweisungen in Form eines 5-Punkte-Plans. Der Beitrag ist Teil des Schwerpunktes der aktuellen Ausgabe der Controlling & Management Review (vorher: ZfCM – Zeitschrift für Controlling und Management).
Im 57. Jahrgang erscheint die Fachzeitschrift unter neuem Namen mit neuem Konzept – optisch und inhaltlich. Die Herausgeberschaft um Prof. Dr. Utz Schäffer und Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber wird am Institut für Management und Controlling der WHU – Otto Beisheim School of Management konzentriert. Ein Praxisbeirat mit renommierten Persönlichkeiten sowie ein wissenschaftlicher Beirat mit nationalen und internationalen Experten sorgen für den wechselseitigen Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis. Auf der einen Seite vermitteln praxisorientierte Zusammenfassungen von Artikeln aus wissenschaftlichen Zeitschriften und Überblicksbeiträgen den aktuellen Stand der Forschung. Auf der anderen Seite geben Interviews mit und Beiträge von Experten aus der Praxis wie CFOs und Top-Entscheidern im Controlling einen umfassenden Einblick in neue Entwicklungen in Unternehmen. Neue digitale Heimat der Zeitschrift inklusive der archivierten Ausgaben seit 2000 ist der Bereich Finance & Controlling innerhalb der Wissensplattform Springer für Professionals. Dort verknüpft eine erweiterte Fachredaktion im Verlag die Zeitschriftenbeiträge mit relevanten Informationen aus der Datenbank und eigenen redaktionellen Inhalten wie thematisch passende Online-Dossiers.

Weitere Informationen 

Springer Gabler ist eine Marke von Springer DE. Springer DE ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Materialien zum Herunterladen 

Kontakt 

Karen Ehrhardt | Manager Corporate Communications | tel +49 611 7878 394 | karen.ehrhardt@springer.com