Logo - springer
Slogan - springer

Über Springer - Presse - Pressemitteilungen | Springer feiert sein 50. SpringerOpen-Journal

Berlin / New York / London, 29. Juni 2011

Springer feiert sein 50. SpringerOpen-Journal

Das neue Open Access-Journal International Journal of Disaster Risk Science wird von der Beijing Normal University finanziert

13753
Seit dem Start von SpringerOpen vor einem Jahr kann Springer nun bereits sein 50. Journal ankündigen, das aus dieser Open Access-Initiative hervorgegangen ist. Das neue Journal unter dem Titel International Journal of Disaster Risk Science (IJDRS) wird von der Beijing Normal University voll finanziert. Die wissenschaftliche Zeitschrift befasst sich mit theoretischen und methodologischen Fragen in den Bereichen Katastrophenforschung, Notfallschutztechnologie und Risikomanagement.
Mit den SpringerOpen-Journals wollte Springer eine neue Möglichkeit für Open Access-Publikationen schaffen, die freien Zugang auf hochwertige Beiträge aus allen Fachbereichen der Wissenschaft, Technologie und Medizin (STM) geben. Die meisten neuen Journals von SpringerOpen gingen in diesem ersten Jahr aus den Forschungsgebieten Technik, Medizin und Mathematik hervor. Dank der fachlichen und technischen Expertise und Unterstützung durch den zu Springer gehörenden Open Access-Verlag BioMed Central ist das neue Portfolio erfolgreich gestartet.
„Wir sind sehr stolz, dass sich SpringerOpen schon nach so kurzer Zeit bewähren konnte. Es besteht reges Interesse seitens der Wissenschaft und anderen Partnern, noch weitere Open Access-Zeitschriften mit uns zu starten. Wir sind natürlich sehr daran interessiert, das SpringerOpen-Portfolio weiter auszubauen und freuen uns immer über Vorschläge für neue Zeitschriften in allen Bereichen der Wissenschaft,“ sagt Wim van der Stelt, EVP Corporate Strategy and Business Development, Springer.
Sämtliche Inhalte aus den SpringerOpen-Zeitschriften – ob Originalforschungsbei¬träge, Über-sichtsartikel oder redaktionelle Beiträge – sind sofort und in vollem Umfang für jedermann frei verfügbar. Jeder, der über einen Internetanschluss verfügt, kann auf die Artikel aus diesen Zeitschriften ohne Abonnement zugreifen.
SpringerOpen-Zeitschriften erscheinen ausschließlich als Online-Ausgabe. Springer wird nach wie vor dafür sorgen, dass die Artikel den gewohnt hohen Qualitätsansprüchen genügen und ebenso schnell erscheinen wie die Zeitschriftenartikel, die nach dem traditionellen Modell publiziert werden. Das gilt von der Online-Einreichung der einzelnen Artikel über das Peer-Review-Verfahren bis hin zu einer effizienten, autorenfreundlichen Publikation der Zeitschrift. Die fertigen Artikel werden nicht nur zügig auf der Internet-Plattform von Springer veröffentlicht und freigeschaltet, sondern auch in Datenbanken wie PubMed Central und, wenn gewünscht, auf den institutseigenen Repositorien.
Die Zeitschriften von SpringerOpen werden unter der Creative Commons Attribution License veröf-fentlicht, die eine freie Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte möglich macht. Springer hat dieser Regelung zufolge keine exklusiven Verwertungsrechte. Für die publizierten Artikel in den SpringerOpen-Zeitschriften zahlen die Autoren eine marktübliche Open-Access-Gebühr.
Springer Science+Business Media ist ein international führender Wissenschaftsverlag, der hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten und Dienstleistungen publiziert. Die Verlagsgruppe ist außerdem ein renommierter Anbieter von Fachpublikationen in Europa, insbesondere im deutschsprachigen Raum und den Niederlanden. Im Bereich Science, Technology, Medicine (STM) bringt das Unternehmen etwa 2.000 Zeitschriften, mehr als 7.000 neue Bücher jährlich und die weltweit umfangreichste STM eBook Collection heraus. Mit über 5.500 Mitarbeitern hat die Gruppe Niederlassungen in etwa 20 Ländern in Europa, den USA und Asien. Im Jahr 2010 erzielte Springer einen Jahresumsatz von ca. 866 Millionen Euro.

Weitere Informationen zum International Journal of Disaster Risk Science (IJDRS): 

Weitere Informationen zu SpringerOpen: 

Kontakt: