Logo - springer
Slogan - springer

Über Springer - Presse - Pressemitteilungen | Neuroscience in the 21st Century: Ein Meilenstein in der medizinischen Forschung

Heidelberg | New York

Neuroscience in the 21st Century: Ein Meilenstein in der medizinischen Forschung

Neues Nachschlagewerk aus den Neurowissenschaften für Studenten, Forscher und Fachleute

Logo hinari
Soeben ist das umfassende Referenzwerk Neuroscience in the 21st Century bei Springer erschienen. Das neue Nachschlagewerk bildet das komplexe Zusammenspiel von biologischen, psychologischen und soziokulturellen Faktoren ab, die zu psychischen Erkrankungen führen. Weltweit leiden mehrere Hundert Millionen Menschen an psychischen Störungen, Verhaltensstörungen, neurologischen Störungen und Störungen infolge von Substanzmissbrauch. Bei der Behandlung all dieser unterschiedlichen Erscheinungsformen spielen die Neurowissenschaften eine wesentliche Rolle – ebenso, wenn es darum geht, zu verstehen, was eigentlich unter „normalem“ Verhalten zu verstehen ist.
Dieser wichtige neue Titel wird von vielen internationalen Experten aus dem Bereich der Neurowissenschaften und der angrenzenden Forschungsbereiche herausgegeben und verfasst. Ziel ist es, dem Leser eine umfassende Einführung und einen Überblick über die moderne Neurowissenschaft zu bieten. Neuroscience in the 21st Century umfasst mehr als 3.200 Seiten und 106 einzelne Kapitel, die bei Vorträgen eingesetzt werden können. In dem Werk werden sowohl Grundlagenforschung als auch klinische Probleme behandelt. Es stellt damit einen wichtigen Leitfaden für Studenten und Wissenschaftler dar.
Dieser Band bietet die Grundlage für alle, die zukunftsweisende Themen der Neurowissenschaft verstehen möchten und er hilft gleichzeitig neurowissenschaftliche Programme dort auf den Weg zu bringen, wo dies bislang nicht möglich war. Springer hat sich aus diesem Grund dazu entschieden, das Buch in Entwicklungsländern über das von der WHO gestartete Gesundheitsprojekt HINARI (Health InterNetwork Access to Research Initiative) online frei verfügbar zu machen.
Neuroscience in the 21st Century umfasst auch einen Anhang mit zahlreichen Empfehlungen zur Entwicklung neurowissenschaftlicher Programme und bietet dazu Videos und Filme führender Wissenschaftler. Die renommierten Hauptherausgeber sowie Autoren und die internationale Fachteams verdeutlichen Sinn und Zweck des Projektes: Das wachsende Interesse an der Neurowissenschaft und der Forschungserfahrung weltweit zu würdigen.
HINARI wurde unter der Schirmherrschaft der WHO in Zusammenarbeit mit wichtigen Verlagen gegründet. Das HINARI-Programm ermöglicht Entwicklungsländern den Zugang zu einer der weltweit größten Literatursammlung aus der Biomedizin, Medizin und zu Gesundheitsthemen. In mehr als 100 Ländern können Gesundheitseinrichtungen über 8.500 Fachjournale und 7.000 eBooks nutzen. Viele Tausend Wissenschaftler und Menschen, die im Gesundheitssektor arbeiten, profitieren von dieser Initiative und tragen damit zur Verbesserung der Gesundheit weltweit bei. Springer war eines der Gründungsmitglieder der Initiative, als das erste HINARI-Programm 2002 gestartet wurde.
Neuroscience in the 21st Century - From Basic to Clinical
Donald W. Pfaff (Ed.)
2013, XL, 3112 Seiten, gedruckt und online verfügbar

Kontakt: